1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schau-TV: Wiener Regionalsender auch auf Astra 19,2 Grad Ost

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 10. Oktober 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.252
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der neue Wiener Regionalsender Schau-TV will seine Zuschauer ab diesem Herbst nicht nur über die terrestrische DVB-T-Plattform, sondern auch über den Satelliten Astra 19,2 Grad Ost ansprechen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.698
    Zustimmungen:
    866
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Schau-TV: Wiener Regionalsender auch auf Astra 19,2 Grad Ost

    Hört sich für mich positiv an, wenn ein weiterer Privatsender aus Österreich auch über seine Landesgrenzen hinweg Österreichinteressierten ein Programm anbietet, denn von einer Verschlüsselung habe ich hier nichts gelesen.
     
  3. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    AW: Schau-TV: Wiener Regionalsender auch auf Astra 19,2 Grad Ost

    Ich find´ es immer lustig, wenn ORS - immerhin ein Tochterunternehmen des ORF! - sich den Mitbewerb aussuchen darf. Bananenrepublik Österreich.
     
  4. madmaxx2

    madmaxx2 Senior Member

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Homecast S 8000 CIPVR / Sanyo PLV-Z4000 / Yamaha RX-V565 / ORF digital
    AW: Schau-TV: Wiener Regionalsender auch auf Astra 19,2 Grad Ost

    Vielleicht bleibt das auch wirklich ein mehr oder weniger interessanter Lokalsender, und wird nicht so wie einst Puls TV zu einem österreichweiten Trash-TV. Aber außerhalb von ORF Wien heute scheint es für lokale Nachrichten/Berichte anscheinend kaum Bedarf zu geben. Sonst gibt es noch W24, aber nur als Internet-Stream, da eher ein interner Sender des Kabel-TVs.
     
  5. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.861
    Zustimmungen:
    148
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Schau-TV: Wiener Regionalsender auch auf Astra 19,2 Grad Ost


    Also ich kann mir das nur so vorstellen, dass Schau TV den Sat-Kanal angemietet hat und dann selber verteilt über den Tag einige Stunden sendet und den Rest untervermietet für Teleshopping, Kartenlegen & Co, den andere haben sich wie bei Tirol TV, wo ja z. B. das NÖ P3-TV sendet eh schon zusammengeschlossen.

    Früher hat man immer gesagt, ohne einer Antennenfreuquenz gehts in Österreich nicht. Das war einmal - P3TV das im Zentralraum von NÖ empfangbar ist, hat mittlerweile den Betrieb über DVB-T eingestellt und beschränkt sich auf Kabel, Internet und auf kurzen Zeitstrecken auf Astra bei Tirol-TV.

    So traurig es ist, aber einerseits ist Wien zu klein für einen eigenen Regioalsender, dass dieser auch profitabel sein kann - auf der anderen Seite wieder zu groß um als Lokalsender zu funktionieren. Ich erinnere mich noch an Wien1 TV - hier gab es eine stündliche Nachrichtensendung die sich nur mit Wien beschäftigt hat - dann gabs alles mögliche über die Stadt. Man hat auch Filme gesendet, wie z. b. vom Bau der U-Bahn, die eigentlich für Schulen im Unterreicht bestimmt waren. Dazu hat man Moderatoren gehabt, die man zumeist schon gekannt hat (Dominic Heinzl vom ORF, viele Moderatoren vom damals eingestellten Radio-CD), aber das hat alles nichts genützt. Zuerst hat man es mit einem 3-Stunden Programm probiert, das dann in einer Endlosschleife gelaufen ist. Dann hat man auf 6-Stunden aufgestockt, nachdem der Erfolg ausgeblieben ist und am Ende warens mehr als 12 Stunden. Am Ende hat der damalige Sendungsverantwortliche geagt, es wäre günstiger gewesen, als hätte man an die paar Tausend Seher Videokassetten verschickt. Gut gegangen ist das damals auch nur, weil die BAWAG (damals Geschwerkschaftsbank) dahinter war und das Millionengrab finanziert hat. Was draus wurde, wissen wir ja, es kam ATV. Wäre der Kloiber - vermutlich aus Nationalpatr. - nicht eingesprungen und hätte den Sender gekauft und ihn mit Ware aus seiner Tele-München Gruppe versorgt, dann würde es ATV nicht mehr geben. Heute hat ATV seine Lücke gefunden, nämlich Tele München Ware und zusätzlich Reality TV (zu dem man stehen kann wie man möchte) und es scheint halbwegs zu funktionieren. Wobei von den 10 % Marktanteil den man sich vor Jahren gewünscht hat ist man meilenweit entfernt. Aber für österreichische Verhältnisse ist es ja ein großer Erfolg, wenn ein Sender der aus Österreich kommt und nicht ORF heißt über 200.000 an manchen Sendungen erreicht.

