1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schadenersatz-Klage gegen Micronik/Elium wegen Elipsus DVR

Dieses Thema im Forum "Force / Homecast / Hyundai / Galaxis / Micronik" wurde erstellt von ThomasG, 18. August 2005.

  1. ThomasG

    ThomasG Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    314
    Anzeige
    Hallo liebe Elipsus-Geschädigte,

    wir haben heute unsere Anwälte beauftragt eine Schadenersatz-Klage gegen die Firma Micronik bzw. Elium GmbH einzuleiten. Hintergrund ist, dass der Hersteller Elium unfähig und wohl Unwillens ist die Fehler des Elipsus zu beseitigen, den Elipsus-Schrott-Receiver aber munter weiterverkauft. Wegen der zahlreichen Mängel haben wir daher den Rücktritt von Kaufvertrag erklärt, den Elium jedoch rechtswidrig ignoriert.

    Wir möchten deshalb an dieser Stelle einmal unseren Briefwechsel mit der Elium GmbH veröffentlichen, in dem es um die ausbleibende Mängelbeseitigung geht. Unsere Elipsus-Fehlerliste können Sie hier http://www.skynet-ek.de/public/elium/Elium Fehlerliste Elipsus DVR.pdf abrufen.

    Nachdem wir den Elipsus auf Wunsch von Elium zur Reparatur eingesandt hatten, kam dieser nach 2,5 Monaten zurück.


    Unser Brief vom 21.07.2005:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    ELIUM GmbH
    z.Hd. Herrn Salopek
    Fax 02171724590

    21. Juli 2005

    Betrifft: Mängelbeseitigung Elipsus-Receiver

    Sehr geehrter Herr Salopek,

    wir haben heute den am 09.05.2005 eingesandte „Elipsus DVR 3224 S (DVI)“ zurückerhalten.

    Mit Verwunderung müssen wir feststellen, dass wir den Receiver nach 2 ½ Monaten unrepariert zurückbekommen. Die beigelegte Reparaturliste verweist zwar auf unsere Fehlerbeschreibung, allerdings wird keiner der von uns reklamierten Fehler/Mängel als beseitigt aufgeführt. Wir können dies nur so interpretieren, dass Sie eine Fehler/Mängelbeseitigung verweigern.

    Sollte dem nicht so sein, bitten wir um eine schriftliche Stellungnahme samt einer vollständigen Reparaturliste bis spätestens 27.07.2005.

    Mit freundlichen Grüßen
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



    Nachdem seitens der Elium GmbH keine Reaktion erfolgte, erklärten wir den Rücktritt vom Kaufvertrag:


    Unser Brief vom 05.08.2005:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    ELIUM GmbH
    z.Hd. Herrn Salopek
    Benzstr. 1a
    51381 Leverkusen

    5. August 2005

    Betrifft: Rücktritt vom Kaufvertrag wegen Mängeln, Rechnung Nr. 328 vom 13.05.2004, Elipsus DVR 3224 S (DVI)

    Sehr geehrter Herr Salopek,

    wir nehmen Bezug auf unsere Schreiben vom 29.04., sowie 21.07.2005 und halten hiermit fest:

    1. Am 09.05.2005 haben wir auf Ihren Wunsch den „Elipsus DVR 3224 S“ zur Reparatur eingesandt. Nach 2 ½ Monaten wurde uns das Gerät am 21.07.2005 zurückgesandt. Aus der beiliegenden Reparaturliste geht jedoch hervor, dass keiner der Ihnen mitgeteilten Fehler beseitigt wurde.

    2. Während des 2 ½ Monate dauernden Reparaturversuchs erfolgte Ihrerseits keine Nachfrage zu den in unserer Fehlerliste aufgeführten Fehlern. Dies lässt nur den Schluss zu, dass Sie die Fehler ebenso wie wir festgestellt oder überhaupt keinen Reparaturversuch unternommen haben.

    3. Eine durch uns durchgeführte Funktionsprüfung des Geräts hat ergeben, dass die beanstandeten Fehler weiterhin bestehen.

    4. Auf unser Ihnen inzwischen mehrfach zugestelltes Schreiben vom 21.07.2005, in dem wir eine Stellungnahme zu der nicht durchgeführten Reparatur einfordern, haben wir bis heute keine Antwort erhalten.

