1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schlechtes Wetter = Schlechter Empfang ??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von NikNolte7, 25. Dezember 2005.

  1. NikNolte7

    NikNolte7 Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Wollte heute morgen am PC was aufnehmen, nur es gab keinen Empfang ???
    Kein einziger Sender war zu kriegen...

    Nun ist es bei uns in Hamburg zur Zeit sehr neblig, so dass ich denke, es könnte daran liegen..???

    Kann das zutreffen, und was kann man dagen machen ( habe eine Antenne mit Vertärker !!)
     
  2. Asket_

    Asket_ Silber Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Berlin
    AW: Schlechtes Wetter = Schlechter Empfang ??

    Nein, die Wetterabhängigkeit bei DVB-T ist, wenn überhaupt, nur meßtechnisch nachweisbar. In der Praxis spielt sie keine Rolle. Nur bei Überreichweiten könnten Störungen auftreten.

    Cheers
     
  3. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Nein,
    DVB-T ist überhaupt nicht Wetterempfindlich !

    In den 2 Jahren DVB-T erfahrung habe Ich die grösten Unwetter,Gewitter,Nebel,Hagel,Schneestürme u.v.m. hier in Bremen erlebt das brachte DVB-T nicht aus der ruhe.

    Versuche es vieleicht mal mit einer anderen guten Antenne möglichst ohne Verstärker da kann auch leicht was reinstören,
    kommt drauf an wo Du in Hamburg bist.

    :winken:

    Frohe Weihnachten !

    frankkl
     
  4. Stitch

    Stitch Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Zell am See/Österreich
    Technisches Equipment:
    Philips D-Box Sat, Debug- Mod. Linux Neutrino (sportster- Image)
    Nokia D-Box Kabel, Debug- Mod. Linux Neutrino (sportster- Image)
    AW: Schlechtes Wetter = Schlechter Empfang ??

    Also bei mir hat sich der Empfang neulich mal extrem verschlechtert, als es geschneit hat. :winken:
    Das ist dann wohl doch etwas mehr als messbar. ;)
     
  5. jni

    jni Silber Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    890
    AW: Schlechtes Wetter = Schlechter Empfang ??

    Nein, DVB-T ist auf Grund der verwendeten Frequenzen kaum wetteranfällig. Wenn das doch so scheint, war irgendwas anderes die Ursache z.B. Störeinstrahlung, schlechte Kabel bei Außenantenne die feucht werden oder anderer Antennenstandort.

    Jens
     
  6. vsk

    vsk Senior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    151
    AW: Schlechtes Wetter = Schlechter Empfang ??

    ... na ja! Die Wetteranfälligkeit ist zwar nur bei schwächeren Signalen merkbar und kann auch sehr gering sein - aber mit feuchten Kabeln (die es natürlich zusätzlich auch geben kann) hat das nichts zu tun. Schon eher mit feuchten bzw. schneebedeckten Dächern in der Umgebung - die bringen auf UHF nämlich oft eine Empfangsverbesserung!
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2005
  7. Joe D.

    Joe D. Junior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Schwarzwald
    AW: Schlechtes Wetter = Schlechter Empfang ??

    Hallo...,

    nun hab eich endlich einen Thread zum Thema Wetter gefunden!
    Das DVB-T ziemlich Wetterunabhängig ist trifft wohl zumeist nur auf den Empfang im innern eines Empfanggebietes zu!
    Die Randgebiete haben vor allem im Gebirgsgebiet große Probleme damit!
    So kann der Empfang bei schlechten Wetter schon einmal für Stunden um 90 Prozent schlechter werden -bzw. ganz zusammenbrechen!
    Aber auf der anderen Seite sind dabei weit entfernte Sender noch gut empfangbar!
    Ich weis allerdings nicht wenn ich ein schwaches Signal verstärke was dabei raus kommt?

    Gruss Joe
     
  8. György

    György Guest

    AW: Schlechtes Wetter = Schlechter Empfang ??

    Hallo,

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass hohe Luftfeuchtigkeit, in dem Falle Regen, das Signal eher noch verstärkt.
     
  9. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    644
    AW: Schlechtes Wetter = Schlechter Empfang ??

    Joe D. schildert Qualitätsschwankungen beim Empfang eines DVB-T-Bouquets außerhalb des Zielgebietes. Eine gewisse 'Wetterfühligkeit' der Empfangsqualität ist unter diesen Umständen durchaus zu erwarten. Hier spielen vor allen Dingen veränderliche Luftmassenschichtungen eine Rolle. Das ist bzw. war ja auch bei weit entfernten UKW-Sendern und Analog-TV-Sendern zu bemerken. Wenn im gebirgigen Gelände ein Sender nicht direkt, sondern über Reflexion an Berghängen empfangen wird, mag auch Niederschlag eine Rolle spielen, denn die Reflexionseigenschaften hängen sicherlich von der Bodenbeschaffenheit ab.

    Beim digitalen Rundfunk können schon geringe Änderungen der Ausbreitungsbedingungen einen drastischen Effekt haben, denn der Übergangsbereich zwischen gutem Empfang und keinem Empfang ist hier recht schmal.
     
  10. digital-rossi

    digital-rossi Junior Member

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Sulingen
    Technisches Equipment:
    Wisi FTA OR 86
    Dachbodenantenne DVB-T KC 19
    FRITZ!-Box SL WLAN
    FRITZ!-WLAN USB STICK
    AW: Schlechtes Wetter = Schlechter Empfang ??

    Hallo,

    hier in Sulingen (~ 50 km zum Sender Bremen-Walle) kann ich schon Unregelmäßigkeiten bei starkem Regen feststellen. Betrifft aber nur einzelne Kanäle.

    Auffällig war weiterhin ein schlechter Empfang während des Sonnenuntergangs (in den heißen Wochen im Juni und Juli). Wenn die Sonne verschwunden war wurde der Empfang wieder besser.

    Solche Ausbreitungsbedingungen klingen schon fast nach Kurzwelle........

    Insgesamt kann ich mich aber nicht beklagen, wir sind hier gut versorgt, auch Minden, Osnabrück sind empfangbar, alles in allem bin ich zufrieden.
     

Diese Seite empfehlen