1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schlechter Empfang bei den ZDF-Programmen

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Detlef510, 9. April 2004.

  1. Detlef510

    Detlef510 Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Hallo in die Runde,

    ich bin ganz neu in diesem Forum und habe bisher keine Erfahrung mit Digitalfernsehen. Ich bin jetzt an eine digitale Gemeinschaftsanlage ange-schlossen. Bis auf die ZDF-Programme (inkl. 3Sat, KiKa etc.) klappt der Empfang über Astra und einen Strong-Receiver sehr gut. Beim ZDF kommt es immer wieder zu massiven Bild- und Tonstörungen mit zeitweiligem Totalausfall (kein Signal).

    Was kann die Ursache sein?
    Könnte ein sog. Entzerrer (dBox-Wunder) helfen und wie wird der ggfls. montiert?

    Für Tipps und Ratschläge bin ich sehr danlbar.

    Detlef510
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    Versuch mal raus zu kriegen ob die ZDF Programme nur bei Dir so schlecht sind.
    Und genauere Angaben zur Sat-Anlage wären auch nicht schlecht. Welcher Art ist die Verteilung, Einkabelsystem oder Sternverteilung? Ist der Signalpegel stark genug? Mal beim Satrec die entsprechende Funktion bemühen. Die ZDF's sind wohl mit die schwächsten Sender. Wenn die Verteilung unterm Dach hängt und Du im EG wohnst und nicht die besten Kabel verwendet wurden und einige Meter von oben nach unten zurück gelegt werden müssen dann kann es schon mal sein das das Signal zu schwach wird.
     
  3. Detlef510

    Detlef510 Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Köln
    Vielen Dank für den Beitrag,

    die Verteilerstation ist im Keller. Von dort werden 18 Wohnungen in zwei Mehrfamilienhäusern versorgt. Es muß sich um eine Sternverteilung han-deln. Ich wohne im 2., dem obersten, Stock. Mit der Anlage werden aucn noch 16 analoge vorgegebene Programme in die Wohnungen gelegt. Wir haben entsprechende SAT-Dosen für Rundfunk, Fernsehen (analog) und digital. Ich empfange die Programme von Astra (alle) und Eutelsat/Hotbird (teilweise). Der Empfang aller anderen unverschlüsselten Programme auf Astra ist gut und ohne Störungen. Lediglich bei den ZDF-Programmen ist der sehr schlechte Empfang zu verzeichnen. Von den anderen Hausbewohnern sind mir derartige Störungen nicht bekannt.
    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

    Detlef510.
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Der ZDF-Transponder ist etwas schwächer, das ist bei einem guten Empfang uninteressant, wenn jedoch das Signal komplett etwas schwach ist, so ist der ZDF-Transponder in der Relation noch ein bissel schwächer, so bewegt sich die Signalstärke durch die grosse Verteilung wohl am unteren Randbereich.

    Das kann an dem Multischalter hängen ( passiv ) und/oder auch an der grossen Verteilung und den langen Leitungen.

    Einen Zusatzverstärker vor oder hinter dem Multischalter wird wohl hier benötigt werden, ob der vor oder hinter den Multischalter sollte, zeigt der Signalpegel, der abhänig von der Schüsselgrösse, Genauigkeit der Ausrichtung, und der Qualität und länge der Kabel zwischen Schüssel und Multischalter und Multischalter und Receiver und noch vom Multischalter selbst abhängt.

    Wenn es machbar ist, mal im Keller direkt anschliesen, und schauen ob hier die Störungen auch aufsteten, wenn nicht muss eine kleine Vertärkung hinter den Multichalter.

    digiface

    <small>[ 09. April 2004, 15:39: Beitrag editiert von: digiface ]</small>
     
  5. Detlef510

    Detlef510 Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Köln
    Vielen Dank für die guten Ratschläge,

    allerdings stellt sich bei mir nach wie vor die Frage, warum die anderen Parteien im Haus, auch die in den oberen Etagen, keinerlei Störungen haben. Sicherlich, es treten schon mal Schwankungen auf, aber derartige Ausfälle wie bei mir, hat keiner zu verzeichnen. Es ist zutreffend, daß sich bei mir beim ZDF das grüne Qualitäts-Signal knapp unterhalb der Hälfte bewegt. Heute Nachmittag ist im übrigen der Em-
    pfang wieder etwas besser, es hängt wohl auch vom Wetter ab.
    Zum Verstärker, kann mir jemand sagen, was das für ein Gerät ist, wahrscheinlich müßte man damit eine Fachfirma beauftragen. Für eine kurze Antwort wäre ich nochmals dankbar.

    Viele Grüße und ein frohes Osterfest.
    Detlef510.
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Um so besser das Wetter ist, um so besser ist das Signal, und das kann dann schon ausreichen, dass es ohne Störungen läuft.

    Vergleichen mit den Störungen bei Deinen Nachbarn kannst nur, wenn diese auch digital empfangen, denn analog wird das Bild schlechter, fällt aber viel später aus, wobei das digital-Bild nie schlechter wird, es fällt aber dafür schneller aus.

    Du darfst also nur mit digital-Empfänger vergleichen.

    Sollte es trozdem nicht bei Deinen Nachbarn der Fall sein, so haben die Receiver unterschiedliche Empfangseigenschaften, so nah an der Grenze ( Signal ), kann es bei einem gut gehen, beim anderen nicht.

    Wobei die Anlage dann aber eine geringe Empfangsreserve hätte.

    Der Verstärker würde sich danach richten, wo die Dämpfung entsteht. Man müsste also zuerst herausfinden wie gut an welcher Stelle die Signale sind, zurückverfolgen was das Signal so dämpft, und dann einen Verstärker vor die Ursache setzen, aber auch nur in der Höhe der Dämpfung, da sonst das Signal übersteuert wird, und neue Störungen entstehen.

    Sollte es an der Ausrichtung liegen ( Multifeed muss sehr sauber ausgerichtet sein ), dann würde auch ein Verstärker nix bringen, im Gegenteil, das Signal käme genauso schlecht an, aber halt nur viel stärker.

    Der einfachste Test wäre, bei Empfangsstörungen den Receiver mal im Keller anzuschliesen, dann weiss man ob man es mit einen kleinen Inline-Verstärker ( 8 dB ) ztu rande kommt, oder ob der Wurm wo anderst liegt.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen