1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Seit heute DVB-T: Ein paar Fragen dazu.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von _erazor_, 10. Dezember 2004.

  1. _erazor_

    _erazor_ Neuling

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo

    Seit heute habe ich erst DVB-T, da ich generell nicht SO viel TV schaue und es nicht so eilig hatte alles bis zum 6.12. zu kaufen.

    Ich habe einen Mustek DVB-T 202 mit integriertem DVD-Player gekauft, da ich auch noch keinen DVD-Player hatte.

    Ich wohne in Darmstadt, Stadmitte (Hessen).

    Soweit klappt auch alles, nur etwas wundert mich:

    - Per Dachantenne meines Hauses (wohne in kleiner Wohnung im 2. Stock) habe ich auf allen Kanälen so 33-35% Stärke und so 80% Qualität. Ist das ok ? Ist es normal so wenig Stärke zu haben uns so ne gute Qualität?
    - Per mitgelieferter Zimmerantenne hab ich auf jedem Kanal so 35-40% Stärke, also etwas mehr als per Dachantenne. An der Qualitätsprozentzahl ändert das aber irgendwie nichts. Ist das nicht komisch, dass die Zimmerantenne besser ist?

    Ist nicht insgesamt die "Stärke" etwas gering für Darmstadt? Ich lese hier von anderen mit viel mehr Prozent. Ist 80% Qualität ok oder habe ich da irgendwelche Einbußen wegen der geringen Stärke?

    Ich hab grundsätzlich gar keine Ahnung was nun genau Stärke und Qualität bedeuten sollen und was da gute und was schlechte Werte sind.

    Wäre schön wenn mich mal jemand etwas aufklären könnte.

    Vielen Dank schonmal. Und nehmt Rücksicht, bin erst 15 minuten hier im Forum und absoluter DVB-T noob.

    Gruß
    Ulf
     
  2. Kabeltraeger

    Kabeltraeger Senior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Wuppertal
    Technisches Equipment:
    Techwood C7100
    Alphacrypt-Classic V.2.23
    AW: Seit heute DVB-T: Ein paar Fragen dazu.

    Zum einen ist die Empfangsqualität wichtiger als die Empfangstärke beim DVB-T Empfang.Zum anderen könnte es möglich sein,das deine Dachantenne noch horizontal ausgerichtet ist und nicht wie es für DVB-T Empfang sein muß vertikal.Da kann es durchaus sein,das du mit der Zimmerantenne bessere Ergebnisse erzielst wie mit der Dachantenne.Zum Schluss noch der Hinweis,das diese Themen hier schon bis zum Abwinken durchgenommen wurden,und das du mit der Suchfunktion dieses Forums sicher auch die für dich interessanten Themen und Antworten finden wirst.
     
  3. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    AW: Seit heute DVB-T: Ein paar Fragen dazu.

    Die prozentuale Signalstärke ist nur eine grobe Hilfe beim Ausrichten der Antenne. Du kannst diesen Werrt nur dann mit anderen hier im Forum vergleichen, wenn die exakt das gleiche Gerät wie Du besitzen.
    Bei manchen Geräten könnten 35% durchaus ok sein, bei anderen zu wenig. In jedem Fall ist aber eine hohe Signalqualität wichtiger. Je höher umso besser, wobei ein Wert von über 80% ok ist, wenn er einigermaßen stabil bleibt.

    Eine Dachantenne liefert - sofern sie optimal ausgerichtet ist - immer ein besseres Ergebnis, als eine Zimmerantenne. Ist das - wie in deinem Fall - umgekehrt, ist die Dachantenne eben nicht optimal ausgerichtet. Falls die Leistung der Dachantenne nicht reicht, spreche ggf. mal mit deinem Vermieter über eine Modernisierung oder begnüge dich mit der Zimmerantenne.

    Also, nimm die Signalstärke nicht so wichtig. Was Du brauchst, ist ein störungsfreies Signal von guter Qualität.

    Gruß

    Piktor
     
  4. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Kleve
    AW: Seit heute DVB-T: Ein paar Fragen dazu.

    Das geht auch ein wenig netter. Er ist neu hier. :love:

    Also die Signalqualität von 80 % müsste auf jeden Fall ausreichen. Du musst Dir das so vorstellen, es werden durch die Luft nur Daten gesendet. Daher ist ja auch der Receiver notwendig, der die Daten wieder in ein PAL-Signal (TV-Signal) umwandelt. Es werden ständig Daten gesendet. Wenn der Receiver alle Daten vollständig empfangen kann, ist der Empfang genauso gut wie wenn man direkt an einem Sender wohnt. Falls das Signal nicht ausreicht, dann bilden sich Klötzchen auf dem Bildschirm und das Signal ist zu schwach.

    Und wie mein Vorgänger schon erwähnt hat, sind die Signalstärken bei jedem Receiver unterschiedlich. Ich habe mir heute einen zweiten Receiver (Philips)vom Fachhandel ausgeliehen und der kommt mit den Signalen weitaus besser klar wie mein erster Receiver (Skymaster). Also da gibt es wieder große Unterschiede unter den Receivern, gerade wenn man wie ich in einem Randgebiet wohne.
     
  5. _erazor_

    _erazor_ Neuling

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    7
    AW: Seit heute DVB-T: Ein paar Fragen dazu.

    also es pendelt sich nun auf 40% stärke und 78% quali ein ...

    ich hab aber ab und zu klötzchen :-(
     
  6. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Kleve
    AW: Seit heute DVB-T: Ein paar Fragen dazu.

    Das ist ausreichend. Vielleicht hast Du ja Lust in DVB-T-Chat zu kommen, ist zwar nicht soviel los, aber dafür kriegt man noch alles mit. :winken:
     
  7. _erazor_

    _erazor_ Neuling

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    7
    AW: Seit heute DVB-T: Ein paar Fragen dazu.

    öhh und wo is der chat?
     
  8. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Kleve
    AW: Seit heute DVB-T: Ein paar Fragen dazu.

    www.rundfunk-am-niederrhein. Auch als Gast möglich.
     

Diese Seite empfehlen