1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schlechter Premiere-Empfang

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von jlei, 11. März 2006.

  1. jlei

    jlei Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo,

    bin neu hier. Hab mir vor kurzem eine d-box1 gekauft und diese Woche mein Premiere-Prepaid-Abo aktiviert. Nun besteht das Problem, dass das Bild auf den abonnierten Premiere-Kanälen immer wieder hängt oder ganz ausfällt. Einen automat. Sendersuchlauf habe ich schon mehrmals durchgeführt, das hat aber keine Besserung gebracht. Bei der Premiere-hotline wollten sie mir einen Techniker für 90euro vorbeischicken. Woran könnte es liegen, dass nur die Premiere-Pay-TV-Kanäle nicht richtig angezeigt werden?

    Wäre für hilfreiche Antworten sehr dankbar.
     
  2. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Schlechter Premiere-Empfang

    Das sieht nach frequenzabhängigen Signalbeeinträchtigungen aus.
    Bevor man ins Detail geht wären einige Infos nett.
    Sat oder Kabel ?
    Bei Kabel: Wer ist der Kabelnetzbetreiber ? Hängt die DBox1 per Antennenkabel direkt an der Wandbuchse oder ist da noch ein Gerät (z.B. Viderecorder) im Antennenweg dazwischen ? Verwendest Du evtl. ein T-Stück ? Einzel-/Mehrfamilienhaus ?
    Bei Sat: Einteilnehmer-/Mehrteilnehmeranlage ? Eine Satposition oder mehrere Satpositionen ?
     
  3. jlei

    jlei Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    2
    AW: Schlechter Premiere-Empfang

    Hallo,

    hatte den Tag über keinen Zugriff, deshalb hat es etwas gedauert.

    Kabel(KabelBW)

    Hängt direkt an der Antennenbuchse. Allerdings haben wir zwei Buchsen im Haushalt, aber das Signal ist immer schlecht, egal ob meine Eltern den Fernseher eingeschaltet haben oder nicht.

    Das verwendete Scart-Kabel ist schon relativ alt, aber da die frei empfangbaren Digital-Kanäle fehlerfrei dargestellt werden dürfte da wohl kein Zusammenhang bestehen.

    Das Antennenkabel ist ein billiges aus dem Baumarkt aber daran kann es meiner Meinung auch nicht liegen

    Oder es liegt an d-box selber bzw. die Freischaltung die immer wieder überprüft wird?
     
  4. Thom007

    Thom007 Junior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    82
    AW: Schlechter Premiere-Empfang

    Ich hatte eine D-Box 2 und auch öfters mal so kurze "Ausfälle" aber seit ich ein anderen Receiver habe, ist es ganz ganz selten mal. So habe ich zuminderstens bei mir vermutet das es an die Box selber lag. Dürfte doch technisch nicht mehr die jüngste sein?
    Das Kabel ist bei mir auch ziemlich lang und mir wurde empfohlen so ein Ding mit mindestens 85db zu nehmen. Soll besser für DigiTV sein. Die Profis hier können da bestimmt mehr sagen.
    Kann nur sagen das es bei mir geholfen hat. Kannst ja mal auf dein Kabel gucken was drauf steht. Vermutlich was mit 75.
     
  5. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Schlechter Premiere-Empfang

    Der Reihe nach:

    Also am Scartkabel wird es nicht liegen, wenn die frei empfangbaren Kanäle durchgehend korrekt dargestellt werden. Das ist richtig.

    Die Freischaltung wird zwar nicht alle paar Sekunden geprüft (das funktioniert ein wenig anders, als Du Dir das vorstellst ;) ), aber alle paar Sekunden wechselt das CW (Control Word), welches mit Hilfe von Karte & CAM neu berechnet werden muss. Mit einer Original-Premiere Karte ist das aber -Defekte außen vor- kein Problem. Mit den neuen im Umlauf befindlichen Hacker Karten könnte das anders aussehen. Aber darauf gehe ich nicht ein.

    Antennenkabel sind ein Thema für sich...
    Nach meiner persönlichen Erfahrung sind es meistens nicht die grundsätzlichen Eckdaten, wie Länge, Durchgangswiederstand und Schirmung, die Probleme verursachen, sondern mangelnde Verarbeitung bzw. Beschädigung. Dazu gehören geknickte, gequetschte (durch Möbel) oder angenagte (durch Haustiere) Kabel bzw. poröse Schirmung (alte Kabel) oder schlecht montierte Stecker (Eigenbau). Durch solche Dinge wird häufig die Schirmung beeinträchtigt. Wer mehrere Geräte besitzt und viele Antennenkabel hinterm Fernsehschrank als Kabelwust hängen/liegen hat, bekommt auch leicht das Problem, dass die Kabel sich gegenseitig beeinflussen.
    Natürlich kommt es auch vor, dass ein qualitativ hochwertiges Kabel mit guter Schirmung und Mantelstromfilter nötig ist. Aber nach meiner Erfahrung reicht bei Problemen durch Antennenkabel meist bereits eine ordentliche Verlegung und "normale" einwandfreie Antennenkabel aus.