    Wir stellen deshalb hiermit fest, dass Sie Ihr Recht auf Nachbesserung nicht wahrgenommen haben und nicht mehr wahrnehmen wollen und eine Fehlerbeseitigung verweigern. § 323 Abs. 2 BGB ist hiermit erfüllt.

    Hiermit machen wir aufgrund der Ihnen bekannten Fehler/Mängel und der oben beschriebenen Sachlage von unserem Recht auf Rücktritt vom Kaufvertrag nach §§ 437, 440 BGB Gebrauch und verlangen die Rückzahlung des Kaufpreises.

    Neben dem Kaufpreis von 650,32 EUR sind Sie auch verpflichtet uns die Kosten für die Rücksendung zur erfolglosen Reparatur vom 09.05.2005 (9,70 EUR) zu ersetzen (§ 439 Abs. 2 BGB). Den Gesamtbetrag in Höhe von 660,02 EUR überweisen Sie

    bis spätestens 15.08.2005 bei uns eingehend

    auf unser Konto XX XX XXX, BLZ 760 100 85 (Postbank). Wir werden dann die Ware unfrei an Sie zurücksenden. Teilen Sie uns hierfür eine RMA-Nummer mit.

    Sollte die Frist jedoch fruchtlos verstreichen, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Forderung gerichtlich geltend machen.

    Mit freundlichen Grüßen
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



    Es geht also doch. Die Elium GmbH reagiert und schickt nach 3 Wochen einen "Reparaturbericht". Dieser wirkt wie nachträglich konstruiert und geht auf die größten Fehler erst gar nicht ein, nämlich das eine regelmäßige Timeraufnahme nach einigen Aufnahmen zum Absturz des Geräts führt und das ein stabiler Timeshift-Betrieb nicht möglich ist und ebenfalls zum Absturz/Aufnahmeverlust führt. Aber lesen Sie selbst:

    Elium-Brief vom 10.08.2005:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    [​IMG]

    [​IMG]
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



    Und dafür hat man nun 2,5 Monate das Gerät angeblich "repariert"?


    Unser Brief vom 11.08.2005:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    ELIUM GmbH
    z.Hd. Herrn Salopek
    Benzstr. 1a
    51381 Leverkusen

    11. August 2005

    Betrifft: Rücktritt vom Kaufvertrag wegen Mängeln, Rechnung Nr. 328 vom 13.05.2004, Elipsus DVR 3224 S (DVI)

    Sehr geehrter Herr Salopek,

    Ihren Reparaturbericht mit Datum 10.08.2005 haben wir nunmehr erhalten. Daraus ist zu entnehmen, dass kein einziger Fehler beseitigt wurde, was wir so auch bei unserer Funktionsprüfung des Gerätes (siehe Schreiben vom 05.08.2005) festgestellt haben. Zu den einzelnen Positionen aus unserer Fehlerliste geben Sie durchweg an, dass es sich um keinen Fehler handelt oder Sie diesen Fehler nicht reproduzieren konnten. Zu den Fehlern Nr. 026 bis 028 geben Sie gar keine Stellungnahme ab.

    Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Unser mit Schreiben vom 05.08.2005 erklärter Rücktritt vom Kaufvertrag bleibt bestehen samt der gesetzten Frist zur Rückzahlung des Kaufpreises. In beiderseitigem Interesse hoffe ich, dass die Sache damit abgeschlossen werden kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



    Ich kann jeden nur Raten, ebenfalls gegen Elium vorzugehen. Die basteln jetzt schon 2 Jahre am Elipsus rum... dass das Gerät niemals funktionieren wird ist doch längst kein Geheimnis mehr.
     
  2. Old Deuteronomy

    Old Deuteronomy Junior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    33
    AW: Schadenersatz-Klage gegen Micronik/Elium wegen Elipsus DVR

    Solange Du das Gerät noch hast, werden sie allerdings nichts zahlen. Müssen Sie auch nicht - da hilft auch die Klage wenig. Bei einem Rücktritt vom Kaufvertrag musst Du erst die Ware an den Verkäufer retournieren; es besteht kein Anrecht darauf, dass dieser den Kaufpreis im Vorkasseverfahren ersetzt.

