1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schlechtes Bild seit Zimmerantenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Mario_W, 15. November 2007.

  1. Mario_W

    Mario_W Neuling

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo, seit meine Hausverwaltung unsere Hochantenne nicht mehr repariert, musste ich mir eine Zimmerantenne zulegen. Ich bin mit dem "Überall Fernsehen" überhaupt nicht zufrieden. Ich wohne ca. 6 KM vom Alexanderplatz (Berlin) entfernt und wohne im Hinterhaus 1 Stock. Meine Zimmerantenne hat sogar einen Verstärker, und trotzdem sind sehr viele Störungen bis zu Ausfällen. Was muss ich mir denn zulegen, damit ich ein störungsfreies Bild erhalte ?

    Gruß Mario
     
  2. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Schlechtes Bild seit Zimmerantenne

    Besonders in Sendernähe ist das Signal oft übersteuert und massive Bildstörungen bis zu Fehleranzeigen wie "Kein Signal" lassen zunächst schwachen Empfang vermuten. Dann werden in dieser falschen Annahme die Antennen verstärkt und aufgerüstet, obwohl das Gegenteil technisch notwendig ist.

    Übersteuerung des Signals und ihre Lösung ...

    So gehts:

    Von einem normalen Antennenkabel den nicht ans Gerät passenden Stecker abschneiden und in Berlin wegen VHF-Kanal 7 etwa 20cm (ansonsten 10cm) des Mantels vorsichtig entfernen, das Geflecht ähnlich einer Bananenschale nach hinten umstülpen - fertig.

    Mit waagerechter Ausrichtung (je nach Sender auch senkrecht) gibt es besten Empfang - auch aus dem Autodach. Diese Kabelantenne lässt sich mit etwas Kreppband überall unauffällig unterbringen und empfängt nachweislich besser als die üblichen Kaufantennen mit Verstärker - und ist quasi kostenlos.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2007
  3. Mario_W

    Mario_W Neuling

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    6
    AW: Schlechtes Bild seit Zimmerantenne

    Vielen Dank für Deine Antwort, aber leider hat dies überhaupt keinen Einfluss auf das Signal. Im Gegenteil, Qualität gleich null. Mit der Zimmerantenne habe ich eine Qualität von 60-70% aber trotzdem bekomme ich Standbilder, also absolut keinen Empfang. Mit einem Freund habe ich angefangen mit der Antenne durch das Zimmer zu laufen: JA, GUT.. nee, wieder wech... JETZT ! SO STEHEN BLEIBEN... Das kann es ja nicht sein, oder ? Gehen wir in der Technik rückwärts ? Was kann ich tun ? Umziehen in den 20 Stock ?

    Gruß Mario
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Schlechtes Bild seit Zimmerantenne

    Hier in Köln kenne ich eine vergleichbare Situation mit einer Erdgeschosswohnung in einem engen Hof, der ringsum sechsstöckig umbaut ist. Mit der beschriebenen Selbstbau-Antenne funktioniert der Empfang vom 3,65km entfernten Sender Colonius (nur 20kw V - statt bis zu 100kW H vom Alex) ohne direkte Verbindung - selbst noch hinter dem Fenster über die Reflektionen störungsfrei.

    Viele haben aber einfach keine Lust diese Antenne sorgfältig nachzubauen - denen liegt eher der Blödmarkt ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2007
  5. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Schlechtes Bild seit Zimmerantenne

    @Mario-W: Welchen Empfänger benutzt Du denn? Ich hatte hier mal einen USB-Stick, der konnte mit einer einfachen Drahtantenne trotz großer Nähe zum Sender (c.a. 4km Luftlinie) und nicht schlechten Empfangsbedingungen (3.Stock) nichts empfangen. Erst mit einer Richtantenne ging es dann.

    Darüber hinaus sind die Hinweise von Simpelsat richtig. Man muss aber auch in Richtung unbrauchbarer bzw. defekter Empfänger ermitteln (mal anderes Gerät leihweise testen, das eigene Gerät an einer anderen Empfangslage testen).

    Normalerweise sollte bei der Entfernung zum Sender mit der empfohlenen Selbstbauantenne (bei korrektem Aufbau) selbst im Hinterhof vollkommen problemloser Empfang mit guter bis sehr guter Signalqualität gegeben sein.
     
  6. Mario_W

    Mario_W Neuling

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    6
    AW: Schlechtes Bild seit Zimmerantenne

    Also für den Fernseher habe ich TechniSat DigiPal 2 und fürn Rechner ne TechniSat AirStar 2 PCI. Ich habe bei beidem diese Probleme...
     
  7. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Schlechtes Bild seit Zimmerantenne

    Gut, dann liegt es wohl nicht an den Geräten. Dann lass' mich mal weiter fragen: sind alle Kanäle von den Empfangsproblemen betroffen, oder nur bestimmte Sender. Die Frage geht besonders in die Richtung, dass in Berlin auch VHF-Kanäle für DVB-T genutzt werden und diese nach meiner Erfahrung wesentlich empfindlicher für Störungen durch allgemeinen Störnebel sind, als UHF. Beispielsweise bricht bei mir der K9-Empfang im Zimmer zusammen, sobald ich den PC einschalte, obwohl der Sender in großer Nähe ist. UHF ist davon völlig unbeeindruckt.
     
  8. Mario_W

    Mario_W Neuling

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    6
    AW: Schlechtes Bild seit Zimmerantenne

    Leider sind alle Kanäle davon betroffen. Die Signalstärke liegt bei 56 und die Signalqualität bei 0. Und das bei beiden. (Fernseher und Rechner). Ich kann bei mir anmachen was ich will, (Rechner, Staubsauger) es gibt keine Störungen in diesem Augenblick. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das es am Hinterhaus 1. Stock liegt, oder ? Ich habe mal versucht mit einem Freund per CB-Funk eine Strecke von ca. 5KM zu testen, auch da war keine Chance... Als die Hochantenne vom Haus noch ging, hatte ich nicht einmal eine Störung, nicht einmal leichte "Klötzen" waren zu sehen. Nichts, Super Qualität auf allen Kanälen.

    Gruß Mario
     
  9. Xas

    Xas Silber Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    788
    Ort:
    Berlin/ Neukölln
    AW: Schlechtes Bild seit Zimmerantenne

    denke mal, ist übersteuert! signal 56 und qualität 0, dämpfe doch mal das verstärkte signal ab, gibt solche dämpfungsregler oder auch stecker und ruhig - 20 db! :-o
     

Diese Seite empfehlen