1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Scheitert DVB-T an Matheabwählern?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Yeti82, 21. September 2004.

  1. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Lieber Gorcon,

    wir haben hier über DVB-T neunzehn Sender.

    Das ist schon ganz ordentlich. Ich finde DVB-T ausserordentlich praktisch als Zweitgerät.

    Im Wohnzimmer, wo der Videorecorder steht, möchte ich gerne 400 Fernseh-Programme sehen. [​IMG] [​IMG]

    Das lasse ich mir auch was kosten - dafür kriegt Herr Murdoch Geld von mir. [​IMG]

    Weil es im Kabel noch keine 400 Programme gibt, bin ich halt auf Satellit angewiesen. Am Kabelfernsehen möchte ich auch beklagen, dass die das Papstfernsehen immer noch nicht einspeisen.

    Wenn ich mich nicht irre, sendet Telepace schon seit Dezember 1996 über Satellit. Du müsstest es daher eigentlich noch kennen - es ging damals mit jeder Kirch'schen d-Box.

    Die Kabelgesellschaften hatten also acht Jahre Zeit, um Telepace ins Kabel zu tun - und kriegen das immer noch nicht hin. [​IMG]

    Andere Beispiele sind SF-Info, BVN und Sky News. Die fehlen immer noch. CNBC war mal im ZDF-Paket, ist aber wieder weg.

    Die Lage im Kabel ist wirklich desolat. [​IMG]

    Im Ausbaugebiet von ish gibt's immerhin BBC Prime - wenigstens etwas.

    Ich empfehle DVB-S fürs Wohnzimmer und DVB-T für die Küche, fürs Kinderzimmer und fürs Dachgeschoss. [​IMG]
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.513
    Zustimmungen:
    7.257
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Scheitert DVB-T an Matheabwählern?

    Ich würde die derzeitige Entwicklung von DVB-T in Deutschland auch nicht gerade mit dem Verb - scheitern - umschreiben. Siehe Informationen unseres Forumsveranstalters.
     
  3. Werna

    Werna Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Scheitert DVB-T an Matheabwählern?

    Also das Hauptargument derjenigen Leute in meinem Bekanntenkreis mit Kabelanschluss gegen DVB-T ist, dass sie nicht für jeden Fernseher einen eigenen Receiver haben wollen. Und außerdem - und jetzt kommt´s !!! - soll es ja über Kabel irgendwann auch digitales Fernsehen geben...
    Tja, wenn ich denen dann erzähle, dass sie für DVB-C aber auch für jedes Gerät einen eigenen Receiver benötigen, dann schauen die mich nur ungläubig an und wollen das nicht glauben!!!!
    Scheinbar ist diese (falsche) Ansicht unter Kabelkunden sehr weit verbreitet...

    Gruß
    Werna
     
  4. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Scheitert DVB-T an Matheabwählern?

    boh und wir haben/hatten auch alle die Möglichkeit DVB-C zu nutzten ?
    Bei uns gibt es schrott DVB-C ->
    für nur alte Leut, kein Didital Vox,SAT, KAbel usw.
    nur ARD und ZDF Digital eine für so eine Box dann 70 €
    kann ich doch danken gern verzichten, wenn ich bei DVB-.T mehr Digitl Sender habe als über KAbel .
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2004
  5. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    11.151
    Zustimmungen:
    584
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Scheitert DVB-T an Matheabwählern?

    Naja - DVB-T gibts halt auch noch nicht überall. Aber dort wo man's nutzen kann ist es mit Sicherheit für DIE, die kein PREMIERE haben wollen die besser Alternative.

    DVB-C ist im Prinzip nur für die sinnvoll, die PREMIERE haben wollen und keine Schüssel installieren können / dürfen.

    Noch kurz zur Überschrift des Threads:
    Ich find's ja erschreckend, dass man in anderen Bundesländern offenbar Mathe abwählen kann. Worin macht ihr dann euer Abi? Kunst und Religion? *kopf-schüttel*

    In Baden-Württemberg war und ist Mathe seit jeher Pflicht. Man konnte zwar zwischen Grund- und Leistungskurs wählen (heute gibt's das nicht mehr - unsere "tolle" neue Oberstufenreform hat das Kurssystem abgeschafft) - aber man musste und muss Mathe weiterhin bis zum Abi durchziehen und auch in Mathe ne Abiprüfung (schriftlich oder mündlich) ablegen.

    Das nur als kurze Info. In BaWü wird's also keine Mathe-Abwähler geben. Und afaik geht das in Bayern auch nicht. Allerdings gibts in BaWü vorläufig auch kein DVB-T...

    Greets
    Zodac
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    120.499
    Zustimmungen:
    8.018
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Re: Scheitert DVB-T an Matheabwählern?

    Schön für Dich.
    Das ist aber in den neuen Bundesländern eher die Ausnahme!
    Ich bezweifel auch das dort bis 2010 flächendeckend DVB-T zu empfangen ist. Denn in den Karten die bis 2007 gehen, sind mehr als 1/3 der Fläche weiß und noch nicht geplant. In diesen Gebieten wird es auch nur maximal 12 Sender geben (eventuell auch nur 8 so wie bei mir).
    Gruß Gorcon
     
  7. snape

    snape Junior Member

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Scheitert DVB-T an Matheabwählern?

    @Gorcon:

    "... mit acht Sendern kommt man nicht weit ..."

    Guck doch "West-Fernsehen"!

    Schwerin liegt im Randbereich des Dachantennenempfangs
    der Regionen Hmb-Lbck und Kiel.
    Aus Hamburg-Lübeck gibt's demnächst 25 Programme.

    gruss
    snape
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    120.499
    Zustimmungen:
    8.018
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Scheitert DVB-T an Matheabwählern?

    Hamburg ist von Schwerin viel zu weit weg. Lübeck geht gerade noch. (Sonst haben wir nur von Eutin oder Höbeck empfangen)
    Aber was habe ich davon wenn ich eine Dachantenne bräuchte? Dann wäre eine Satschüssel viel einfacher und efektiver. Ich kann nun mal keine Schüssel aufstellen und eine Antenne genauso wennig. (richtung Osten nutzt die nämlich nichts)
    Gruß Gorcon
     
  9. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Scheitert DVB-T an Matheabwählern?

    Armer Kerl....
    :eek:
     
  10. snape

    snape Junior Member

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16

Diese Seite empfehlen