1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Seit 4 Monaten auf Sendung : MGM

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Sky-Kunde2, 9. August 2003.

  1. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    Anzeige
    MGM ist jetzt seit 4 Monaten auf Sendung. Ich muss sagen nach der etwas holprigen Anfangsphase gefällt mir das Programm von MGM immer besser. Habe mir gestern den Film Rollerball angesehen. Zwar würde ich mir wünschen, das MGM mal richtige Klassiker bringt, oder mal schöne Musical von Fred Astaire. Denn von vielen Filmen, die MGM bringt habe ich noch nie was gehört. Inzwischen hat MGM eine schöne Mischung von Filmen aus den 50gern, 60gern, 70gern und 80ger Jahren. Sogar ein paar Filme aus den neunzigern waren dabei. Einmal sogar wurde ein Film gezeigt, der stammte aus dem Jahr 2000. Wenn jetzt MGM noch die Tonstolperer hinkriegt, und die Wiederholungsrate der Film ein bisschen senkt, dann könnte das fast zu einem meiner Lieblingssender bei Premiere werden. Bald kommt ja noch Scifi, aber da will ich erstmal abwarten, was die bringen. Ich hoffe die bringen auch mal Serien, die noch nicht im Free-TV gelaufen sind. Weis jemand wie erfolgreich MGM ist?
     
  2. Johnny

    Johnny Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    1.800
    Ort:
    Zuhausestadt
    moin,

    ich wär schon zufrieden wenn mgm die filme im richtigen bildformat ausstrahlen würde. besonders lustig ist es wenn derselbe film an einem tag 2 stunden später auf nem anderen sender läuft und die es dann richtig machen. erst letzten mittwoch "die stadt der verlorenen", um 18.30 auf mgm in vollbild, um 20.15 aufm wdr in schönsten 1:2,35... oder siehe auch ard und pink panther, mgm vollbild, ard in anamorphen 16:9 1:2,35
    aber dafür halt auf mgm mit o-ton

    naja... die hoffnung stirbt zuletzt...

    greets
    Johnny
     
  3. Big Kimble

    Big Kimble Senior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Herzogenrath / Bremen
    ich hab auf mgm nicht einen film gefunden, der mir gefallen hätte!!
     
  4. quake187

    quake187 Silber Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Schwetzingen
    und unbegrenzten Zugriff auf das MGM-Archiv hat der Kanal wohl auch nicht. Sonst hätte man doch schon sicher den ein oder anderen Teil des MGM-Flagschiffs "007" ausgestrahlt. mir kommt es so vor,als ob seit 4 Monaten die gleichen Streifen rauf und runter gespielt werden.
     
  5. re_cgn

    re_cgn Platin Member

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    2.098
    Und noch einmal zum mitschreiben (wie oft muss man eigentlich das selbe hier wiederholen): MGM hat genauso wenig wie Disney oder Universal unbegrenzten Zugriff auf das Archiv des Mutterkonzerns. Genauso wie jeder andere Sender auch muss MGM seine Filme einkaufen und eingekauft werden kann eben nur das wofür das Geld da ist. Das heißt im Klartext der MGM Channel kauft von der MGM Muttergesellschaft seine Filme ein, so wie alle anderen auch und da bestimmt das Material und Wert des Films für MGM den Preis. Also kostet ein 4:3 mono Film weniger als ein restaurierter Bond in Breitbild.

    Davon abgesehen bestimmt natürlich auch der Konzern selbst welche Filme an welchen Kanal verkauft werden und welche man lieber für andere Auswertungen zurück hält und zu als letztes liegt es natürlich auch an der Ausrichtung des Kanals was genau gesendet wird. Im Fall von MGM handelt es sich um einen "Library Channel" der eben nur älteres Archivmaterial sendet.

