1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schlechtes Singnal am "Ende" der Leitung....

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Maig, 14. Oktober 2009.

  1. Maig

    Maig Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hi,
    ich hoffe ich bin hier richtig und ihr könnt mir helfen...
    Also, ich habe bei meiner Freundin (altes Haus in dem irgendwann mal Kabel TV installiert wurde, ich denke mit den Leitungen vom vorrigen Antennenanschlusss da, mir die Leitungen etwas dünn vorkommen), ein Kabel vom Kabelanschluss durchtrennt.

    Die Leitungen kommen vom 1.Keller ins EG (zu den TV's im Wohnzimmer und Schlafzimmer), dann wieder in den 2.Keller in ein anderes Zimmer (dort steht ein TV mit Kabel Digital Receiver) und dann vom 2. Keller ins OG, dort stehen zwei alte analog TV's.
    Druchtrennt habe das Kabel vom 2.Keller ins 1.OG, nach dem Digital Receiver.

    Leider bekomme ich jetzt bei der Dame die im OG wohnt bei einem TV manche Sender nicht mehr ohne Störungen rein (ARD, DSF, ntv etc. allerdings gehen manche gut z.B. ZDF). Der Zweite TV bei der Dame geht ohne Probleme auch alle anderen TV's im Keller und Wohnzimmer. Habe aber auch schon einen anderen TV drangehängt, dort was das gleiche.

    Wie mache ich die durchtennte Leitung wieder zusammen? Ich denke dass es daran liegen muss, da es vorher keine Probleme gab. Hab sie jetzt einfach mit zwei Steckern zusammen gemacht (männlein-weiblein).

    Kann es sein dass die Verbinung nicht gut genug ist? Wenn ja was gibt es da?
    Im 1.Keller ist ein Verstärker, kann man da einfach versuchen die Verstärkung hochdrehen, oder gar noch einen 2. Verstärker in Reihe dazu schalten, z.B. an der Stelle wo ich das Kabel durchtrennt hab?

    Was denkt Ihr? Die Dame möchte schon einen Handwerker holen, bin deshalb etwas unter Druck und möchte das morgen wieder hinbekommen :(

    Bin für alle Anregungen und Tipps dankbar!!!

    Vielen Dank,
    Gruß Martin
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Schlechtes Singnal am "Ende" der Leitung....

    Mit einem geschirmten Koaxverbinder bekommst du das wieder hin.

    [​IMG]

    Es klappt auch mit einem von dir beschriebenem Stecker-männchen-weibchen-Paar, diese Verbindung korrodiert nur schneller an den Kontaktstellen.

    Kein Hexenwerk also -- das es bei dir zu den beschriebenen Störungen kommt, hängt sicher nur mit einer inkorrekten Montage deiner Stecker zusammen, dass du zB die Abschirmung (das Aussengeflecht) nicht korrekt angeschlossen hast -- viele denken, dass es bei Antennenkabeln nur auf den Innenleiter ankommt und schneiden Folie und Geflecht (zu kurz) ab oder stopfen es achtlos in die Stecker so dass es keinen Kontalt zur Steckermasse hat :)

    Also keine Panik, am besten im nächsten Fachgeschäft (nicht Blödmarkt) einen Koaxverbinder holen, damit gehts am einfachsten, und dort zeigt man dir auch gerne die richtige Montage.

    Und bitte Hände weg vom Verstärker, an dem hat sich ja nichts geändert, wenn du da am Pegel rumdrest verstellst du ihn für alle Anschlüsse im Haus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2009
  3. Maig

    Maig Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schlechtes Singnal am "Ende" der Leitung....

    Ok danke schomal.
    Jetzt muss ich mal sehen wo ich so ein Teil in vernünftiger Qualität herbekomme. OBI etc. schließe ich da mal aus...

    Zur richtigen Montage:

    Die innere Leitung ist mit Plastik umschlossen, dann eine Floie, dann die Abschirmung, dann Isolierung. Richtig?

    Also ich mach die Isolirung ab, mach die Folie ab und zwirbel die Schirmung nach hinten. Dann mach ich nur so viel vom Plastik ab wie sein muss, damit so wenig wie möglich von dem Plastik ohne Abschirmung frei liegt, oder?
    Inneren Draht festschrauben und Abschirmung einfach drüber.

    Passt das so?
     
  4. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Schlechtes Singnal am "Ende" der Leitung....

    Es HÖRT sich erstmal richtig an, wie es letztlich ausgeführt werden muss hängt aber vom Stecker- bzw Verbindertyp ab.

    Stimmt, aber die Abschirmung darf nur Kontakt zur Steckermasse (dem äusseren Kranz) bzw Verbindermasse haben. Und KEINE zum "inneren Draht", es passiert leicht dass sich mal ein einzelnes schwer zu sehendes Häärchen der Abschirmung verirrt, oder Kontakt zur Klemmschraube für den inneren Draht hat, also dort dreimal hingucken...

    Wie gesagt, im Zweifel lass es dir im Geschäft (nicht Bau- oder Blödmarkt) einfach zeigen. Das macht man dort gerne, Fragen kost nix. Es braucht dir auch nicht peinlich zu sein für einen 2-Euro-Verbinder Fragen zu stellen, das ist dort ganz normaler Alltag :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2009
  5. Maig

    Maig Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schlechtes Singnal am "Ende" der Leitung....

    Also ich hab jetzt ca 10m neues Kabel verlegt und auf dem Weg ins OG mit einem Verbinder zusammen gemacht. Das Kabel ist ein 75Ohm und es hat den normalen Durchmesser.

    Leider ist es trotzdem unverändert.

    Glaubt ihr dass es was bringt wenn ich ich jemanden kommen lasse um Dose für Dose messen zu lassen und der kann mir dann sagen wo das Signal verloren geht?
    Kann ja nicht so teuer sein?

    Der Kabel Digital Receiver zeigt eine Signalstärke von 63% und Qualität von 100%, genau das gleiche zeigt es bei einem Kumpel und da gehts...

    Ach ja, auf dem Weg vom Wohnzimmer in den 2.Keller gehen die Kabel durch ein Loch in der Decke. Ca 3cm Durchmesser, es sind zwei TV-Kabel (Hin- und Rückleitung) und zwei Netzwerkkabel die jeweils zum Router bzw zum TV und Computer gehen. Kann es daran liegen dass sich die igendwie
    stören wenn sie so nah nebeneinander liegen?

    Danke, Gruß!
     
  6. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: Schlechtes Singnal am "Ende" der Leitung....

    Nochmals zum Mitdenken:
    Beide Geräte hängen an diesem Strang. An der einen Dose alle Programme sauber, an der anderen Dose einige Programme gestört? Ein Austauschen beider Geräte bringt keine Fehlerwanderung (Gerätefehler!)?

    Vielleicht ist das Problem viel einfacher: Die Antennendose ist noch älteren Datums. Ältere Kabeldosen übertragen kein UHF-Band, mittlerweile wird aber in den Kabelnetzen auch dieses verwendet. Dies erklärt, warum nur bestimmte Programme gestört sind.
     

Diese Seite empfehlen