1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

schlechtes Signal vertikale Sender auf Astra

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Kaypro, 13. Oktober 2005.

  1. Kaypro

    Kaypro Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Seit einiger Zeit sind die vertikalen Sender nur mehr schlecht zu empfangen.
    Mal mehr mal weniger Störungen.
    Die horizontalen funktionieren alle super.
    Wo ist der Fehler zu finden?
    Ist der LNB defekt?
    oder der Polarizer?
    oder ganz was anderes?

    Bitte um Hilfe.
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: schlechtes Signal vertikale Sender auf Astra

    Wenn du mit einem Palarisizer arbeitest, kann schlecht das LNB defekt sein. Entweder stimmen die Receivereinstellungen nicht mehr, der Spiegel ist verstellt oder der Polarisizer arbeitet nicht mehr ordentlich, bzw. bekommt keine Steuerspannung mehr.
     
  3. Kaypro

    Kaypro Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    6
    AW: schlechtes Signal vertikale Sender auf Astra

    Die Receivereinstellungen stimmen.
    Der Spiegel kann nicht verstellt sein, sonst würden die horizontalen Sender ja auch nicht mehr funktionieren.
    Kann ich das irgendwie überprüfen ob die Steuerspannungen stimmen bzw. ob der Polarizer richtig arbeitet?

    Danke für die Hilfe.
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: schlechtes Signal vertikale Sender auf Astra

    Da musst du am LNB und am Polarisizer als erstes mal die ankommenden Spannungen messen und mit den Angaben vergleichen, die für dein System vorgegeben sind.
     
  5. rzangerl

    rzangerl Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    333
    Ort:
    .
    AW: schlechtes Signal vertikale Sender auf Astra

    Hallo,

    ich kann zwar keine direkte Hilfe bieten, aber mich interessiert es, dass das noch eine Anlage mit Polariser sein soll.

    Meine erste Schüssel, ca. 1991 aufgestellt, hatte noch so ein LNB, das zum Umschalten der Polarisation diesen Polariser benötigte. Diese funktionierten elektromechanisch. Wenn man sich in der Nähe des LNBs befand, konnte man das Umschalten sogar hören. Eine 2-polige separate Steuerleitung wurde auch benötigt. Die damaligen Sat-Receiver hatten meist auch im Menü eine Möglichkeit (Skew?), bei der die Spannung für eine Polarisationsebene fein eingestellt werden konnten.

    Soweit ich mich erinnern kann, wurden 2 Schaltspannungen benötigt: 0 V, 12(?) V. Auf welche Ebene umgeschaltet wurde, hing von der Montage des Polarisers bzw. LNBs ab.

    Aber wie schon gesagt, lang, lang ist's her!

    Gruß
    Rainer
     
  6. Kaypro

    Kaypro Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    6
    AW: schlechtes Signal vertikale Sender auf Astra

    Meine Anlage ist von 1992.
    1,10 m Schüssel, drehbar,
    Quattro-LNB hab ich damals, als auf Astra die Frequenzen ab 10.700 Ghz genutzt wurden, neu gekauft.
    Receiver ist ein Echostar SR-8700.
    Der Polarizer hat die angegebenen Zwei Kabel für 0 und 12 Volt.

    Wenn ich jetzt einen neuen Single-Vierband-LNB kaufe ( auch für digital) kann ich dann auf den Polarizer verzichten?
    Wie schalten die neuen LNBs um?
    Geht das mit meinem Receiver?
     
  7. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: schlechtes Signal vertikale Sender auf Astra

    1994 waren Quattro-LNBs noch nicht aktuell. Allerdings waren Single- und Twin-LNBs bereits über die LNB-Spannung spannungsgesteuert.

    Polarisizer und moderne Universal-LNBs vertragen sich nicht miteinander. Da gehört bei einem Flansch-LNB ein ganz normales Feedhorn davor.

    Mit einer LNB-Versorgungsspannung von 13/18V und 22kHz-Steuersignal.

    Wenn er in der Lage ist, die 13/18V LNB-Spannung auszugeben und mit 22kHz die Highband-Umschaltung steuern kann, ja.
     
  8. rzangerl

    rzangerl Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    333
    Ort:
    .
    AW: schlechtes Signal vertikale Sender auf Astra

    Hallo,

    noch zur Ergänzung:

    Alte Schüsseln hatten damals LNB-Halterungen, die mit den heute üblichen - auch den oft befügten Adaptern - nicht mehr übereinstimmen. Dann ist Bastelarbeit angesagt.

    Der Receiver sollte auch noch in der Lage sein, die Oszillatorfrequenz auf die neuen LNBs einzustellen. Sonst müßten alle Frequenzen "zu Fuß" umgerechnet werden.

    Also lieber versuchen, die alte Anlage so lange wie möglich am Laufen zu halten. So ein altes Equipment mit neueren Bauteilen zu "moderniesieren" dürften wohl mehr Schwierigkeiten als Nutzen bringen.

    Ich stelle fest, dass im Laufe der Jahre doch vieles aus den Anfängen drohte, bei mir in Vergessenheit zu geraten.

    Gruß
    Rainer

    Gruß
    Rainer
     
  9. satfuzi

    satfuzi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    756
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digit 4 S
    TerratecTec DVB-S 1200
    AW: schlechtes Signal vertikale Sender auf Astra

    das wird nichts! du bekommst das LNB mit basteln nicht in den brennpunkt!
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: schlechtes Signal vertikale Sender auf Astra

    Wer sagt das? Flansch-LNBs sind ja überhaupt kein Problem und wer sich zu dieser Zeit mit Sat-Technik befasst hat, sollte auch ein Feed-Horn mit 26mm Durchmesser zur Hand haben.
     

Diese Seite empfehlen