1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schlechte Signalwerte

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von ppm007, 9. März 2011.

  1. ppm007

    ppm007 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Ich hatte stochastisch auf allen Digital-Sendern Klötzchenbildung.
    Mal war es längere Zeit fehlerfrei und dann funkte irgendwas dazwischen.
    Besonders schlecht waren die S2 Kanäle B3 und ARD

    Mit einem korrekten Potentialausgleich von HÜP und Verstärker sind diese nun weg. (der KD Techniker hatte nach Störungen beim Internet u.a. den HÜP mit einer losen Rohrschelle am Cu-Wasserrohr befestigt)

    Mir sind nun bei der Fehlersuche schlechte Signalwerte aufgefallen:

    S2 hat 30% Signalstärke
    S3 hat 60% Signalstärke
    alle dazwischen haben gute 80%
    S41 hat 60% Signalstärke

    Verkabelung und Dosen:
    HÜP - Verst - Verteiler -
    Stamm1 - Hochpassfilter (hat der KD Techniker eingebaut) - 7x ESD 44 - letzte mit ERA 12 Abschlusswiderstand
    Stamm2 - 3dB-Filter (hat der KD Techniker eingebaut) - 1x ESD 44 - MMD

    Schliesse ich direkt am HÜP an, kommen die gleichen Werte raus.
    Ebenso, wenn ich Stamm1 ohne Filter und Verteiler mit meinem "alten" Verstärker bediene.

    Unten und oben in der Frequenz scheint es Probleme zu geben, denn die BER Werte sind auf S2 (ARD und BR) zwischen 100 und 200.
    Jedoch noch ohne Klötzchen.

    Danke für alle Antworten
     
  2. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Schlechte Signalwerte

    Deine Ausführungen sind verwirrend.:( Wird hier nun ein Ist-Zustand oder der Zustand vor dem Eingriff des Technikers beschrieben?:confused:

    Übrigens, hier sind die
    keine MMD oder plötzlich hier doch? =>
    :D

    In beiden F ä l l e n handelt es sich um eine ganz normale Durchgangsdose und nicht um eine MMD = Multimediadose = Modemdose. Letztgenannte Dosenbezeichnungen von Kathrein lauten z.B. ESM 31.;)

    Hat der nicht den Pegel am HÜP überprüft und den HAV eingestellt?:(

    Hat der auch eine Bezeichnung bzw. dargestellten Frequenzbereich?

    Der Falke
     
  3. ppm007

    ppm007 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Schlechte Signalwerte

    KD-Techniker war nach Internetproblem da.


    MMD = Multimediadose (am Stamm2)

    besser:
    1x ESD 44 - 1x MMD (auf Stamm2 zuerst ESD44 und dann eine MMD)

    Auf Stamm1 ist keine MMD


    Hat er sicherlich.
     
  4. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Schlechte Signalwerte

    auch diese hat eine Bezeichnung.:)

    Sicherlich=wahrscheinlich?:(

    Wenn er "hat", so kann ich dies nicht nachvollziehen;
    bzw. wo nun das Problem ist.;)

    Da meine Nachfragen nicht beantwortet wurden und ich vielleicht bei Deiner Problematik nicht "folgen" kann, hast D u bestimmt Verständnis, dass ich das "Feld" anderen Usern an dieser Stelle überlasse.:winken:

    Der Falke

    Ist schon ok. Die Werte sind es dagegen auf keinen F a l l! Sieht ganz danach aus, dass entweder der Techniker schlechte Arbeit geleistet hat oder etwas außerhalb des Hauses ("Kabel abgesoffen" oder ...) ist geschehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2011
  5. ppm007

    ppm007 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Schlechte Signalwerte

    Ich weiss es nicht, ich war nicht dabei.
    Schätze aber, das er es gemacht hat, denn die Grundeinstellung wird nicht passen und normalerweise macht das ein Techniker.
    Ob ers gut gemacht hat, kann ich auch nicht beurteilen.

    Sorry, wenn ich Dir zu Nahe getreten bin.

    An die MM-Dose komm ich derzeit nicht ran, diese ist von KD.

    Ich will eigentlcih nur wissen, ob diese Werte normal sind oder Normal sein können.
     
  6. ppm007

    ppm007 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Schlechte Signalwerte

    Wenn das Teil verstärkt, dann sollte sich auch irgendwas ändern, oder ?

    Die Klötzchenbildung war wieder sporadisch da und ich führe diese auf die schlechten Signalwerte zurück.

    Er hat gemessen, den auf dem Verstärker stehen handschriftlich diese Werte:
    S4 95
    K21 98

    Habe nun die Bezeichnungen:
    KD-Verstärker: Wisi Mini Line VX82
    Verteiler: Teleste DSS2
    Hochpass: F-84 E
    3dB Filter: AT-3
    mein Verstärker: axino BVS2-02 476-862MHz, -23dB
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2011
  7. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Schlechte Signalwerte

    Deine gesamten Darstellungen sind nicht besonders hilfreich, eher verworren.;) Dies hängt gewiss vom Betrachter (z.B. mir) ab.

    Da ist einerseits ein aus meiner Sicht ausreichend dimensionierter HAV vorhanden, der rückkanaltauglich ist und die Zulassung dieses NB hat, aber dann taucht jetzt noch ein zusätzlicher HAV auf. Das ist schon ...

    Der genannte 2-Fach Verteiler versorgt 2 Stammleitungen an den Durchgangsdose montiert sein sollten/ müssen. Davon hattest D u jedoch berichtet.

    Und wie sieht mit S2/ S3 und deren Werte aus? Unterhalb von 90, da digital? da gibt es leider keine Werte.

    Dann schreibst D u dies:

    Ein "dazwischen" gibt es hier nicht!:)

    Der HAV gleicht Kabel- und Dosendämpfung aus, so daß am HÜP und an der Dose der gleiche Wert vorliegen kann.

    Prüfe die Anschlüsse noch einmal, denn fehlerhafte A. machen sich besonderns in den unteren Frequenzen wie S2 besonders bemerkbar.

    Es ist äußerst schwer überhaupt mit Werten in % etwas vergleichen zu können, da diese Meßwerte in dB nicht ersetzen können. Ähnlich sieht es mit der Bitfehlerrate aus, denn die wird im Normalfall in BER: 0E-8 (für fehlerfreies Signal) oder BER 5,2E-6 (noch gut) oder BER 6,1E-4 (nicht mehr nutzbar) - die Werte "5,2" und .. sind frei gewählt.;)

    Entweder es handelt sich um ein Kontaktfehler oder der zusätzliche HAV erzeugt Störungen??? Ansonsten muß ich passen und ein Techniker vor Ort kann dann nur noch helfen.:(;)

    Der Falke
     
  8. ppm007

    ppm007 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Schlechte Signalwerte

    Danke für Deine Antwort

    Ich verbessere mal die Liste:
    S2 hat 30% Signalstärke
    S3 hat 60% Signalstärke
    S4 bis S40 haben gute 80%
    S41 hat 60% Signalstärke

    Es gibt keinen zusätzlichen Verstärker. Ich hatte den anstelle des anderen dran.

    Dann gäbe es nur 3 Kontakte die noch nicht überprüfen/ausschliessen konnte:
    Anschluss im HÜP
    Anschluss des gleichen Kabels am Verstärker
    Anschlussstecker von Stamm1 am Hochpassfilter

    Nachdem alle von KD gemacht wurden, kann ich dann einen Fehler in meiner Hausanlage ausschliessen ?
     

Diese Seite empfehlen