1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schweiz Regeln für IPTV Firma

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von krmlk, 6. Juli 2015.

  1. krmlk

    krmlk Neuling

    Registriert seit:
    6. Juli 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    hallo,

    zuerst muss ich sagen dass ich nicht TipTop Deutsch spreche. Ich bin momentan auf der suche um ein IPTV Firma in der Schweiz zu gründen. Leider habe ich nicht viele Gesetze darüber gefunden. Ich weiss nur wenn ein Sender in Satellite FTA ist, darf man stream legally in der Schweiz. Ich brauche aber mehr Information. Welche Satellite Schlüssel grosse kann ich dafür benutzen.

    Ich habe diese Fragen an RAV gestellt aber leider sie haben keine Ahnung über Broadcasting.

    könnte jemand mir helfen? Danke im voraus
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schweiz Regeln für IPTV Firma

    Ja, das schweizer Medienrecht ist sehr liberal. Die BBC hat sich mehrfach versucht, aus dem schweizer Kabel herauszuklagen, aber keine Chance.


    Somit stelle ich mir das Versorgen von in der Schweiz lebenden Personen mit einer IPTV-Plattform rechtlich nicht sonderlich schwierig dar, wie Plattformen wie "Zatoo" beweissen. Dort gibt es alle deutschen Sender und den ORF, neben den schweizer Stationen.


    Allerdings wird es spätestens bei grenzüberschreitender Verbreitung problematisch. Da stehen dir die Rechteinhaber bald im Weg.


    Zum technischen:


    Die Schüsselgrößen für ein Abgriff zur späteren IPTV-Verbreitung unterscheiden sich nicht von denen einer hochwertigen Gemeinschaftsanlage. Für Hotbird/Astra 19,2°O als Multifeed würde ich auf 100cm gehen. Damit gibt es genug Schlechtwetterreserve.


    Für alle anderen Satelliten die jeweiligen Beams beachten und gut und gerne 2 Schüsselgrößen als Reserve hinzunehmen. 28,2°O geht in der Schweiz ungefähr mit den Spiegelgrößen wie in Baden-Württemberg.


    Kommen wir zur Software:


    Für die Wandlung nach IPTV gibt es etablierte Produkte am Markt.


    Mit einer Home IPTV-Lösung für 4 Teilnehmer wirst du da natürlich nicht glücklich.


    Professionelle Anbieter setzen auf Produkte wie "Dream Gallery" von Motorola oder "Mediaroom" von Microsoft/Ericson. Die kombinieren Back- und Frontend in einer kompletten Lösung, der Kunde bekommt eine fertige Set-Top-Box mit deinem "Branding" (My Cable Company LLC, angepasste Menüs/Hilfeseiten ....)


    Die andere Möglichkeit wäre nur das Backend zu stellen und das Frontend auf div. Plattformen zu supporten. Der "Wowza Media Server" kann in so ziemlich allen Formaten streamen: https://en.wikipedia.org/wiki/Wowza_Streaming_Engine


    Als Frontend können iOS, Android sowie diverse Streaming-Plattformen, wie ROKU, dienen.


    Schau dir mal die ROKU-App (dort heisst das "Private Channel") von USTVnow an, dann siehst du, was mit so einer "*********" IPTV-Lösug möglich ist. An den Komfort von AT&T uverse oder Telekom Entertain kommt das nicht heran, aber es ist deutlich besser wie so manch andere Lösung.


    Wolfgang
     
  3. krmlk

    krmlk Neuling

    Registriert seit:
    6. Juli 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schweiz Regeln für IPTV Firma

    @Wolfgang_R

    vielen vielen Dank für die Informationen. Um IPTV Projekt zu realisieren I denke brauche ich mindestens zwei dedicated PC.

    1. Ein Linux PC mit 4x TBS 6905 Tuner (4er Tuner). Das macht insgesamt 16 Tuner.
    2. Ein Linux Server für encapsulation. Dafür werde ich Wowza Server benutzen.

    Ich habe leider manche Sachen nicht verständen.

    1. Verbindung zwischen zwei PC (über Gigabit Netzwerk, oder?)
    2. Kann Wowza wie viele verschiedene Sender gleichzeitig encodieren kann? Was für ein PC brauche ich dafür?
    3. Kann mann von einer Satellite Schlüssel vie viele verschiedene Transporder empfängen?

    Ich freue mich darauf wenn Sie diese Fragen beantworten können. Vielen Dank nochmal?
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Schweiz Regeln für IPTV Firma

    Du hast meiner Meinung nach so wenig Ahnung von der ganzen Sache das du ggf. erst mal bei A (Grundlagen des selbstständig machens + Netzwerk-Technik was einfach dazu gehört + Sat-Empfang der anfängt bei z.B. "Koaxstecker aufdrehen") anfangen solltest mit dem lernen bevor du zu B kommst .... bei A hast du ja schon grundlegende Probleme !

    Ich glaube eher irgendwann mal in einem Auto eine Kupplung wechseln zu können bevor du nur 2 PCs miteinander "verbindest" (ohne das auch noch im Streaming-Dienst nach außen zu machen).
     
