1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schweizer Sender gehen nur direkt am Receiver nicht über Multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Lusy, 26. April 2013.

  1. Lusy

    Lusy Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    Ich habe einen Panasonic tx-l 37 gt 24, den ich über einem Multischalter für Astra und Zwischenschaltung Diseqc für Hotbird mit 2 LNBs an einer Schüssel angeschlossen habe.
    Diseqc: Spaun Sur 211 WSG

    Wenn ich den DiseqC direkt am Multischalter anschließe bekomme ich unter der Frequenz 12399 nur 8 Programme, aber nicht die Schweizer (sonst alles mögliche von Hotbird auf anderen Frequenzen). Schließe ich aber, auch über Diseq, direkt am Fernsehreceiver an, bekomme ich die Schweizer Sender. Ich besitze eine Sat-Access Karte von der SRG, die über ein CI-Modul am Fernseher angeschlossen ist.

    Habe alle Varianten des Diseqc ausprobiert: AA AB usw.

    Ist der Diseqc direkt am Multischalter und ich im manuellen Suchlauf die Symbolrate auf 27500 einschalte, geht sowohl Signalqualität als auch Stärke auf Null. Stelle ich es auf automatisch sind alle Balken wieder top, aber ich bekomme eben nur die oben erwähnten 8 Programme, aber nicht SRF.

    Schalt ich den Diseqc zwischen Kabel vom Multischalter vom Astra und Kabel von Hotbird diekt an TV geht alles.

    Kann mir einer helfen, warum gerade die Schweizer Sender nur über Direktanschluss an TV gehen, alle andere von Hotbird, auch auf der selben Frequenz auch über die andere Art?

    Ich kenne mich technisch leider nicht so gut aus. Habe mich aber seit Tagen durch die verschiedenen Foren gelesen, aber keine Hilfe für mein Problem gefunden.

    Wenn mir jemand helfen kann, wäre ich sehr, sehr dankbar.
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Schweizer Sender gehen nur direkt am Receiver nicht über Multischalter

    Ich habe mir Deinen Beitrag jetzt mehrfach durchgelesen, verstehe aber eigetnlich nichts :confused:.

    Was ist denn der Unterschied zwischen
    und
    ??

    In beiden Fällen ist der DiSEqC-Schalter im Spiel - und der Multischalter auch.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, läuft Astra über einen 5/x-Multischalter, und für Hotbird gibt es noch ein direktversorgendes LNB (wie ein Single). Dessen Signal soll mit dem vom Multischalter mittels des SUR 211 F kombiniert werden. Richtig?


    Nachtrag: Falls der Aufbau in beiden Fällen prinzipiell gleich ist, aber bei "direkt am Multischalter" der Kabelweg vom Multischalter zum SUR 211 F viel kürzer ist als beim Einsatz vor dem Fernseher, während sich am Leitungsweg vom Hotbird-LNB nur wenig ändert, kann das Signal vom Multischalter zu pegelstark sein (Typ Multischalter?), so dass es selbst beim Einsatz eines DiSEqC von Spaun zu Aufällen durch das Übersprechen der Signale kommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2013
  3. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schweizer Sender gehen nur direkt am Receiver nicht über Multischalter

    Dein Beitrag ist sehr verwirrend formuliert :eek:

    Zur Klarstellung: Der Diseqc-Schalter darf bei dieser Konstellation nur so angeschlossen werden, dass er zwischen einem Multischalter-Ausgang (Astra) und der Leitung zum Fernseher eingeschleußt wird.

    An den anderen freien Eingang des Disecq-Schalter kommt dann die Leitung vom Single-Hotbird-LNB. Frage am Rande: Das Hotbird-LNB ist hoffentlich auch ein Single, Twin oder Quad (Quattro-Switch)? Keinesfalls ein Quattro?

    Je nach Anschluss ist Astra 19,2° dann AA und Hotbirs 13°O dann AB (Hotbird am zweiten Anschluss) - oder eben umgekehrt.

    Dies muss im Antennen-Setup des Receivers dann auch so eingestellt werden!

    Keinesfalls darf der Disecq-Schalter vor dem Multischalter in eine der Leitungen vom Astra-LNB eingeschleußt werden, das wird nicht funktionieren.

    Soll an allen Geräten Hotbird-Empfang möglich sein, muss der Multischalter gegen ein Modell mit 9 Eingängen (8x Sat + Terrestrik) und die benötigte Anzahl Ausgängen getauscht werden. Das LNB für Hotbird muss dann ein QUATTRO sein.

