1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schrittweise analoge Abschaltung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Johof, 10. Januar 2006.

  1. Johof

    Johof Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Nottuln
    Anzeige
    Wo jetzt ja in den Kabelnetzen nach und nach die wichtigsten Privatsender eingespeist werden, scheint es ja durchaus möglich, daß in naher Zukunft auch weitere kleinere Privatsender eingespeist werden. Da die Einspeisung der Privaten einen Schub auslösen könnte und deutlich zur Popularität des digitalen Kabels beitragen könnte, würde es sich für viele bestehende oder auch neue Spartensender anbieten, ihre Programme digital übers Kabel anzubieten. Aber diese Sender brauchen natürlich Platz im Kabel. Dann kommt noch hinzu, daß auch bald erste Sender in HDTV ausstrahlen wollen, wo wesentlich mehr Kapazität für einen Sender benötigt wird.
    So scheinen ja Kapazitätsengpässe vorprogrammiert, vor allem in Gebieten, die noch nicht aufgerüstet sind. Es besteht die Gefahr, daß die Kabelbetreiber mit der Aufrüstung ihrer Kabelnetze hinterherkommen. Damit die Zuschauer aber nicht den Anschluß verlieren, liegt es doch nahe, mal ein paar analoge Sender abzuschalten. Erstmal nur wenige, so drei, vier, fünf Stück zum Beispiel. Was spräche schon dagegen, wenn man davon ausgehen würde, daß sich das digitale Kabel demnächst etwas schneller durchsetzen würde? Man müßte natürlich erst einmal analoge Sender herauskicken, die sowieso nur selten gesehen werden. Dann könnte man Schritt für Schritt immer mehr analoge Kanäle abschalten. In Belgien hat man z.B. bei Telenet im letzten Jahr 8 Kanäle auf einmal abgeschaltet, so viele müßten es ja nicht mal sein. Aber irgendwann muß man mal damit anfangen. Ich halte es nicht für sinnvoll, unbedingt bis zu Volldigitalisierung 30 bis 40 analoge Kanäle zu behalten, das wird vielleicht auch nicht mehr gehen, wenn weitere Sender auf den Markt drängen und auch erste HDTV-Angebote, die ja ihren Platz brauchen. Haltet ihr es für wahrscheinlich, daß vielleicht schon in nächster Zukunft die ersten analogen Kanäle für neue digitale Angebote weichen müssen?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Schrittweise analoge Abschaltung

    Die Verschlüsselung spricht dagegen, denn nicht überall ist es möglich dieSender auch abbonieren, bzw. freischalten zu können.

    Bis das möglich ist, werden wohl noch ein paar Jahre vergehen.

    Gruß Gorcon
     
  3. Johof

    Johof Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Nottuln
    AW: Schrittweise analoge Abschaltung

    Ach ja, das leidige Problem mit den NE4-Anbietern. Aber auch von denen sollte man eigentlich erwarten, daß die in die Gänge kommen. Wenn die Einspeisung der großen Privaten bei den großen Anbietern zum Normalfall geworden ist, was ja auch erstmal geschehen muß, dann können sich die kleinen Anbieter ja nicht mehr ewig stur stellen.
    Davon ist allerdings zum Glück nicht jeder betroffen.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Schrittweise analoge Abschaltung

    Es stellen sich ja nicht die kleinen Anbieter stur sondern die großen. (die wollen die gesammten Gebühren der Kunden haben).

    Gruß Gorcon
     
  5. schlueti

    schlueti Junior Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Rüthen
    Technisches Equipment:
    PC: Intel Core 2 Duo E6700E ; Grafik: Nvidia 6600 GT @1,0 GHz Speicher: 5,2 TB
    Digital- TV Karte: KNC one DVB- S
    Sat Receiver: Humax PVR 8000E
    Spiegel: 85 cm
    LNB: Brainwave... Quadro
    Multischalter: Eurosky... 4 Eingänge, 6 Ausgänge
    AW: Schrittweise analoge Abschaltung

    weiss nich, finde das Kabelfernsehen muff is!

    nur wenige sender in mittelmäßiger qualität! Dafür aber schön leicht zu verschalten.
    Mit der Schüssel kann man sowas besser hinkriegen viele Sender wenig kosten, gute bis beste qualli und die Kabel TV hardware finde ich nen bisschen zu teuer für Digital TV.
    DVBT wäre das besste wenn man es hätte und nich am A****h der Welt leben würde!!!
     
