1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schlechter Empfang trotz Verstärkers

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von DarkPaddy, 11. Juni 2011.

  1. DarkPaddy

    DarkPaddy Junior Member

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo !

    Seit einigen Tagen habe ich Probleme mit dem digitalen Kabelempfang.
    Ich empfange das Fernsehen über NetCologne.

    Nun zum Problem :
    Weil ich 2 Fernseher besitze ( einer im Wohnzimmer (analog), einer im Kinderzimmer (digital) ) habe ich direkt nach der Anschlussdose einen Zweigeräteverstärker von Conrad zwischengeklemmt, weil ich vor knapp einem Jahr Probleme hatte, die niedrigen Frequenzen ( 113000 und 121000 Mhz) zu empfangen. Von dort aus gehen 2 Koaxialkabel zu den beiden Fernsehern. Bisher lief auch alles problemlos, aber seit einigen Tagen schwankt die Signalstärke und Signalqualität bei dem LCD-Fernseher im Kinderzimmer andauernd. Wenn ich z.B. auf dem Transponder 113000 gerade mal 4 % habe, muss ich merkwürdigerweise nur ins Wohnzimmer gehen und leicht am Fernsehtisch, wo der andere Fernseher draufsteht, leicht schieben. Danach hab ich wieder für ein paar Minuten fast vollen Empfang, bis die Signalstärke und Qualität dann wieder rapide auf 4 % fällt.

    Weiß jemand, woran das liegen kann oder wie ich das Problem beheben kann ?

    Liebe Grüße
    DarkPaddy
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Schlechter Empfang trotz Verstärkers

    Da scheinen die Kabel wohl defekt zu sein oder die Stecker sind nicht stramm in dem Buchsen drinn.
     
  3. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Schlechter Empfang trotz Verstärkers

    Ja, das riecht geradezu nach wackeliger Steckverbindung oder Kabelbruch (bei Koaxkabeln reicht ja schon ein Biegeradius unter ca 10cm oder einmal versehentlich beherzt drauftrampeln). Geht ja eigentlich schon aus der Fehlerbeschreibung hervor.
     
  4. UlliD58

    UlliD58 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Schlechter Empfang trotz Verstärkers

    Die Empfangsschwäche im Bereich S2 (113Mhz) und S3 (121Mhz) deutet auf eine digitaluntaugliche Antennendose hin. Diese sollte gegen eine s.g. Multimediadose getauscht werden. Ist der Pegel im Bereich S2/S3 sehr gering, wirkt sich jede Kabelbewegung im Bild (Klötzchenbildung) aus.
    Ist die Modellbezeichnung der alten Dose bekannt, kann hier evtl. eine Empfehlung gegeben werden.
     
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Schlechter Empfang trotz Verstärkers

    Hallo, UlliD58
    Es gibt keine digitaltauglichen Antennendosen! Es gibt Antennendosen, die mit S02/S03 so ihre Probleme haben. Und eine MMD muss da auch nicht hin, solange kein Internet und Telefon beim Kabelnetzbetreiber geordert wird. Es muss nur eine Dose hin, die mit den Sonderkanälen 2 und 3 keine Probleme hat.
    Gruß
    Reinhold
     
  6. UlliD58

    UlliD58 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Schlechter Empfang trotz Verstärkers

    Hallo Reinhold,

    im Prinzip hast Du recht, aber...

    ...S2/S3-taugliche Dosen sind oft Breitbanddosen, die den Frequenzbereich von 47-862Mhz lückenlos abdecken. So weit so gut, wäre da nicht der UKW-Bereich, der tlw. mit hohem Pegel die Frequenz 113Mhz beeinflusst.
    Multimediadosen trennen den UKW-Bereich effektiv bei 109Mhz, und sind somit prädestiniert für den Digitalempfang. Den Modemanschluss für Internet kann man sich ja einfach wegdenken ;)
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Schlechter Empfang trotz Verstärkers

    Der Pegel ist dort nur unwesentlich höher. Das steckt der Tuner mühelos weg. (Zumal er dafür auch eine AGC hat)
     

Diese Seite empfehlen