1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schirmdämpfung bei Antennenverkabelung

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Dolamu, 27. Mai 2006.

  1. Dolamu

    Dolamu Neuling

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    wir bauen gerade eine DHH und ich will eine sternförmige Antennenverkabelung für Satelliten- oder DVB-T Fernsehen bzw. Radio installieren.

    Für mich stellt sich momentan die Frage, welches Schirmdämpfungsmaß sollten die verwendeten Antennenkabel im Haus haben ohne daß der Empfang durch Störquellen wie DECT-Telefone ausreichend geschützt ist ?
    Die Antennenkabel sollen unter Putz in Leerrohren in die einzelnen Zimmer geführt werden.

    Welche Marken bzw. Fabrikate könnt ihr mir empfehlen ?

    Wer kann mir Seiten nennen, auf denen ich weiterführende Berechnungsfakten zum notwendigen Schirmdämpfungsmaß bekomme ?

    Ich wäre für jede Hilfe dankbar.

    Viele Grüße
    Lars
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Schirmdämpfung bei Antennenverkabelung

    Jedes normale handelsüliche Markenkabel schirmt genug um keine DECT Probleme zu bekommen.

    Das Problem bei DECT sind nicht die Hauptkabel sondern Schwachstellen im System wie z.B. das schlechte Billigkabel von der Dose zum Receiver (Meistens ist der Kram dem Receiver beiligen nicht zu gebrauchen) oder falsch montierte F-Stecker.

    Also lieber vernuftiges Markenkabel und eine korrekte Montage ALLER beteidigten Komponenten als ein super wunder 800dB billig Kabel von ebay und eine geschluderte Installation.

    Oder anderst: Ein super hyper <ganz viel> dB garantiert keine Anständige Anlage. Das Gesamtkonzept muß stimmen. Und da ist das Kabel nur ein Faktor von vielen.

    cu
    usul
     
  3. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Schirmdämpfung bei Antennenverkabelung

    Servus,

    Preisner SK2000Plus oder Kathrein LCD99 Kabel verwenden und schon braucht man sich über sowas keine Gedanken machen.
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.846
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Schirmdämpfung bei Antennenverkabelung

    Ich schließe mich usual an: die meisten DECT-Probleme entstehen durch falsch aufgesetzte Stecker. Ich habe persönlich allerdings auch schon erlebt, daß es an einer Antennendose lag - ausgetauscht gegen ein Markenfabrikat und kein Problem mehr.
    Die verwendeten Komponenten wie Multischalter etc. sollten natürlich keine meterlangen Schlitze haben (Kante zwischen Deckel und Rahmen).
    Letztendlich sind auch manche Receiver selbst DECT-Empfindlich, da kannst du das Netz so gut schirmen wie du willst.
    Und lass dich nicht von "120dB Schirmungsmaß" und "digitaltauglich" verwirren: es sagt keiner, daß das Kabel "oben" in der Sat-ZF 120dB Schirmungsmaß hat. Und "digitaltaugliches" Kabel gibt es ebensowenig wie "farbfernsehtaugliches".

    Klaus

    PS: nimm unbedingt großzügig dimensionierte Leerrohre!
     
  5. Jan2ooo

    Jan2ooo Junior Member

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    37
    AW: Schirmdämpfung bei Antennenverkabelung

    Entschuldigt, wenn ich mich hier dazwischen drängele, aber genau zu diesem Thema habe ich auch noch ein paar Fragen. Hier wollte ich auch noch ein paar Infos bekommen, aber bisher gans auf die letzte(n) Frage(n) noch keine Antwort.

    Ich sag schonmal danke:winken:
     
  6. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Schirmdämpfung bei Antennenverkabelung

    Um doch mal Zahlen zu nennen:
    Schirmungsmaß > 95 dB bei 2050 MHz
    Dämpfung < 30 dB pro 100 m bei 2150 MHz

    Das sind die Eckdaten.
    Markenfabrikate: Kathrein, Belden, Bedea, Bieffe

    Gruß Hajo
     

Diese Seite empfehlen