  5. krmlk

    krmlk Neuling

    Registriert seit:
    6. Juli 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schweiz Regeln für IPTV Firma

    @satmanager

    Danke für deine "hilfreiche" Antwort
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schweiz Regeln für IPTV Firma

    Zur Auslegung des Netzwerkes: Die native Datenrate eines HD-Streams beträgt ca. 16-20Mbit/s (Sicherheiten und so Späße wie Nullbits mit einkalkuliert). Bei 16 parallelen Streams macht das ca. 256-320Mbit/s.


    Das sollte mit Gigabit-Ethernet noch gehen, ich würde schon alleine aus Gründen der Ausfallsicherheit eine Channel-Group mit mehreren Ethernet-Karten und mehreren Switchports nutzen.


    Als Switch was hochwertiges wie ein Catalyst 2960S-48TS-L, mit so Spielgram wie Netgear oder D-Link brauchst erst gar nicht anfangen.


    Server mit doppelt redundanten Netzteilen, 2x Hexacore-CPUs und Arbeitsspeicher, Arbeitsspeicher und noch mal Arbeitsspeicher. Ich empfehle HP, vielleicht ein DL380 der aktuellen Generation.


    Die Tuner sollten natürlich von Wowza unterstützt werden.


    Mehr Support hierzu gibt es in dem wirklich guten Support-Forum direkt vom Hersteller (in englischer Sprache). Die haben auch Anleitungen und Demo-Versionen.


    Die Sat-Anlage wie von mir angesprochen eine Mehrteilnehmer-Anlage mit Multischalter, die Anzahl der Teilnehmer wird hier nur durch die Ausgänge des Multischalters begrenzt. Mit hochwertigen, kaskadierbaren Systemen, wie sie z.B. die Fa. Jultec im Programm hat, ist auch das vollständig umzusetzen. 16 Tuner sind für solch eine Lösung ein Klacks.


    LNB immer Quattro-LNBs, weil diese für Multischalter ausgelegt sind.


    Spiegelgröße immer 2 Größen mehr, denn deine Kunden wollen ja größtmögliche Ausfallreserver.


    Dass so ein Rechenzentrum auch klimatisiert werden muss, man eine USV-Anlage braucht, eine dicke Internet-Anbindung mit guten Peerings ins In- und Ausland, .....


    Da gibt es einiges zu tun.


    Vorschlag: Kleine Brötchen backen, erst mal ein normales Astra-Programm mit einem herkömmlichen PC streamen, sich mit der Technik vertraut machen und dann irgendwann auf was großes Umstellen. So ist der Invest erst mal gar nicht so groß und man kann schon "rumspielen".




    Wolfgang
     
  7. krmlk

    krmlk Neuling

    Registriert seit:
    6. Juli 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schweiz Regeln für IPTV Firma

    @Wolfgang_R

    Super danke wieder. Ich habe mit verschiedene Datacenters gesprochen. Die Preise sind als monatlich zu hoch für mich. Leider in der Schweiz alles zu teuer.

    Edit: Kann ich für diese Hoch Leistung Server für beide Zwecks benutzen? (Capture Server+Wowza Server) Denkst du geht das?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2015
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schweiz Regeln für IPTV Firma

    Hallo,


    mit 16 Streams habe ich sowas noch nie gemacht. Das höchste waren 8 Streams auf einem 2x CPU (Hexacore) Server. Allerdings Überwachungskameras (1080i), aber ähnliche Anforderungen, ist ja das gleiche Videoformat bei gleicher Auflösung.


    Der packt das gut. Davor lief es auf einer VMWare in einem Vcenter (ESXi 4.0), das war nicht so optimal. Also dedizierter Server. Auf jeden Fall.


    Du musst dann splitten, wenn deine User mehr und mehr werden. Dann brauchst du einen dedizierten Edge Server, der die ganzen Streams an die User rausschickt. Werden es noch mehr, mehrere Edge-Server im Verbund und ggf. einen Load-Balancer.


    In der Schweiz sind übrigens nicht nur Datacenter teuer ;)


    Div. Discounter an der Deutsch-Schweizer Grenze erfreuen sich deshalb großer Beliebtheit bei den Schweizern....wohl auch wegen der VAT-Rückerstattung.


    Wolfgang
     
  9. krmlk

    krmlk Neuling

    Registriert seit:
    6. Juli 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schweiz Regeln für IPTV Firma

    Hallo Nochmal

    z.B. was denkst du über diese Server? ist das geeignet für mich. (Natürlich braucht man extra Power Supply und Festplatte)

    Gestern habe ich ein Datacenter besucht dort habe ich ein speical Gerät gesehen:

    Appear IP Streamer

    Ich glaube das kostet zu viel Geld aber ich würde gern mal fragen was ist die haupt Unterschied zwischen ein Server mit Tuner Cards und dies. Was macht das extra?

    Danke im voraus
     

Diese Seite empfehlen