  6. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Schrittweise analoge Abschaltung

    DVB-T ist aber noch schlechter wie Kabel denn da ist die Auswahl gleich Null und Bildqualität erst recht.
    Die Kabelhardware (Receiver) kostet weniger wie bei Sat. Wird aber wohl in kürze auch nachziehen.

    Gruß Gorcon
     
  7. Johof

    Johof Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Nottuln
    AW: Schrittweise analoge Abschaltung

    Ach so, ich dachte, du meinst das anders. Das mit den Kosten, die die Kabelanbieter verlangen ist ja ein anderes Problem, darum ging es mir jetzt gar nicht, auch wenn das ein sehr entscheidender Punkt ist. Darüber hinaus wächst ja nicht nur der Free-TV-Markt, sondern ja auch der Pay-TV-Markt, für den die Kunden ja "gerne zahlen". Und gerade was HDTV betrifft, so wird das zuerst wohl nur im Pay-TV stattfinden und nur einen Bruchteil überhaupt interessieren. Aber die Kapazität wird ja trotzdem gebraucht. Was will z.B. Premiere denn machen, wenn sie bis zu einem bestimmten Termin ihre HDTV-Angebote flächendeckend im Kabel haben will, aber einige Netze dafür noch nicht ausgerüstet sind? Platz ist dafür keiner, wenn man keine analoge Kapazität dafür opfert. Wobei das mit HDTV kein gutes Beispiel ist und noch ziemlich am Anfang steht. Das sich aber trotzdem weitere Sender und Angebote in die Kabelnetze drängen wollen, ist dennoch nicht ausgeschlossen, da könnte sich in nächster Zeit einiges tun, momentan merkt man das ja schon.
    Also zurück zu meiner Ausgangsfrage. Glaubt ihr, das schon bald die ersten analogen Kapazitäten frei werden könnten. Und wenn es erstmal nur ein einziger Kanal ist, ich meine, es gibt doch sogar teilweise entsprechende Pläne, bestimmte Frequenzen zu digitalisieren. Vielleicht wird erst einer digitalisiert und etwas später vielleicht noch einer, so könnte das dann Schritt für Schritt von statten gehen.
     
  8. Wulfman

    Wulfman Silber Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Wtal
    AW: Schrittweise analoge Abschaltung

    Hi

    => nicht nur NE4 ... tividi/ISH/Iesy ja auch! Wer Premierekunde ist hat da nur die wahl zwischen 2. Karte und ein da sein als Kartenjockey oder sich nen 2. Receiver ins Wohnzimmer zu stellen ... zumindest für mich ist keines eine Option mit der ich zufrieden sein könnte => Privaten so nicht "abonierbar" ...

    Gruß
    Wulfman
     
  9. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.535
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Schrittweise analoge Abschaltung

    Und die Kabelfirmen selbst denn wie ich versucht habe XXP ins Netz zu bekommen war ewt der Bremser!
    Und auch meine Frage nach der Einspeisung eines zusätzlichen ARD Transponders wurde nicht beantwortet.Platz haben wir hier genung denn bei uns werden einige analoge Sender doppelt eingespeist:eek:
     
  10. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Schrittweise analoge Abschaltung

    Nana, als Moderator solche Halbwahrheiten zu posten.

    Ich habe noch nie einen DVB-C Receiver für sagen wir 49,- Euro gesehen.

    Bei DVB-T/S sehr wohl; sind fast schon massig verfügbar.

    Zusätzlich kommen ja bei DVB-C HW noch die Kosten der Smartcard für Frei- Kanäle (?); so um die 20,- Euro.

    Ich sage es mal kurz und bündig: Die analoge Kabelbildqualtität ist definitv schlechter als die DVB-T Bildqualität.

    Bei der Tonqualität ist beim analogen Kabel kein echter 5.1 Ton verfügbar, bei DVB-T sehr wohl (bei ausgewählten Sendern).
     

Diese Seite empfehlen