    Welcher Schaden ist eigentlich entstanden, aus dem sich Deine Forderung nach einem zusätzlichen Schadenersatz herleitet?
     
  3. Eva Kiesling

    Eva Kiesling Junior Member

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    22
    AW: Schadenersatz-Klage gegen Micronik/Elium wegen Elipsus DVR

    Dem Inhalt des Schreibens nach hat er einen schweren SEELISCHEN Schaden erlitten.
     
  4. ThomasG

    ThomasG Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    314
    AW: Schadenersatz-Klage gegen Micronik/Elium wegen Elipsus DVR

    @Old Deuteronomy:
    Der entstandene Schaden ist zunächst der Kaufpreis, weil das Gerät nicht funktioniert. Evtl. läßt sich dann noch ein Betrag dazurechnen für den Zeitaufwand.

    Und natürlich sende ich das Gerät nicht an Elium zurück. Das ist der größte Fehler den man machen kann. Schließlich benötige ich dieses ja zur Beweisführung bei Gericht.
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Schadenersatz-Klage gegen Micronik/Elium wegen Elipsus DVR

    Dir ist kein Schaden entstanden oder zugefügt worden, sondern hast eine Sache erworben, die nicht den versprochenen Eigenschaften entspricht.

    Hier geht's also ausschließlich um eine Wandlung.
    Ganz sicher nicht.
    Wo hast Du das Gerät eigentlich gekauft? Denn für eine Wandlung musst Du Dich an den Händler und nicht den Hersteller wenden.

    Gag
     
  6. curiosity

    curiosity Junior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Wien
    Technisches Equipment:
    Micronik DVR 3224 dvi - leider!
    AW: Schadenersatz-Klage gegen Micronik/Elium wegen Elipsus DVR

    ... da sich solche und ähnliche Fälle mehrfach häufen und alle die gleichen Probleme haben ist wohl klar, dass es hier nicht um "Kleinigkeiten" geht. Meiner Meinung nach ist dies von Elium vorsätzlicher Betrug und eine Wandlung ist noch ein "Entgegenkommen"!!
     
  7. Palm

    Palm Senior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Fischtown City
    AW: Schadenersatz-Klage gegen Micronik/Elium wegen Elipsus DVR

    Das kommt mir bekannt vor aus meiner Zeit mit meiner Micronik DVR 1380:D
     
  8. Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    223
    Ort:
    irgendwo auf dem 3. Planeten dieses Systems
    AW: Schadenersatz-Klage gegen Micronik/Elium wegen Elipsus DVR

    es gab schon Leute, die haben das bei der 1300er-Serie ("TV-Box") mit Anwalt, Gericht und Sachverständigengutachten bis zum vollstreckbaren Titel durchgezogen.

    @ ThomasG :
    Da der Streitwert nicht berufungsfähig ist, könnte das ganze durch sein, ehe auch Elium von der Bildfläche verschwindet. Nimm Dir unbedingt einen Anwalt und vergeude keine wertvolle Zeit mit nutzlosem Schriftverkehr. Die Bande wird freiwillig nicht zahlen!
     
  9. curiosity

    curiosity Junior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Wien
    Technisches Equipment:
    Micronik DVR 3224 dvi - leider!
    AW: Schadenersatz-Klage gegen Micronik/Elium wegen Elipsus DVR

    .. aber wenn das alles schon gab, warum können die von Elium noch heute ungestraft so weiter arbeiten *ganzlaienhaftfrag*
     
  10. Timolo

    Timolo Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    2
    AW: Schadenersatz-Klage gegen Micronik/Elium wegen Elipsus DVR

    Ich renne auch meinem Geld hinterher. Eine grottenschlechte Elium Box wurde von mir fristgerecht (Fernabsatzgestz) an die Firma Elium zurück gesandt. Jetzt kann ich mir müheselig auf dem Gerichtswege mein Geld wiederholen, wobei Elium ohne auf die Sache einzugehen mit allen möglichen Widersprüchen den Vorgang in die Länge zieht.Offenbar ist man auf solche Geschäftspraktiken dringend angewiesen.
     

Diese Seite empfehlen