1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schwäche von meinem Plasma

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD, OLED & Projektor" wurde erstellt von telex, 25. März 2012.

  1. telex

    telex Silber Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    hab mir damals den Panasonic TH37 PX80 EA gekauft und bin bis heute unzufrieden in einem Punkt und wollte fragen ob das die jetzigen Panasonic Plasmas nicht mehr haben und wie sich dieser Bug nennt?:

    bei schnellen Bewegungen wird die Darstellung unscharf egal welche Quelle. Sie verschmiert nicht oder zieht nach, sie ist einfach unscharf. Zum Beispiel bei schnellen Kameraschwenks über das Publikum in einem Stadion. Wie nennt sich diese Schwäche? Bewegungsunschärfe? Ich dachte immer Plasma sei da fast perfekt?
    Möchte mir demnächst wieder einen Plasma (Panasonic TX-P50VT30E)
    holen und frag lieber vorher
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.215
    Zustimmungen:
    3.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Schwäche von meinem Plasma

    Ich habe einen Vorgänger von Deinem Plasma und kann solche Probleme nicht bestätigen.
    Vieleicht hast Du ja nur irgendwelche Bildverbesserungen aktiviert und damit ist das Bild dann schlechter? (habe bei mir alles abgeschaltet bis auf 100Hz) Schärfe ist auf erster Stufe, weil es sonst zu Kantenbildung kommt.
     
  3. telex

    telex Silber Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Schwäche von meinem Plasma

    oder ich bin da empfindlicher als Du...
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.215
    Zustimmungen:
    3.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Schwäche von meinem Plasma

    Dann gibts für Dich überhaupt keine Lösung denn LCDs sind da weit schlimmer.

    Bei schnellen bewegungen gibts sowiso immer geringe unschärfen weil das nun mal von der Aufnahme so kommt. Wenn Du deinen Kopf drehst ist das Bild ja auch unscharf da die augen garnicht so schnell fokusieren können.
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schwäche von meinem Plasma

    Ich hab den GT30, bei dem kann ich derartige Unschärfen auch nicht bestätigen -- selbst bzw. insbesondere mit eingeschalteten "Bildverbesserer" sind Schwenks knackig scharf und durch die Zwischenbildberechnung absolut flüssig.

    Bisher war ich absoluter Verfechter des "puren" Kinofilmgenuss. Aber irgendwie hat mich auf dem großen Bildschirm das 24p-Geflacker und Geruckel nur noch genervt. Auf meinem alten Röhrenfernseher ist mir das nie aufgefallen. Mit der Zwischenbildberechnung sieht's (für mich) viel besser aus. Zwar produziert das Processing manchmal Bildfehler, aber der insgesamt viel ruhigere Bildeindruck macht das allemal wett.
     
  6. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.152
    Zustimmungen:
    5.883
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Schwäche von meinem Plasma


    Das kann ich so bestätigen, wenn auch mit einem LCD. Nur ist da die Zwischenbildberechnung praktisch ein muss.
    Ich kann mit diesem 24p-Geflacker auch nichts anfangen wenn man den wirksam unterdrücken kann.
    Zumal das eigentlich eine Schwäche des Films ist die auch nicht gewollt sein kann.
    Zwar kann die Glättung in defizilen Bildinhalten Artefakte erzeugen oder ein "Halo" (z.B. bei Zäunen und bewegenden Personen davor), aber das ist äußert selten bemerkbar und der ruhige Bildverlauf schmeichelt meinen Augen.
    Übertreiben darf man es nicht, aber ich habe "Claer-LCD" auf "minimum" geschaltet und den 200 Hz-Modus auf "ein".

    Ich war mal wieder im Kino, dieses Geflackere ist man gar nicht mehr gewohnt....

    Allerdings gibts bei Plasmas einen ganz eigenen Fehler der nicht zu beheben ist der aber nicht jedem Auge stört: Der "Regenbogen-Effekt".
    Bei sich bewegenden Konturen kann es durch die unterschiedlichen Zündträgheiten der Plasmazellen Rot, Grün, Blau es zu farbigen Konturen kommen. Da im Alterungsprozess diese Zündträgheiten zunehmen können, ist das durchaus ein Thema wenn man dafür ein kritisches Auge hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2012
  7. telex

    telex Silber Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Schwäche von meinem Plasma

    kann sich das in Unschärfen wider spiegeln?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2012
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.215
    Zustimmungen:
    3.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Schwäche von meinem Plasma

    Beim Plasma eigentlich nicht.
    Die meisten Unschärfen kommen von der Quelle selbst oder entstehen beim (zu starken) Komprimieren.
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schwäche von meinem Plasma

    Unschärfe bei Bewegungen hast du eigentlich nur dann, wenn sich die Bilder überlagern. Je träger der Bildschirm, desto ausgeprägter ist diese Bewegungsunschärfe.

    Woher das bei deinem Gerät kommt, können wir hier nur spekulieren. Grundsätzlich sind -- zumindest aktuelle -- Plasmabildschirme absolut nicht dafür bekannt, dass sie Träge sind. Eher im Gegenteil: Sie neigen sogar zum Flimmern bei besonders hellen Flächen. Ein träger Bildschirm flimmert nicht. ;)

    Eher die billigeren LCDs neigen zu Trägheit, so dass eben Bewegungen regelrecht verschmieren.

    Oft ist es aber auch die Elektronik, die hier solche eher ungewünschte Effekte erzeugt. Manche "Bildverschlimmbesserungsfunktionen" äußern sich dann so, dass das Gesicht eines Schauspielers, sobald er sich ein bisschen bewegt, wie ein Coverfoto mit Photoshop "glattgebügelt" aussieht.

    Was Gorcon anspricht, ist auch nicht zu verachten: Bei digitalen Medienquellen spielt die Kompression noch eine wichtige Rolle. Allerdings wird das Bild dadurch nicht "unscharf", sondern die Details verschwinden in einem ungeordneten Gewusel. Gerade bei Bewegungen treten dann Blockartefakte hervor: Das Bild wirkt wie gekachelt, man erkennt quadratische Blöcke, deren Kanten sich zu den benachbarten durch ein leicht verändertes Muster abgrenzen.

    Hier mal ein übertriebenes Beispiel:

    [​IMG]

    Diese Blöcke sind bei Bewegungen besonders gut zu erkennen, da der Bildinhalt sich ja verschiebt, aber die Block-Kanten an derselben Stelle bleiben.
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.771
    Zustimmungen:
    2.965
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Schwäche von meinem Plasma

    Wie hier schon erwähnt wurde, betrifft das aber nicht nur die Wiedergabe von Bewegtbildern, sondern auch die Aufnahme. Mittelalte computeranimierte Trickfilme eignen sich da zum Testen, bei Toystory zB. gibt es viele schnelle Bewegungen, aber die Standbilder sind immer gestochen scharf, sowas eignet sich zum Testen. Neue Trickfilme arbeiten zum Teil mit künstlicher Bewegungsunschärfe um realistischer zu wirken, da wird es schwieriger.

    Der Test ist einfach, man sucht sich eine schnelle bewegte Szene und geht auf Standbild, ist das Standbild in der bewegten Szene gestochen scharf, dann kommen die Probleme vom Fernseher, ist schon das Standbild verschwommen, dann kann der Fernseher nichts dafür.
     

Diese Seite empfehlen