    Wien ist eben zu groß für einen Lokalsender und zu klein für einen Regionalsender. Am Land ist das noch einfacher, da gibt es lokale Sponsoren und wenn ein Feuerwehrfest war, sitzt danach das halbe Dorf vorm Lokalfernsehsender und schaut ob die Pepi Tant auch im Fernsehen ist. Diesen persönlichen-Bezug gibts halt so in Wien nicht. Und alles andere haben bereits Wien1 (ATV) und Puls-TV probiert. Ohne gewaltige Subventionen geht das nicht.

    In diesem Sinne, seien wir gespannt ob das Projekt Bohmann TV gelingt. Andere Medienunternehmen wie seinerzeit die Inovamedia mit RTV (heute auch in ATV verschmolzen) hätte es ja auch schon probiert. Andererseits ist Bohmann TV ja für die Stadt Wien und deren Unternehmungen sehr aktiv. Wenn man liest, dass unser Bundeskanzler als er noch Infrastrukturminister war bei der ÖBB Inserate bestellt hat, die in Zeitungen zu schalten gewesen sind - dann könnts vielleicht funktionieren - denn dann hätte der Sender eine Geldquelle - also Öffentlich rechtliches TV über Umwege :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2011
  6. Radioman2000

    Radioman2000 Wasserfall

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    9.964
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schau-TV: Wiener Regionalsender auch auf Astra 19,2 Grad Ost

    Besser hätte ich es nicht formulieren können.
     
  7. Appleuser

    Appleuser Gold Member

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    DVB-C und T Receiver
    AW: Schau-TV: Wiener Regionalsender auch auf Astra 19,2 Grad Ost

    Vor allem muss man bei p3tv bedenken, dass sie den Sender über ORS betreiben ließen. Das kostet das dreifache wie wenn man selbst einen Masten aufstellt und das von RTR genehmigen lässt. Abgesehen davon, dass der Sender beim äußerst undichten Klangturm ist.

    Die FH St Pölten produziert z. B. die Sendung Campus on TV, diese ist im Wiener Kabelnetz auf Okto zu empfangen, aber in Niederösterreich nur übers Internet. Auf P3TV liefen mal die Beiträge von der FH, doch diese waren dem P3TV Chef zu abstrakt, also wiederholte er lieber sein eigenes Material öfter. :D

    In Linz gibts z. B. Dorf-TV das wird auch per DVB-T ausgestrahlt und vom Staat gefördert. So etwas bräuchte man auch für die Region St Pölten und Krems. Auf der Kremser Uni wird mit Sicherheit auch viel Content produziert.

    Schau-TV wird vermutlich wie jeder regionale Wiener Sender zu einem großen Privatsender. Vermutlich beteiligt sich dann die RTL-Group, um mit Pro7Sat1 zu konkurriern. Puls4 vs Niveaufrei5 ;) :winken:

    Ohne den deutschen öffentlich-rechtlichen Programmen wäre das Fernsehen schon längst am besten zum Abschalten geeignet :D
     
  8. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.861
    Zustimmungen:
    148
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Schau-TV: Wiener Regionalsender auch auf Astra 19,2 Grad Ost

    Da hast Du recht. P3TV schimpft sich zwar als Sender für Zentralraum - aber in wirklichkeit ist es ein Sender der LH St. Pölten. Man hat zwar seinerzeit im Kabel den Platz von Wienerwald TV übernommen, doch den Wienerwaldraum ignoriert man seit Jahren - angeblich weil es keine Werbekunden gibt. Ich finde P3TV weder gut gemacht, noch interessant. Aber Niederösterreich heute hat ja auch den Eindruck als wäre man in den 80er Jahren. Dass es auch anders gehen kann, zeigt ja z. B. B-TV und auch Salzburg TV früher. Allein schon die Grafiken und das Logo von P3TV - na ja, aber anscheinend gibts doch Leute die das schaun, sonst würde es den Sender nicht mehr geben.
     
  9. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    AW: Schau-TV: Wiener Regionalsender auch auf Astra 19,2 Grad Ost

    Also - bei aller Liebe und Anerkennung der Bemühungen: DORF-TV ist zumeist nicht wirklich sehenswert...
    Aber so dürfen wenigstens ein paar Kamerafreaks von Künstlers Gnaden subventionierterweise rumspielen, die BIG kann am - dank Grasser und Co. leerstehenden - alten Finanzamtgebäude am Hauptplatz wenigstens noch eine kleine Mieteinnahme lukrieren und mit der Transpondermiete auf Mux C wird noch LT1- der Stadtpolitiker-Huldigungssender - finanziell unterstützt....
     
  10. ercor

    ercor Gold Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    ORF, SRF, Sky Italia, TiVu Sat....alles meins
    AW: Schau-TV: Wiener Regionalsender auch auf Astra 19,2 Grad Ost

    DORF-TV ist so schlecht gemacht, dass es schon wieder sehenswert ist. Denn wie dort dilletantisch z.B. die Live Sendungen gemacht werden, das ist wirklich grausam. Fernsehen aus der Vorzeit in der Stahlstadt Linz und das ganze wird mit viel Geld der RTR aus dem Steuertopf auch noch subventioniert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2011

Diese Seite empfehlen