1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Scheibenreinigung beim Ofen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Lefist, 11. April 2006.

  1. Lefist

    Lefist Talk-König

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    6.989
    Ort:
    an der Quelle
    Anzeige
    Passend zum Thema Ölpreiserhöhung habe ich mir vor kurzem einen Holzofen zugelegt. Der heizt uns jetzt zwar ganz schön ein:love: , aber die schnelle Verschmutzung der Scheibe ist in dem Fall der kleine Wermutstropfen. Im Bekanntenkreis riet man mir schon die Reinigung mit einem nassen Lappen und Asche. Das ganze klappt zwar mit Asche besser als ohne, stellt mich aber vom Aufwand her noch nicht ganz zufrieden.:(

    Kennt jemand ein besseres "Rezept"? :winken:
     
  2. dehlya

    dehlya Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    609
    AW: Scheibenreinigung beim Ofen

    Ungiftig:Küchenschwamm grüne Seite ,Scheuermilch
    Giftig: Backofenspray, gut lüften
     
  3. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: Scheibenreinigung beim Ofen

    "besseres" Holz verwenden...der "Verrußungsgrad" hängt entscheidend von der Art des Holzes ab...
     
  4. Lefist

    Lefist Talk-König

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    6.989
    Ort:
    an der Quelle
    AW: Scheibenreinigung beim Ofen

    Danke für die Tipps! :)

    Mit der Scheuermilch traute ich mich bis jetzt nicht so recht dran, muss ich mal testen.
    Ofenspray denke ich scheidet für mich aus, weil ich nicht so auf giftige Dämpfe im Wohnzimmer stehe.

    @DuffyDuck
    Ich muss gestehen nicht immer ordnungsgemäß getrocknetes Holz eingesetzt zu haben. Ein paar Paletten mussten einfach weg - standen zwar schon z.T. ein Jahr im Keller, waren aber trotzdem noch zu feucht. Darauf werde ich nun auch verstärkt achten sowas nicht mehr sofort zu verheizen. Ansonsten gehts bald ab in den Buchenwald.;)
     
  5. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: Scheibenreinigung beim Ofen

    Ich spreche da ja auch aus "leidvoller" Erfahrung...hatten am Anfang unserer "Kaminzeit" auch damit zu "kämpfen", seither nur noch "Qualitätsholz" (habe da zum Glück eine Quelle) kostet zwar 2-3 Wochenenden im Jahr, aber das ist es allemal Wert...

    Wichtig ist die Scheiben auch sehr gründlich sauber zu machen, denn dann bleibt neuer Ruß nicht so leicht haften...
     
  6. Lefist

    Lefist Talk-König

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    6.989
    Ort:
    an der Quelle
    AW: Scheibenreinigung beim Ofen

    Die Erfahrung mit der Gründlichkeit habe ich auch schon gemacht. Ein Kumpel von mir wischt da jeden Tag einmal durch - dann setzt sich auch nicht soviel Russ ab.
    Ich hoffe der Spruch in deiner Sig trifft auch auf meinen Ofen zu.:D
     
  7. dbox1freak

    dbox1freak Senior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    325
    Ort:
    SH
    AW: Scheibenreinigung beim Ofen

    Hi,

    der Hinweis mit dem besseren Holz ist schon gefallen.

    Reinigung mit einem Stück Zeitungspapier, kurz anfeuchten und dann geht der Kram ab, wie nichts gutes.

    Nach dem Anzünden die Türen nicht gleich komplett schließen. Besser einen kleinen Spalt lassen. Dann kann die Restfeuchte besser entweichen, setzt sich nicht an die Scheiben und kann dann später nicht verrussen.

    gruß
    dbox1freak
     
  8. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Scheibenreinigung beim Ofen

    Servus,

    die Sache mit dem Feuchten Tuch und Asche ist eigentlich das effektivste zur Reinigung. Andere Mittel kosten nur Geld und helfen auch nicht besser.

    Der Rußungsgrad hängt sehr viel vom Holz ab, Nadelholz ist für sog. Schwedenöfen sehr ungeeignet, durch den hohen Harzanteil, somit ist eine schwarze Scheibe ist vorprogrammiert.

    Wenn es aber umbedingt so ein Holz sein muss, weil man es billig bekommt, oder man es halt schon hat, am besten die Scheitlänge kleinhalten und notfalls nochmals spalten.

    Ich habe festgestellt umso kleiner das Nadelholz gespalten ist umso weniger Ruß an Scheibe.

    Generell sollte man am Schwedenofen Buche oder Eiche verwenden.

    Wenn unser Ofen mal ausgedient hat, kommt defintiv ein Ringkachelofen rein, der Wirkungsgrad ist halt deutlich besser, als beim Schwedenofen.
     
  9. Lefist

    Lefist Talk-König

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    6.989
    Ort:
    an der Quelle
    AW: Scheibenreinigung beim Ofen

    Mit Zeitungspapier reibe ich es immer trocken nach meiner Aschen-Lappen Kur. Anfeuchten der Zeitung kann ich mal testen.

    Die Ofentür schlägt bei mir mit einer Feder schon fast dicht zu. Das hat aber auch den Vorteil keinen Qualm im Raum zu haben. Die Türe ist bei mir ca. 50cm hoch, hat also im Verhältnis zur gesamten Größe des Ofens riesige Ausmaße. Ich lasse die wegen der Rauchentwicklung lieber nicht offen stehen.

    Nadelholz ist bei mir weniger im Einsatz. Die Restfeuchte ist halt bei mir noch zu hoch. Demnächst kommen 2 Eichen ins Haus, wurde gestern mit dem Förster noch klargemacht. Die kann ich dann wohl noch im Winter 2007/2008 verheizen.
     
  10. dehlya

    dehlya Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    609
    AW: Scheibenreinigung beim Ofen

    Mein sparsamster ist ein Jotul 602 Sparofen , der einen Abbrand wie eine Zigarre hat. Da ich aber meinem dänischen Ofen (made in Tchechei) gerne zum Hochheizen nehme, verbrenne ich alles Holz, was ich bekomme- von Bauholz bis zur Buche (mein Favorit) Kl.Stücke verbrennen zu schnell (zu viel Oberfläche) und den *****,den ich regelmässig an der Scheibe hab, (eben mit Harzanteil, bekomme ich mit Zeitungspapier definitiv nicht weg-da hilft nur Moc (billige Scheuermilch)

    cu,dehlya
     

Diese Seite empfehlen