1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schluss mit pauschaler Euphorie !

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Scholli, 6. April 2004.

  1. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.625
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Anzeige
    Schluss mit pauschaler Euphorie !
    Ich muss mich hier doch noch einmal zum Thema HDTV melden.
    Speziell zum Thema Euro1080. Da steht auch auf der Startseite von
    Digitalfernsehen.de unter Technik-News vom 22.3.2004 zum
    wiederholten Male, dass Euro1080 zwei Programme in HD sendet.
    Das ist einfach falsch und schlecht recherchiert. Wer so etwas schreibt,
    arbeitet an einem grünen Tisch weit ab von der Wirklichkeit.
    Es sind 2 Kanäle aufgeschaltet. Kanal1 ist ein Testbild. Auf Kanal2 sind
    seit Anfang Februar keine neuen Beiträge mehr gelaufen. Von einem
    12-Stunden-Programm zu reden, ist einfach lächerlich.
    Auch hier im Forum erscheinen mir zu viele kritiklose Beiträge zu diesem Thema.
    Ja, auch ich war etwa ein Jahr lang ein euphorischer Befürworter dieses
    Projektes. Jetzt entschuldige ich mich bei all denjenigen, deren gesunden
    Pessimismus ich als „Herumnörgeln am technischen Fortschritt“ abgetan habe.
    Inzwischen gehöre ich zu den schwer enttäuschten, betrogenen ersten Zuschauern
    dieses Senders.
    Ich muß davor warnen, dem Projekt Euro1080 weiterhin zu vertrauen.
    Daher hier eine Art Gegendarstellung:
    Große Begeisterung weicht herber Enttäuschung
    - Das bessere Fernsehen ist zunächst nur eine Luftnummer -