    Viel Erfolg.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schweizer Sender gehen nur direkt am Receiver nicht über Multischalter

    Genau aus dem Grund (Quad-LNB mit Disecq, Multischalter mit Diseqc) empfehle ich eigentlich immer Spaun-Schalter, weil die das Verhalten durch anständige Entkoppelung eben nicht haben und es dann nichts ausmacht, wenn auf beiden Ports Signale anliegen.

    Billig-Schalter haben das Problem jedoch sehr gerne und das wäre auch mein erster Ansatz gewesen, stünde da nicht: Spaun ;)


    Nachtrag, nachdem ich den Beitrag jetzt ein paar mal gelesen habe:

    Wenn es wirklich so ist, dass es direkt NACH dem Multischalter nicht geht, es jedoch geht, wenn der Disecq-Schalter erst kurz vor dem Fernseher eingeschleußt wird (und damit Kabel und ggf. Dose das Astra-Signal dämpfen), dann könnte das tatsächlich auf ein Übersprechen des Disecq-Schalters hindeuten. Müsste dann aber ein massivies Astra-Signal sein, das einen Spaun zum Übersprechen bringt.

    High-Gain-LNB mit 90cm-Schüssel, Astra 19,2°O im Fokus und Multischalter mit hoher Verstärkung - dann könnte das möglich sein!

    Probe: Wird der Schalter direkt hinter dem Multischalter montiert, geht es ja wie beschreiben nicht, richtig?

    Wenn dann testweise das Astra-Signal abgeklemmt wird (Diseqc-Aufbau bleibt sonst genau gleich!) - dann müsste es schlagartig gehen? Richtig?

    Dann haben wir eine ÜBERSPRECHEN der beiden Ports des Disecq-Schalters.

    Dann wäre wirklich mal interessant zu wissen, warum das Astra-Signal so einen riesen Pegel hat. Sein muss das nämlich ganz und gar nicht. Ist der LNB-Typ für Astra erkennbar (Bezeichnung)?

    Man könnte zwar theoretisch auch einen Dämpfungsregler verwenden, aber warum erst abartig hoch verstärken und dann dämpfen? Dem S/N-Verhältnis tut das sicherlich nicht gut...

    Gruß,

    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2013
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Schweizer Sender gehen nur direkt am Receiver nicht über Multischalter

    Einen Teil dazu könnte auch der Multischalter selbst beitragen. Wenn man bei Spaun bleibt: Die Schalter der 5x03-Reihe packen bis zu 12 db drauf. Bei einem Multischalter mit Pegelsteller sollte man die mal eindrehen.
     
  6. Lusy

    Lusy Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schweizer Sender gehen nur direkt am Receiver nicht über Multischalter

    Hallo,

    Danke für die Antworten.
    Sorry, wenn ich das so verwirrend beschrieben habe. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich mich mit den genauen Bezeichnungen in der Theorie nicht so auskenne.
    Ich versuch mal, eure Fragen zu beantworten:

    Wenn ich es richtig verstanden habe, läuft Astra über einen 5/x-Multischalter, und für Hotbird gibt es noch ein direktversorgendes LNB (wie ein Single). Dessen Signal soll mit dem vom Multischalter mittels des SUR 211 F kombiniert werden. Richtig?
    Ist richtig!

    Nachtrag: Falls der Aufbau in beiden Fällen prinzipiell gleich ist, aber bei "direkt am Multischalter" der Kabelweg vom Multischalter zum SUR 211 F viel kürzer ist als beim Einsatz vor dem Fernseher, während sich am Leitungsweg vom Hotbird-LNB nur wenig ändert, kann das Signal vom Multischalter zu pegelstark sein (Typ Multischalter?), so dass es selbst beim Einsatz eines DiSEqC von Spaun zu Aufällen durch das Übersprechen der Signale kommt.

    Wenn es wirklich so ist, dass es direkt NACH dem Multischalter nicht geht, es jedoch geht, wenn der Disecq-Schalter erst kurz vor dem Fernseher eingeschleußt wird (und damit Kabel und ggf. Dose das Astra-Signal dämpfen), dann könnte das tatsächlich auf ein Übersprechen des Disecq-Schalters hindeuten. Müsste dann aber ein massivies Astra-Signal sein, das einen Spaun zum Übersprechen bringt.
    Und dann? Gibt es da eine Lösung?

    High-Gain-LNB mit 90cm-Schüssel, Astra 19,2°O im Fokus und Multischalter mit hoher Verstärkung - dann könnte das möglich sein!
    Wir haben den Astra mit LNB und Multischalter schon einige Jahre. Keine Ahnung. Schüssel ist Fulba 80 cm.

    Probe: Wird der Schalter direkt hinter dem Multischalter montiert, geht es ja wie beschreiben nicht, richtig?
    Richtig!

