1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schlechter Emfang wegen Gebäude

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von coke, 23. Mai 2005.

  1. coke

    coke Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    41
    Anzeige
    Hallo zusammen

    Ich wohne in Hennef und sollte eigentlich guten Emfang in Richtung Köln
    haben.
    Eine Straße weiter (sie liegt etwa 2 Meter höher) funktionert das ganz auch mit
    einer aktiven Zimmerantenne problemlos aus dem Fenster raus.

    Jetzt kommt aber mein Problem.
    Ich hab da so ne blöde Turnhalle vor der Nase die nur ca. 1 meter kleiner ist als der höchste
    Punkt unter meinem Dachstuhl.
    Hab eine Dachantenne mit 20 dB Verstärker.
    Deshalb emfange ich im Moment sehr schlecht über Bonn (hab das Siebemgebirge dazwischen).
    Bei Wolken oder Regen geht schon mal gar nix.

    Nun meine Frage:

    Spielt es eine Rolle ob noch ein Dach über meiner Antenne ist oder nicht?
    Also würdet ihr mir empfehlen es mal unter meinem Dach zu versuchen?
    Am höchst möglichem Punkt.

    Schon mal ein großes Dankeschön

    Gruß
    coke
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Schlechter Emfang wegen Gebäude

    Nun, das kann man schwer beurteilen, auf alle Fälle sind Gebäude, besonders Stahlkonstruktionen, schon ein erhebliches Hindernis und können den Empfang behindern, ja regelrecht auslöschen. Daher ist es immer am günstigsten, wenn man den höchsten Punkt zur Installation einer Dachantenne wählt, auch unterm Dach kann der Empfang funktionieren, das ist aber wiederum auch vom Material abhängig. Wenn Du vertikale Antennen montierst, musst Du auch darauf achten, dass der Mast nicht stört, also immer einen Abstand von mindestens "Lambda Halbe" halten. Wenn Du die Antenne direkt an den Mast schraubst, dann wird sie je nach Polarisation und Frequenz an der Befestigungsstelle ausgeblendet, das heisst, es wird tatsächlich nur über den Bereich empfangen, der hinter dem Mast liegt, und auch das nur mit starken Reflexionen. :eek:
     

Diese Seite empfehlen