    Also zusammenfassend:
    Auch Kanäle wie Disney oder Sci-Fi sind eigenständige Gesellschaften die ihr Material einkaufen müssen (sonst würde auch nicht so viel altes Material auf Sci-Fi gesendet werden). Das heißt diese Kanäle sind daran interessiert einen Gewinn zu erwirtschaften um an neues Material zu kommen. Aber auch der Konzern bestimmt was überhaupt gesendet werden darf.
    So wird man zB. vergeblich auf "The Lionking" warten können, da dieser für Disney von unschätzbarem Wert ist (ist ja auch neben Filmen wie Peter Pan einer der Klassiker überhaupt) und davon abgesehen im Oktober auf DVD vermarktet wird.
     
  6. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    ... und nochmal zum Mitschreiben: Die internen Geldverschieberein interessieren mich als Endkunden einen Scheissdreck - entweder das Angebot stimmt od. stimmt nicht.
    sch&uuml
     
  7. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    12.163
    Ort:
    Köln
    Genau. Als Endkunde darf man doch wohl annehmen, dass ein Kanal, der MGM heißt, von MGM betrieben wird und nicht irgendeine Tochterfirma ist, die für Filme aus dem eigenen Haus auch noch zahlen muss.
     
  8. LarsB

    LarsB Junior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2002
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Karben
    Liefen denn bisher auf Universal großartig Blockbuster? Die können doch auch auf ein ansehliches Archiv zurückgreifen, wenn ich einen Blick in meine DVD-Sammlung werfe ...
     
  9. re_cgn

    re_cgn Platin Member

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    2.098
    @Koelli

    Oh als Endkunde darfst du viel erwarten, dich nur nich über Dinge aufregen von denen du keine Ahnung hast (nicht persönlich gemeint).

    Zurück zum Thema: Glaubst du das zB. jeder McDonalds von der McDonalds Company selbst verwaltet wird? Mitnichten, ein großer Teil gehört Franchisern die, um es mal einfach auszudrücken, das Recht von McDonalds pachten unter deren Lizenz ein Restaurant zu führen. Diese sind dann allerdings auch nicht mehr an die Preisbindung gehalten und das ist auch der Grund warum nicht jeder McD an allen Aktionen teilnimmt bzw. es zu Preisdifferenzen (oder kleinen Dreingaben zum Menü) kommt.

    So, und genauso läuft das übertragen auch im Fernsehgeschäft. Wozu sollte ein Unternehmen wie Universal oder MGM sich selbst darum kümmern einen Sender "am Leben zu erhalten" wenn man diese Last auch gut einem Dritten übergeben kann. Abgesehen davon verdient man damit auch noch mehr, da man die Kosten der Verwaltung / Programm / Personal spart und kräftig an den Lizenz verdienen kann.

    Somit kannst du viel erwarten, aber in der Geschäftswelt läufts anders!
     
  10. LarsB

    LarsB Junior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2002
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Karben
    MGM und Studio Universal müssen genauso mit Ihren Muttergesellschaften Lizenz-Abkommen schließen wie andere Sender auch. Es könnte ja z.B. sein, daß ein FreeTV-Sender Sende-Rechte auf die Bond-Filme erworben haben, die eine Ausstrahlung im PayTV zur Zeit gar nicht zulassen. Wahrscheinlicher ist aber eher das liebe Geld. Ich kann mir nicht vorstellen, daß da soviel für MGM abfällt, wenn man bedenkt, daß der Kanal quasi kostenlos ins PLUS-Paket hinzukam (natürlich nachdem vor geraumer Zeit etliche Sparten-Kanäle gestorben sind). Was ist eigentlich dran daran, daß Studio Universal zugemacht wird? Vielleicht wurde MGM ja als Nachfolger auserkoren und sobald Universal abgeschaltet wurde fließt vielleicht mehr Kohle in Richtung MGM?

    <small>[ 10. August 2003, 00:22: Beitrag editiert von: LarsB ]</small>
     

Diese Seite empfehlen