    Dabei hat alles so vielversprechend angefangen. Wie geplant ging Euro1080,
    der erste europäische HDTV-Kanal am 1.Januar 2004 auf Sendung.
    HDTV (High Definition Television) ist hochauflösendes Fernsehen in etwa
    doppelter Zeilenzahl als bisher. Bereits Anfang 2003 wurde die Öffentlichkeit
    auf dieses wichtige Ereignis zur Verbesserung der Bildqualität des Digitalen
    Fernsehens aufmerksam gemacht.
    Ausgerechnet ein verhältnismäßig kleines privates belgisches Unternehmen
    wagte und wagt noch immer diesen Schritt.
    Für alle öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten Europas ist das kein Thema.
    Logischerweise müsste es eher umgekehrt sein. Die Privaten sehen darin mit
    Recht kein Quotenrenner, aber die ARD und das ZDF kassieren die Gebühren des deutschen Fernsehzuschauers. Immer wieder betonen die Chefetagen dieser beiden Sender, welch hohe Verantwortung sie bei der Gestaltung des Deutschen Fernsehens haben. Dass dabei aber auch die technische Weiterentwicklung einer
    Bildübertragung eine ganz wichtige Rolle spielen sollte, ist den dafür verantwortlichen, meist älteren Herren von ARD und ZDF wohl entgangen.
    Seit 50 Jahren (!) hat sich, zumindest in Europa, an der Übertragung von 625 Zeilen nichts geändert.
    Ein kleines Häuflein von Enthusiasten in Antwerpen, will es den Großen nun aber zeigen. Riesige Hindernisse und sogar viele echte Gegner dieses Projektes standen im Wege. Man hat es aber doch geschafft, bereits ab September 2003 eine ständige Testschleife über Astra zu senden.
    Kein normaler Zuschauer in Europa konnte aber diese Tests verfolgen, da nicht nur der Sender Euro1080 völlig neue Technik einsetzen musste. Auch der Zuschauer braucht einen neuen Receiver und einen neuen Bildschirm. Zwar noch mit vielen Kinderkrankheiten war dann endlich Anfang Dezember erstmalig ein HDTV-tauglicher Receiver bei einem einzigen Anbieter im Angebot. Einige wenige Optimisten vertrauten auch den vielversprechenden
    Programmankündigungen des Senders und erwarben die notwendigen Gerätschaften.
    Es war wirklich ein Erlebnis, die ersten Bilder in hochauflösender Qualität zu sehen. Die Begeisterung war groß, der Neujahrsmorgen 2004 bei den wenigen empfangsbereiten Zuschauern spannungsgeladen. Das Neujahrskonzert aus Wien sollte zum offiziellen Sendestart live übertragen werden. Doch als beim guten alten ZDF bereits die ersten Walzer erklangen, tat sich bei Euro 1080
    einfach nichts. Die Testschleife lief einfach pausenlos weiter, wie schon 3 Monate lang rund um die Uhr. Keine Hinweistafel, geschweige denn eine Ansage. Ratlosigkeit, und auch die Hompage des Senders zeigt keine aktuelle Meldung. Dann, nach etwa 30 Minuten, plötzlich doch ein mit dem ZDF synchrones HDTV-Signal. Es war wirklich wie bei einer schweren Geburt. Alles war vergessen, die Freude war groß und das Bild wirklich sehr gut, um Welten besser als das Pal-Bild auf dem ZDF-Kanal.
    In den nächsten Tagen war dann allerdings bald klar, dass das Ganze weiterhin ein Testkanal ist, ganz im Gegensatz zu den vorherigen Ankündigungen.
    Dennoch : Fast täglich gibt es zunächst ein etwa 2 Stunden langes, neues Programm. Die restliche Sendezeit besteht aus Wiederholungen vom Vortag
    und der bekannten Testschleife. Ab Mitte Januar gibt es dann sogar eine sporadische Programmvorschau im Internet. Auf dem Bildschirm aber keinerlei Programmgestaltung oder Programmhinweise. Die einzelnen Beiträge werden fast immer ohne Vor-und Abspann hart eingespielt. Erstaunlicherweise gibt es aber so gut wie keine Störungen. Die Beiträge zeichnen sich nicht nur durch die sehr gute Bildqualität aus, auch Bildführung und Bildschnitt stammen von professionellen Fernsehleuten. Leider fehlt der im Vorfeld versprochene 5.1-Ton. Nur einige Zwischenspots haben wohl eher aus Versehen dieses Signal. Ein Zeichen aber, dass dafür die technischen Voraussetzungen vorhanden sind.
    Nach einem Monat Sendezeit waren die wenigen Zuschauer, welche von Anfang an dabei sein wollten, aber zunächst insgesamt zufrieden mit dem, was geboten wurde.
    Wenn man bedenkt, welch enorm hohe Kosten eine einzige Konzertaufzeichnung
    verursacht, bleibt in diesem Punkt nur Anerkennung. Von der Oper bis zum Rockkonzert wurden schon zahlreiche, qualitativ hochwertige Aufzeichnungen angeboten. Die Betonung liegt aber leider bei w u r d e n .
    In den letzten 8 Wochen sind 2 oder 3 neue Beiträge gelaufen. Außer Musikbeiträgen sollten auch, so wörtlich, „zahlreiche“ Sportveranstaltungen übertragen werden. Seit dem 1.Januar 2004 bis zum heutigen Tage läuft auch tatsächlich täglich mindestens eine Sportübertragung. Aber es ist immer wieder das gleiche Volleyballturnier. Immer das gleiche, nichts anderes ! Das ist inzwischen eine Zumutung.
    Etwa zeitgleich mit dem Zurückhalten neuer Beiträge erschien auf der Homepage des Senders die Mitteilung, dass ab Mai 2004 alle neuen Beiträge nur noch verschlüsselt gesendet werden und ab Ende März ein Receiver mit Kartenschacht im Angebot sein wird.
    Dass es aber schon jetzt keine neuen Beiträge mehr gibt, wird offiziell verschwiegen. Mit gutem Grund. Man würde sich dann nämlich selbst vorangegangener, vermutlich bewusster Falschmeldungen bezichtigen.
    Genau diesen Vorwurf muß man den Machern von Euro1080 spätestens jetzt machen. Die kleine Gemeinde der ersten Zuschauer fühlt sich betrogen.
    Als im Dezember 2003 für den Sendestart geworben und der erste speziell für Euro1080 geeignete Reciever angeboten wurde, war von zwei Kanälen die Rede, von denen ein Kanal unverschlüsselt jedem Endverbraucher zur Verfügung stehen wird. Der zweite Kanal sollte verschlüsselt aktuellste Angebote für Kinoveranstalter anbieten.. Die offiziellen Verlautbarungen waren dazu so eindeutig, dass noch immer in Presse und Funk die meisten Redakteure von zwei bereits laufenden Kanälen sprechen. Bis heute sieht man auf Kanal 2 aber nur ein Testbild.
    Aus großer Anerkennung für die Macher von Euro1080 ist inzwischen Empörung über die Art und Weise der Vermarktung des Programmes geworden.
    Auf eine Anfrage, warum man zunächst für einen Receiver ohne Nachrüstmöglichkeit für Pay-TV geworben hat, gibt es keine Stellungnahme.
    Erst als diese Receiver bereits verkauft waren, gab es dann plötzlich die Meldung, dass beide Programme verschlüsselt werden.
    Das Ganze grenzt an betrügerische Machenschaften.
    Wenn, wie jetzt geplant, ab Mai 2004 ein Pay-TV-Abo erworben werden kann, wären sicherlich eine Reihe von interessierten Zuschauern dabei und würden auch Anlaufschwierigkeiten akzeptieren. Es ist aber eher zu erwarten, dass es so schnell kein vollwertiges, die Abo-Gebühren rechtfertigendes Programm geben wird.
    Der Traum vom besseren Fernsehen mit Euro1080 ist wohl zunächst mal ausgeträumt.
     
