1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schlechter Emfpang nach Receiverwechsel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von katoey, 12. September 2006.

  1. katoey

    katoey Neuling

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    bavaria
    Anzeige
    Hallo,


    nachdem KDG nach dem hier geschilderten Problem (http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showpost.php?p=1600322&postcount=46) heute meinen neuen Receiver vorbeibrachte (das gleiche Modell wie zuvor von Thomson), ist alles noch schlimmer: Ich empfange jetzt gar kein digitales Fernsehen mehr, da das Signal welches über den Receiver geht scheinbar zu schwach ist.

    Zum besseren Verständnis: Von der Dose geht ein Antennen-Kabel zum Receiver, vom Receiver geht ein Antennen-Kabel dann zum Fernseher. Ist der Receiver aus, kann man bei eingeschaltetem Fernseher trotzdem analoges Kabelfernsehen gucken. Hat auch beim alten Modell, welches angeblich kaputt gewesen wäre, problemnlos geklappt. Beim neuen Receiver hingegen ist der Signalverlust zwischen Receiver und Fernseher schon beim analogen TV so stark, dass man viele Streifen und Schnee sieht.

    Verbinde ich das Antennen-Kabel direkt (ohne Umweg über den Receiver) von der Dose mit dem Fernseher, ist der analoge Empfang top. Schalte ich wieder den Receiver dazwischen, ist das Bild sehr schlecht. Deswegen findet der Receiver natürlich auch keine Sender...woran kann das liegen? KDG hat nur den Receiver "nackt" getauscht, alle Kabel und Stecker blieben bei mir.

    Habe das Verbindungskabel zwischen Receiver und TV auch schon ausgetauscht (vorher ging es problemlos), aber ohne Besserung. Woran kann das liegen?



    grüße, katoey
     
  2. katoey

    katoey Neuling

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    bavaria
    AW: Schlechter Emfpang nach Receiverwechsel

    weiß keiner rat :( ?
     
  3. DigiThori

    DigiThori Junior Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    31
    AW: Schlechter Emfpang nach Receiverwechsel

    1. Kann sein, dass Du im Grenzbereich des Machbaren für den neuen Receiver bist. D.h. jetzt kann der neue Receiver aus der Toleranz, mit seinen technischen Parametern, sein, sodass jetzt erst das "knappe" Signal auffällt.

    -> Noch ein anderes Tauschgerät besorgen und ausprobieren.

    2. Die absolute Signalstärke an Deiner Dose ist zufällig zum gleichen Zeitpunkt gefalllen wie der Receivertausch.

    -> Kundendienst Signalstärke und -qualität nachmessen lassen.


    Viele Grüße
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.331
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Schlechter Emfpang nach Receiverwechsel

    Dann ist der Receiver (Tuner) defekt.

    Gruß Gorcon
     
  5. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
    AW: Schlechter Emfpang nach Receiverwechsel

    Werde aus dem Posting nicht so recht schlau.
    Hast du nun ein schlechtes analoges Bild bei eingeschaltetem oder ausgeschaltetem Receiver,oder in beiden Fällen?

    Wenn im Falle "ausgeschaltet": Was verstehst du darunter?
    Trennst du den Receiver ggf. völlig vom Strom? Das sollte man nämlich nicht tun.Wenn ich bei meiner DBox z.B. den Stecker ziehe,wird das Analogbild auch sehr schlecht.Ein bisserl Strom braucht der Receiver immer,um das Signal durchzuschleifen!


    Dass der Receiver keine Sender findet,kann NICHT an der Verbindung zwischen Receiver und TV liegen,höchstens an der Verbindung Dose-->Receiver!

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2006

Diese Seite empfehlen