1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schlechter Empfang bei leichten Wetterschwankungen

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von UdoS, 21. Oktober 2006.

  1. UdoS

    UdoS Junior Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Hattingen Niederwenigern
    Technisches Equipment:
    GROBI TV BOX ST7CI HDGB
    Anzeige
    Habe vor ca. 1 Jahr durch eine Fachfirma meinen analogen LNB gegen ein einen digitalen LNB austauschen lassen, da ich auch einen Digitalreceiver gekauft habe. Der Verteiler wurde ebenfalls getauscht. Seitdem habe ich immer wieder ein schlechtes Empfangssignal, obwohl das Wetter recht gut ist.
    Der Digitalreceiver bietet dann nur noch stark 'zerhacktes' Bild + Ton oder er steigt ganz aus. Mein ebenfalls noch angeschlossener Analogreceiver bietet immerhin noch das typische 'verrauschte' Bild. Früher (mit dem analogen LNB) waren solche Störungen sehr selten und kamen in der Regel nur im Winter vor. Beim digitalen LNB reicht schon oft ein heftiger Regenschauer. Mein Nachbar hat solche Probleme nicht. Ich vermute die Ursache daher beim LNB.

    Nun die konkrete Fragen:

    1. Hat jemand eine Erklärung?
    2. Falls es das LNB ist - Was ist besser: Tausch des LNB oder Einbau eines zusätzlichen Verstärkers? (Der 8fach-Verteiler kostete, soweit ich mich erinnern kann, ca 120,- Euro)
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Schlechter Empfang bei leichten Wetterschwankungen

    ein verstärker macht nicht viel sinn. eher sollte man die ausrichtung der schüssel überprüfen, es scheint als ob diese nicht mehr genau ausgerichtet ist. wenn die möglichkeit besteht testweise ein anderes lnb zu montieren wäre das auch schon mal eine möglichkeit um rauzu bekommen ob der lnb defekt ist. auch der multischalter kann minderwertig sein.
    was wurden denn für teile bei der umrüstung verbaut?
     
  3. UdoS

    UdoS Junior Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Hattingen Niederwenigern
    Technisches Equipment:
    GROBI TV BOX ST7CI HDGB
    AW: Schlechter Empfang bei leichten Wetterschwankungen

    Die Anlage hat der Techniker noch einmal mit Geräten vermessen. Danach ist alles i.O. (Was sonst soll er wohl sagen, oder?)

    Habe leider keine Ahnung von diesen Komponeneten.

    Auf der Rechnung steht zum LNB lediglich: ' 1 Hochleistungs-LNB 59,- Euro'. Erkennen kann ich seitlich die Buchstaben FCE.

    Der Multischalter ist ein ANKARO SEM 5x4 AN.

    Auf den Kabeln steht: SAT-Kabel doppelt geschirmt Class A.
     
  4. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Schlechter Empfang bei leichten Wetterschwankungen

    hallo @udoS

    kontrolliere auch sämmtliche verbindungen - f-stecker, auch dort verstecken sich oftmals probleme!:winken:
     
  5. Willhelm

    Willhelm Gold Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.719
    AW: Schlechter Empfang bei leichten Wetterschwankungen

    Hi UdoS du hast einfach zu viele Verluste durch eine Unsachgemäße Antenne. Gründe können sein: Korrodierte F-Stecker ausen und innen! Besonders die bei Digital hohen Frequenzen werden dadurch sehr gedämpft. Fachgerechte Erdung des Multischalters vergessen! Günstiges LNB, Signalpegel etwas zu schwach für einen günstigen Multischalter mit sehr hohem Rauschmaß! Antenne verstellt! Rauschmaßangeben der LNB Hersteller nicht beachten sie entsprechen nicht der Realität. Kathrein und ALPS LNBs haben genügend Signal Power für Multischalter. Andere LNBs bringen oft zu wenig weil sonst das Angegebene Rauchmaß bei der Verstärkung steigt, werden die Ausgabe Pegel tiefer gehalten. Die Schlechtwetterreserve ist damit selbst bei Großen Schüßeln sehr schnell erreicht. Eine 90cm billig Schüßel und LNB bringt auch oft wesentlich weniger als eine 60cm FUBA oder Kathrein. Manche mögen es halt lieber groß, einen Nutzen hat man davon aber meist nicht. Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2006

Diese Seite empfehlen