    Wenn dann testweise das Astra-Signal abgeklemmt wird (Diseqc-Aufbau bleibt sonst genau gleich!) - dann müsste es schlagartig gehen? Richtig?
    Das werde ich nachher gleich versuchen!

    Dann haben wir eine ÜBERSPRECHEN der beiden Ports des Disecq-Schalters.

    Dann wäre wirklich mal interessant zu wissen, warum das Astra-Signal so einen riesen Pegel hat. Sein muss das nämlich ganz und gar nicht. Ist der LNB-Typ für Astra erkennbar (Bezeichnung)?

    Sorry, wo soll ich das erkennen? Beim TV habe ich ihn auf AB eingestellt.
    Aber wahrscheinlich meinst du was anderes?
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Schweizer Sender gehen nur direkt am Receiver nicht über Multischalter

    Was man zum ungestörten Hotbird-Empfang mit direkt nach dem Multischalter positioniertem SUR 211 F machen könnte, falls der Empfang nach Abklemmen der Astra-Zuführungen (Abdecken des Astra-LNBs ginge auch) störungsfrei möglich wäre, steht oben:

    Ein geeigneter Dämpfungsregler wäre z.B. Axing SZU 3-00. Denselben Effekt brächte ein Abregeln des Multischalters. Mache Modelle verfügen wie gesagt über Pegelsteller an den Eingängen, mit denen man den Astra-Pegel an den von Hotbird angleichen könnte.

    Möglich wäre auch, dass nicht nur das Astra-LNB im Fokus sitzt und schon von daher begünstigt ist, sondern überdies das Hotbird-LNB nicht optimal positioniert ist. Der Multifeedhalter der Fuba-Antennen gestattet es nicht, die LNBs unterschiedlich hoch zu positionieren.
     
  8. Lusy

    Lusy Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schweizer Sender gehen nur direkt am Receiver nicht über Multischalter

    Aber warum wären dann nur die Schweizer Sender auf dieser Frequenz gestört?
    Wir haben ja eine feste Stange in der Fubahalterung, da sind die beiden LNBs auf gleicher Höhe.
    Ich habe nachgeschaut: es handelt sich um den multischalter: vialuna sms 508
     
  9. Lusy

    Lusy Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schweizer Sender gehen nur direkt am Receiver nicht über Multischalter

    Wenn dann testweise das Astra-Signal abgeklemmt wird (Diseqc-Aufbau bleibt sonst genau gleich!) - dann müsste es schlagartig gehen? Richtig?
    Wahrscheinlich habe ich das auch wieder falsch verstanden. Aber ich habe den Astra jetzt so abgeklemmt, dass ich den Diseqc vom Multischalter entfernt hab. Also oben im Dachboden, wo Multischalter sitzt und auch LNB für Hotbird rauskommt, habe ich jetzt auf LNB 1 (wie vorher auch) hotbird verbunden und aus receiver den Zugang zum TV unten eingesteckt.
    Du schreibst zwar Diseqc-Aufbau soll gleich bleiben. Aber wo klemm ich den Astra ab? Am LNB bei der Schüssel habe ich 4 Leitungen. Muss ich da eine rausmachen?
    Ergebnis ist jedenfalls das gleiche. Schweizer Sendungen gehen nicht.

    Ich weiß, habe nicht wirklich eine Ahnung von der Sache. Ist wahrscheinlich nervig für euch. Deshalb habe ich ja auch tagelang nach ähnlichen Problemen in den Foren gesucht, um andere nicht so zu belästigen mit meiner Ahnungslosigkeit, aber nichts gefunden.

    Zu meiner Ehrenrettung muss ich sagen: das mein Mann auch nicht mehr Ahnung hat, obwohl er technisch nicht unbegabt ist.

    Also, falls ihr mir nochmals weiterhelfen könnt, wäre ich froh.

    Danke Alex
     
  10. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schweizer Sender gehen nur direkt am Receiver nicht über Multischalter

    Der Vialuna hat gar keine aktive Verstärkung, er dämpft das Sat-Signal sogar um -3db.

    Der sollte eigentlich keine große Rolle spielen.


    Sei's drum...ein Bild sagt mehr als tausend Worte :)

    So sollte das aussehen und auch getestet werden (klick mich!)

    [​IMG]


    Wo Astra ausgesteckt wird (am Multischalter-Ausgang oder am Spaun) ist egal.

    Wird so wie von mir vorgeschlagen verkabelt, ist Astra Position A (oder AA, 1) und Hotbird Position B (oder AB, 2).

    Einstellung am Receiver auf Diseqc 1.0.


    Gruß,

    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen