1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schlechter Empfang trotz richtigem Empfangsgebiet

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von solid2300, 2. November 2005.

  1. solid2300

    solid2300 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    64
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin vor kurzem auf DVB-T umgestiegen, oder habe es zumindest vor. Habe einen Receiver besorgt und am Anfang eine Stab-Zimmerantenne. Obwohl ich laut http://nrw.ueberallfernsehen.de/empfangsgebiet.html in dem Empfangsgebiet liege (PLZ 47506), reichte die Signalstärke von rund 12% und eine Qualität von 20% nicht aus. :confused:

    Ich habe mir nun eine Antenne mit einem 36db Verstärker besorgt. Die Stärke ist auf 29-31% gestiegen, die Qualität auf 65-72%. Leider kann ich z.B. RTL2 und ARTE,PRO7 nicht gemeinsam empfangen. Wenn RTL2 geht, laufen die anderen nicht, sodass ich die Antenne drehen muss. Auch gibt es Aussetzer bei RTL2 bei einer Stärke von 30 und Quali 66%. Und die Qualität ist auch... naja, Klötzchenbildung,.. etc.

    Was würdet ihr mir emfehlen, würde es sich lohnen einen neuen Receiver zu kaufen, oder kann ich DVB-T abhaken? Habe keine Möglichkeit auf eine Außenant..

    Mfg:winken:
     
  2. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Schlechter Empfang trotz richtigem Empfangsgebiet

    Welcher Receiver ist es denn? Digipal2 z.B. hat sehr gute Empfangseigenschaften und sollte eigentlich bei dir problemlos auch mit Zimmerantenne funktionieren. Ich wohne ca. 10 Kilometer weiter vom Sendemast weg und hier geht es im Obergeschoß auch noch mit einfachster Zimmerantenne (such mal nach c't-Antenne - dieses Selbstbastelding hat häufig besseren Empfang als irgendwelche zu kaufenden Zimmerantennen).
    Wenn du allerdings im Erdgeschoß oder sogar im Keller versuchst, DVB-T zu empfangen und noch schön viel Beton drumherum ist (auch andere Häuser direkt daneben könnten stören), dann kann es mit Zimmerantenne auch so am Sender Probleme geben. Ein Fenster nach Norden (eben Richtung Wesel-Büderich) wäre optimal.
     
  3. solid2300

    solid2300 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    64
    AW: Schlechter Empfang trotz richtigem Empfangsgebiet

    Der Receiver ist Comag DVB-T 2200, bin mit ihm eigentlich zufrieden. Hat der Empfang denn auch mit dem Receiver zu tun und um wieviel % würde sich der Empfang evtl. verbessern (beim Markengerät)?

    Ich wohne im Erdgeschoss, Beton gibts hier nicht.. paar Häuser stehen hier auch....
     
  4. Golphi

    Golphi Gold Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.902
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: Schlechter Empfang trotz richtigem Empfangsgebiet

    Warst Du mal mit den Teilen in einem anderen Zimmer oder hast Du die Möglichkeit, den Versuch im Garten zu starten?


    Golphi
     
  5. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Schlechter Empfang trotz richtigem Empfangsgebiet

    Ich kenne den Empfänger jetzt nicht, scheint aber kein Gerät der Spitzen(preis)klasse zu sein. In den Empfangseigenschaften der Geräte gibt es da schon deutliche Unterschiede. Wir haben das mal mit mehreren Leuten in direkter Nähe (4km oder so) und bei direkter Sicht auf einen Sendeturm gemacht: Billig-Geräte brachten auch mit Stabantenne nicht immer ein störungsfreies Bild zustande, bei teuren Markengeräten reichte schon ein Schraubenzieher als Antennenersatz für sauberen Empfang.
    Aus schlechter Empfangslage kann aber natürlich auch der Digipal2 nichts herauszaubern. Versuch daher vielleicht erstmal andere Positionen im Haus, wie Golphi es schon vorgeschlagen hat. Und danach bastel dir auch mal diese "c't Antenne" aus einfachem Koaxkabel zusammen. Kostet so gut wie nichts und schlägt so ziemlich jede Zimmerantenne. Verstärkung ist so nah am Sender sowieso meist sinnlos und übersteuert eher noch den Eingang des Receivers.
     
  6. solid2300

    solid2300 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    64
    AW: Schlechter Empfang trotz richtigem Empfangsgebiet

    Nein eine Möglichkeit zum Garten habe ich nicht. Ich werde versuchen etwas mit der Antenne zu tun und werde mir wahrscheinlich den Technisat Digipal 2 besorgen und es damit probieren...

    Vielen dank an alle für die Hilfe!!:winken:
     

Diese Seite empfehlen