  2. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Naja Scholli, dir muss man aber dagegen halten, dass du wohl mit dem Receiverkauf etwas zu voreilig warst.

    Ich schau alle paar Tage mal mit meiner PCI Karte in den HDTV Kanal rein und seh auch immer das gleiche. Aber es stört mich nicht, es ist ja FreeTV.

    Wenn halt Euro1080i mit ihrem Pay-TV pleite geht, dann is das halt schade aber wirklich zu verschmerzen.

    Bis 2010 ist sowieso kein HDTV in Europa möglich, es sei denn man würde Astra 19.2°E mal anständig entrümpeln und sich von irgendwelchen Datenratenverschwendern (9Live, BTV4U) verabschieden.
    Dann könnte man im Low-Band noch weiterhin analog senden und die Privaten und ÖR'en sowohl in PAL und ihn HDTV senden.

    Denn jetzt auf ausschliesslich HDTV umzustellen ist einfach noch zu früh, die Technik ist zu teuer, noch nicht ausgereift und viele Leute haben sich gerade erst nen normalen DVB-PAL Receiver gekauft, der mindestens 10 Jahre durchhalten muss.

    Bis dahin sollte man lieber erstmal PAL ausnutzen, solange so viele Sender nicht mal in voller Auflösung und in einer Datenrate, die bald vom Realplayer übertroffen wird, senden, brauchen wir uns über HDTV im dt. Fernsehen gar keine Hoffnungen machen.

    Solange die breite Masse lieber Qualität statt Quantität interessiert, wird sich da nie was ändern.
     
  4. Pfanne

    Pfanne Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Werdohl
    Euro1080 ist nur ein Test.
    Es muss doch so sein, denn wie kann eine so kleine Firma tatsächlich ein konkurrenzfähiges Pay-TV anbieten?

    Sie haben als erster Sender in Europa HDTV gesendet, jedoch: "Keiner hat's gesehen, der Markt war noch nicht reif", wird es wohl in einigen Jahren heißen.
    Die Testschleifen werden vielleicht weiterlaufen, vielleicht nicht.

    Scholli hat völlig Recht, wenn er die Verantwortung der HDTV-Einführung u.a. bei den öffentlich rechtlichen Sendern sucht.

    2010 halte ich allerdings für sehr pessimistisch.


    Pfanne
     
  5. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Solang die gottverdammte Analog-Sat-Abstrahlung und einige Schwachmatsender nicht endlich eingestellt werden, haben wir doch gar keine Chance auf HDTV.

    Im Moment ist doch nicht mal genug Datenrate für nen vernünftiges PAL-Bild da.

    Astra gehört entrümpelt oder eben nen neuer HDTV-Only Satellit gestartet.

    <small>[ 07. April 2004, 14:23: Beitrag editiert von: BlackWolf ]</small>
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Wieso sollte man auf einmal anfangen in HDTV zu senden wenn Transpoder frei werden?
    Ich glaube kaum das sich die Programmveranstalter um neue Transponder reissen werden um dann für sehr viel Geld HDTV anzubieten das so gut wie keiner sehen kann. Das ist doch absolut lächerlich.
    Außerdem gibt es bestimmt noch freie Transpoder auf Astra.

    Analog empfang for ever... ha!
    Blockmaster
     
  7. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    Ich koennte einfach nur kotzen. Waere ich Millardaer breites_ dann gebe es von mir einen Pay-Tv Sender fuer Technikfreaks. Den Sender zu betreiben waere dann ein Hobby von mir... l&auml;c
     
  8. Thxcontrol

    Thxcontrol Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Bürgel
    so isses würde auch was drauflegen
     
  9. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    Das trifft es ganz genau. Vor allem ist die Technik nicht so weit:

    1. DVB-S2 gibt es noch gar nicht
    2. H.264/AVC Hardware-Dekoder ebenso nicht
    3. 1920x1080 Flachbildschirme sind rar und sauteuer

    In 2-3 Jahren kann das schon ganz anders aussehen, dann gibt es "spottbillige" Chips für DVB-S2 und H.264/AVC, und höchstwahrscheinlich auch 1920x1080 Flachbildschirme zu erschwinglichen Preisen. *DANN* ist es so weit, dass HDTV Erfolg haben kann...
     
  10. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    Ich sehe das so wie Robert und nicht so pessimistisch wie Blackwolf. MPEG2 HDTV macht in Eurpa keinen Sinn, aber es bringt den Markt erstmal die ersten Bilder.
    Die WM 2006 wird hoffentlich einen weiteren Schub bringen, aber die Entwicklung bis dahin (Hardware) muss man noch abwarten.

    whitman
     

Diese Seite empfehlen