1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schweizer lehnen Grundeinkommen ab

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von suniboy, 5. Juni 2016.

  1. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    5.853
    Zustimmungen:
    1.624
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Hallo,

    der Abstimmungstag ist noch nicht zu Ende, aber offenbar lehnen die Schweizer mit großer Mehrheit das bedingungslose Grundeinkommen ab.

    Meine Meinung dazu ist, dass die Schweizer offenbar neidisch auf die vielen Ausländern im Land sind und deshalb so deutlich ablehnen. Dabei wäre gerade die Schweiz als Nicht EU-Land, von der Größe und von der Bevölkerung her, aber auch von der Wirtschaftsleistung und der Lebensqualität her geradezu dafür auserwählt um so einen Versuch wenigstens zu unternehmen.

    Ich selbst bin noch unentschlossen was ein bedingungsloses Grundeinkommen angeht, sehe aber gleichzeitig viel innovatives und viele Vorteile -je nach der Höhe versteht sich.
     
  2. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    Erste Hochrechnungen: Schweizer lehnen Grundeinkommen ab

    "In der Schweiz wird es kein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Einwohner geben. Ersten Hochrechnungen zufolge haben die Schweizer eine solche Zahlung in einer Volksabstimmung mit großer Mehrheit abgelehnt. Bei dem weltweit ersten Referndum dieser Art entschieden sich am Sonntag 78 Prozent der Teilnehmer dagegen, 22 Prozent sagten ja, wie das Institut gfs.bern berechnete.
    Das Konzept sah vor, dass der Staat jedem Erwachsenen umgerechnet 2260 Euro pro Monat steuerfrei zahlen sollte, pro Kind sollten 565 Euro überwiesen werden."


    Doch kein Schlaraffenland.
    Offenbar hat man kapiert, dass es so auch nicht gehen kann.

    Was wohl in Deutschland rausgekommen wäre?
     
  3. R2-D2

    R2-D2 Silber Member

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    613
    Punkte für Erfolge:
    103
    Ich denke mal in Deutschland hätte man für das bedingungslose Grundeinkommen gestimmt . Dafür gibt einfach zu viele die unter die Armutsgrenze fallen !
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    Die Realos haben gewonnen. (y)

    Nur mit "es wird für viele besser und über die Finanzierung machen wir uns später Gedanken" kann man eben keine Abstimmung gewinnen.
     
  5. Steff79

    Steff79 Senior Member

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    103
    wie kamen die eigentlich auf diese werte:
    Das Konzept sah vor, dass der Staat jedem Erwachsenen umgerechnet 2260 Euro pro Monat steuerfrei zahlen sollte, pro Kind sollten 565 Euro überwiesen werden."

    bekommt das geld wirklich jeder? und jedes arbeitseinkommen ist zusätzlich
     
  6. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    Nein, wer arbeitet hätte (höhere) Steuern gezahlt um das Geld für die zu erwirtschaften, die nichts tun.
    Das Grundeinkommen war nur für Menschen gedacht, die nicht arbeiten, nicht zusätzlich.
     
  7. madmax25

    madmax25 Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    844
    Punkte für Erfolge:
    123
    So ein Schwachsinn, damit hätte man ja Faulheit unterstützt.
    Aber bei Leuten, die gesundheitlich bedingt nicht arbeiten können, wäre es durchaus sinnvoll.
     
  8. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    Von offensichtlichen Behinderungen mal abgesehen. Was kostet wohl ein Arzt unter der Hand, der einem das dann unbegründet bescheinigt?
     
  9. +los

    +los Senior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    2.151
    Punkte für Erfolge:
    143
    Schade, ich stimmte dafür.
     
    uklov, rolaf und Premier4All gefällt das.
  10. Steff79

    Steff79 Senior Member

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    103
    wenn schon bedingungslos dann für alle ohne bedingungen. mein haus ist bald abbezahlt dann würde ich für 2250 auch leben und verreisen und nichts mehr arbeiten. schwachsinn.
     

Diese Seite empfehlen