    Natürlich sind die DBox1'en schon recht alt. Und die Ausfallquote auch bezüglich des Tuners steigt sicherlich auch an. Generell gibt es auch leichte Unterschiede zwischen den Tunern verschiedener Digitalreceiver. Einige kommen mit einem grenzwertig beeinträchtigtem Signal gerade noch zurecht - andere nicht. Mit einwandfreiem Signal kommen hingegen alle intakten Digitalreceiver zurecht.
    Der frequenzmäßige Bereich der Störungen läßt mich nicht direkt auf einen defekten bzw. nachlassenden Tuner tippen.

    Ob an der zweiten Buchse im Haushalt geguckt wird oder nicht, sollte keinen Unterschied machen.


    Die Problematik ist jetzt einfach folgende. Ohne wirkliche Messung an der Wandbuchse mit einem digitaltauglichen Messgerät läßt sich nicht sagen, was nun genau los ist und was am ehesten Besserung bringt.
    Das Signal kann z.B. vom Pegel her ok sein, aber das Signal durch beeinträchtigte Schirmung gestört werden. Oder das Signal hat einen zu geringen Pegel. Oder irgendwo im Haus wurde irgendwo unfachmäßig zusätzlich zum Verstärker am Hausübergabepunkt bereits ein Verstärker gesetzt um die höheren Frequenzen zu verstärken und die von Premiere genutzen Frequenzen kommen bei Dir übersteuert an.
    Je nachdem, was es ist und wo die Störung entsteht, ist halt auch die Abhilfe. Wenn das Signal bereits an der Wandbuchse nicht ok ist, kannst Du mit Antennenkabeländerungen wenig machen.
    Ich würde Dir trotzdem einfach mal empfehlen, Dir das verwendete Antennenkabel einmal auf oben beschriebene Dinge hin anzugucken und es wenn vorhanden einmal gegen ein anderes testweise auszutauschen. Einfach deswegen, weil man dies ganz einfach testen kann. Du hattest die Frage nach einem T-Stück (also nach einfach einfachen Weiche) nicht beantwortet. So etwas stört (sofern nicht hochwertig) sehr gern und sollte zumindest testweise unbedingt entfernt werden.



    Zusätzlich könntest Du Dir einmal die Fehlerraten angucken. Bei der DBox1 mit Originalsoftware kann man sich die BER (Fehlerrate und damit Indikator für die Empfangsqualität für einzelne Kabelkanäle) anzeigen lassen. Das funktioniert wie folgt:
    - DBox1 muss eingeschaltet sein
    - DBox1 Frontklappe öffnen
    - DBox1 mit der Fernbedienung ausschalten
    - 0,5 Sekunde bis 1 Sekunde nach dem Tastendruck an der Front der DBox1 die beiden Tasten "Pfeil hoch" und "Pfeil runter" gleichzeitig drücken und halten bis am Display "Beta" erscheint
    - es sieht dann so aus, als würde sie normal booten, aber nach 1.3 erscheint dann am Display "BER-Test", dann "S 26" und dann ein Balken von links nach rechts
    - mit den beiden Tasten "Pfeil hoch" und "Pfeil runter" an der Front der DBox1 läßt sich nun durch die Kanäle (S26, S27, S28 usw.) schalten
    - Je mehr Blöcke beim Balken erscheinen, desto niedriger der BER, desto besser ist das Signal

    Wenn man den BER-Test noch nie aufgerufen hat, braucht man evtl. ein, zwei Versuche um das hinzubekommen. Leider gibt es bei der DBox1 1 Kabel zwei eingesetzte Tunerversionen. Bei einer (ich glaube bei der, wo sich die Antennenbuchsen übereinander anstatt nebeneinander befinden) funktioniert der BER-Test nicht richtig. Anstatt der Balken zu zeigen geht die Box dann wieder aus (wenn ich mich recht erinnere).

    Übersicht Premiere Kabelkanäle bei KabelDeutschland, ish, iesy, Kabel-BW:
    S27 (SciFi, MGM, ...), S28 (Sportportal, ...), S29 (Start, 1-7, ...), S30 (Serie, Krimi, ...), S31(HIT24, Classica, ...), S32(ZDF,...), S33(Kanal7, Rai, ...), S34(ARD, ...), S36(EinsExtra, ...)

    Guck doch mal, wenn möglich, welche Kabelkanäle wieviele Blöcke im BER-Balken haben und ob dies ggf. stark schwankt bei den Premiere Kanälen...
     

Diese Seite empfehlen