1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SEG PVR 63-T (Yamada DTV 3000HDD) DVB T Receiver

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von Antonio, 16. August 2006.

  1. Antonio

    Antonio Neuling

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Hallo erstmal!
    Hab mir den SEG PVR 63-T vorgestern im MM geholt (199€), wie es aussieht ist der ziemlich baugleich mit dem Yamada DTV 3000HDD bis auf eine kleinere Festplatte (80 GB) und anderes Gehäuse Design. Diese Annahme stützt sich auf den Testbericht in der Audio Video Foto Bild 8/2006, wo technische Daten und das Menü und die Tastenanordnung und die FB des Yamada abgebildet sind, die sind scheinbar identisch mit dem SEG.
    Ich bin bis jetzt nicht so begeistert und am Überlegen, ob ich ihn zurückbringe.
    Probleme: Schlechteres Signal als an meinem alten Hauppauge DVB-T, Time Shift funktioniert nur maximal 1 Stunde verzögert und stürzt dann ab, Aufnahmen lassen sich nicht aufrufen (vielleicht aber hausgemachtes Problem, meine Zimmerantenne ist ziemlich mies, Anzeige um die 60% Signalstärke)
    Was wirklich nicht hausgemacht ist und mich stört sind
    a) die "schwammigen" Tasten der FB, man weiß gar nicht, ob man gedrückt hat oder nicht
    b) das lahme ungepufferte EPG und die Manövrierung im EPG. Schön ist es das man mehrere Sender untereinander hat, aber es ist langsam im Aufbau -o.k.- das ist systembedingt- aber es liest beim Blättern über mehrere Sender und Tage öfter immer wieder NEU ein und springt ab und an auch mal zum übernächsten Eintrag, es macht keinen Spaß damit zu programmieren. Ich weiß aber nicht ob das nicht bei ALLEN Empfängern so ist, ich habe leider keinen Vergleich, es müßte aber doch möglich sein, das EPG EINMAL im voraus einzulesen und dann flüssig darin zu navigieren.

    FRAGE: Gibt es bessere EPG oder haben die alle diese hakelige Bedienung? (bin ich dafür im richtigen Forum?)

    bin neu hier und habe keine weiteren Erfahrungen mit DVB T, vielleicht ist mein Urteil im Vergleich mit anderen Geräten zu streng.. Bitte um Feedback!
    Grüße! AnTonio
     
  2. Antonio

    Antonio Neuling

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    9
    AW: SEG PVR 63-T (Yamada DTV 3000HDD) DVB T Receiver

    Einige der obigen Fragen hab ich mir jetzt selbst beantwortet,
    das schlechtere Eingangssignal mußte ich mir mit einer aktiven Antenne aufpäppeln, leider bietet der SEG keinen 5V am Antennenausgang, was wiederum ein externes Netzteil bedarf... Außerdem ist durch das Durchschleifen der Antenne auf den zweiten Tuner (Twin) ein deutlicher Qualitätsverlust festzustellen.
    Das Problem mit dem Timeshift hab ich gelöst, man muß wenn man länger "shiften" will statt die Pause Taste zu drücken eine ganz reguläre Aufnahme starten. Dabei kann man dann auch zurück"spulen" , das kann aber einige Minuten dauern, läuft dafür aber stabil..
    Ein weiterer Kritikpunkt ist mir aufgefallen: Beim Programmieren einer Aufnahme über das EPG wird - obwohl zunächst angezeigt - nicht der Name der Sendung gespeichert wird, sondern nur der Sendername.. Das wird schnell unübersichtlich. Und ein manuelles Umbenennen ist ziemlich umständlich mit der Fernbedienung - wie beim Highscoreeintrag des alten PacMan ;-)

    Die Fernbedienung ist wohl bei den meisten Geräten nicht viel besser, ein Teil des "Schwammigkeits"gefühls resultiert allerdings auch aus der schleppenden Reaktion des Geräts...

    Das mit dem reaktionsträgen EPG würde mich immer noch interessieren... TechniSat hat da ja wohl etwas besseres...

    Bis Freitag muß ich mich entscheiden, ob ich es zurückbringe... Vielleicht hat jemand noch 'nen Tipp
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2006
  3. Antonio

    Antonio Neuling

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    9
    AW: SEG PVR 63-T (Yamada DTV 3000HDD) DVB T Receiver

    Oops Sorry... wollte nicht 2mal posten, kann ich das hier löschen? :eek:
     
  4. zapper

    zapper Senior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2005
    Beiträge:
    363
    AW: SEG PVR 63-T (Yamada DTV 3000HDD) DVB T Receiver

    Hallo,
    ich bin zwar kein Experte für DVB-T Twins aber kann man das Antennensignal nicht schon vor den zwei Tunern splitten?
    das waren noch Zeiten :D
    vllt. wäre eine günstige, lernfähige! Uni-FB eine Alternative? Gibts ja manchmal für wenig Geld beim Kaffeeröster/Lebensmitteldiscounter.
    beim EPG gibts reichlich Unterschiede. Sowohl bei der Reaktion als auch beim Informationsumfang. Aber ohne Vergleichsmöglichkeiten ist natürlich schlecht hier was zu empfehlen. Hast aber Recht, TechniSat ist da aber mit Sicherheit besser allerdings weiß ich nicht obs auch bei DVB-T so ist.
    gruss
    zapper
     

Diese Seite empfehlen