1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schielendes LNB

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von GoodLife, 23. Juni 2008.

  1. GoodLife

    GoodLife Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    19
    Anzeige
    Seit 2001 habe ich nun eine DVB-S taugliche Satanlage. Die Hirschmannschüssel auf meinem Dach ist noch einen Tick älter, sie wurde lediglich mit einem Analogen LNB ergänzt.

    Ich möchte jetzt noch einen zweiten Sateliten über ein schielendes LNB ansteuern. Ich habe mich ein wenig in das Thema eingelesen. Mich würde interessieren, welcher Satelit sich neben dem von mir bereits anvisierten Astra 19.2 Ost anbietet?

    [​IMG]

    Muß ich für meine Hirschmannschüssel einen passenden Seitenarm für das 2. LNB besorgen oder gibt es da Universalaufnahmen?

    Wäre schön wenn mir jemand einen guten Ratschlag auf meine Fragen geben könnte.

    Danke im Voraus! :winken:
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.551
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Schielendes LNB

    Da es sich um ein 40 mm LNB handelt geht jeder Multifedhalter der auf das LNB montiert wird.
    Also auch die recht günstigen aus dem Baumarkt.
    Anbieten würde sich Astra 2 28,xx ° Ost oder Hotbird 13° Ost.

    Senderliste:
    http://flysat.com/28east.php

    http://flysat.com/hotbird.php

    Achtung bei schielender Lösung Spiegelung des Signals beachten.
     
  3. SPIDERMAN

    SPIDERMAN Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    3.633
    Ort:
    Rhein-Neckar (Vorderpfalz)
    AW: Schielendes LNB

    -gelöscht-

    Nelli war schneller anscheinend im Tippen als ich

    gruss aus NW

    SPIDY
     
  4. GoodLife

    GoodLife Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    19
    AW: Schielendes LNB

    Danke für euere Antworten.

    Mein altes LNB lifert leider nicht mehr die besten Resultate, zumindestens für die DBOX2. Ich habe mir sagen lasen, daß die DBox einen schwachen Tuner hat. Da dachte ich mir, ich lege mir ein neue LNB zu und kann das alte ebenfalls noch einsetzen.
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.097
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Schielendes LNB

    Das ist noch eine unverwüstliche GFK-Offsetantenne HIRSCHMANN Fesat 850. Die war zu gut für die "Geiz ist geil"-Mentalität, nur deshalb ist dieses Bauteil (Hersteller Variosat) vom Markt verschwunden. Sofern das alte LNB nicht schadhaft ist, wird dir ein anderes LNB mit (angeblich) niedrigerem Rauschmaß nichts bringen. Das macht bei 85-er Reflektor und Highpower-Satellit kaum was aus!

    Die Qualität der Fesat 850 steht in krassem Gegensatz zu deiner Mastabdichtung. Es ist eine reine Zeitfrage bis wann sich das Dichtband auflöst. Nimm ein selbstschweißendes Vulkanisierband! Die Kunststoffeinführung hat eine längere Lebenserwartung, die Dinger werden aber auch alle durch UV-Einstrahlung irgendwann spröde. Es gibt keinen ernsthaften Ersatz für eine Blechdurchführung!
     
  6. eifelman

    eifelman Silber Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    799
    Ort:
    bei Bitburg/Trier
    AW: Schielendes LNB

    Da würde ich erstmal schauen und die Schüssel nochmal ordentlich neu ausrichten. Wenn die seit Jahren auf dem Dach steht und dadurch Stürme etc. voll abbekommt, kann es schon sein, dass sie sich leicht verschoben hat. Bei Sat-Empfang können Millimeter schon viel ausmachen.

    Zur Multifeed-Geschichte: Die erste Frage von mir wäre, was du gerne noch zusätzlich hättest. Vielleicht englisches TV? Dann würde sich ganz klar Asta 28.2 anbieten. Dann müsstest du uns aber noch verraten, in welcher Region du wohnst, da die interessanten englischen Sender auf dem 2D-Transponder liegen, der mit kleineren Schüsseln nur im westlichen Deutschland zu empfangen ist.

    Das ist immer eine individuelle Frage, wo es auf deine Bedürfnisse und Wünsche drauf ankommt.
     
  7. GoodLife

    GoodLife Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    19
    AW: Schielendes LNB

    Ich hatte mich schon gewundert das die LNB's die ich mir heute im Webshop angeschaut hatte - so billig geworden sind. Das Hirschmann LNB hatte seinen Preis.



    Ja, ein Thema. Wie ich vorhin das Foto geschossen habe, kam mir daß auch in den Sinn. Schaut nicht wirklich gut aus, vielmehr übles Flickwerk. Der Mast wurde versetzt, bei einem Innenausbau, da damals anderes im Vordergrundstand erst mal gepfuscht. Wenn man nicht immer alles gleich macht... ... aus den Augen aus dem Sinn.


    Mein Problem ist folgendes, sobald es wärmer wird ist der Empfang meiner geliebten DBox2 so gut wie unmöglich. Ich habe dieses Problem nun schon einige Jahre. Letztes Jahr bekam ich den Tipp, die Schüssel neu einzustellen und die Kabel ein Stück zu kappen. Das Schüssel einstellen brachte keinen Erfolg, aber der zweite Tipp, brachte eine leichte Verbesserung. Zu meinem Glück gibt es das JtG Team Image für die DBox2. Mit allen anderen Images bekomme ich wenn es gut läuft 50 Sender^^. Im Winter sind über 1000 drunn, bis vor kurzem 800. Leider ist es heute mal wieder besonders Schlimm. Bei einem Sendersuchlauf eben waren es 307 Kanäle (inkl Daten und Radio). Die Senderfamilien Pro7-Sat1, RTL World, die meisten ARD Sender und ZDF fehlen heute komplett. Kein Zustand der auf Dauer so bleiben soll.

    Außer der DBOX2 läuft hier noch ein Humax Fox und eine kl. Philips Box, deren Name mir gerade nicht einfällt. Die beiden Reciver laufen tadellos. Ich bin schon mit ihnen und der DBox im Haus umhergewandert und habe alle Anschlüsse durchprobiert. Immer das gleiche Bild - die günstigen Reciver laufen die DBox, naja sie läuft, aber mit einer Hand voll Sendern. Da hat mir jemand den Rat gegeben ich solle mir ein anderes LNB anschaffen. Die DBox habe einen schwachen Tuner und es könne sein das mein LNB im Laufe der Jahre an Signalqualität nachgelassen hat. Das wollte ich jetzt in die Tat umsetzen.



    Ich wohne bei Würzburg. Von der Kannalliste her hat mir der Hotbird 13° Ost zugesagt.
     
  8. GoodLife

    GoodLife Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    19
    AW: Schielendes LNB

    Vor 5 Minuten fand die DBox 832 Kanäle...
     

Diese Seite empfehlen