1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schüssel Neujustage und nun völlig ratlos...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Wutzis, 14. April 2009.

  1. Wutzis

    Wutzis Neuling

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo und guten Abend zusammen,

    da ich mich bis letzte Tage für nicht total bescheuert gehalten habe und mir nun damit aber nicht mehr so sicher bin, möchte ich gerne mal euch Experten zu Rate ziehen.

    Meine Anlage (WISI 85er Schüssel, WISI OA?74 Quad LNB, WISI Multischalter DY 5/6 und momentan Humax PDR, Standort Duisburg) habe ich Dez 2004 mit einem "Profi"-Meßgerät (irgentwas mit eigenen Bildschirm) auf Astra 19,2 einjustiert. (Denke ich zumindest)

    In letzter Zeit traten vermehrt Ausfälle einzelner Sender auf, wodurch ich mich mit einem Satlook Digisat Pro daran begab die Schlüssel wieder nachzujustieren.

    Nachdem ich den vorhandenen Empfang mit Hilfe des Digisat verbessert hatte, staunte ich nicht schlecht, als ich (wieder im Wohnzimmer angekommen) ARD, ZDF, WDR, RTL und Konsorten, VOX, etc gesammelt gar nicht mehr reinbekommen habe.

    Nach Studium der aktuellen Astra Belegungslisten zeigt sich, daß die vg. "defekten" Programme alle auf Astra 1H liegen. Die funktionierenden Programme zB Pro7 und die meisten Premiere Kanäle liegen auf Astra 1L bzw. Astra 1G.

    Nun zeigt sich das mittlerweile nicht mehr alle "für mich wichtigen" Astra's auf 19,2 (Astra 1F, 1H, 1KR, 1L, 1M), sondern auch auf 23,5 (Astra u.a. 1E, 1G) liegen.

    Habe ich da was total verpasst? :eek:
    Kann ich denn nun überhaupt noch die "normalen deutschen Programme" und Premiere mit einem LNB sauber hereinbekommen?

    Es scheint ja so, als ob ich eher auf 23,5 als auf 19,2 ziele und daher Premiere sauber hereinbekomme und von den 19,2ern nur den starken 1L "zufällig" mit sehen kann.

    Erstaunlicherweise bekomme ich heute abend plötzlich doch wieder alle Programme rein, nach dem sie vorher am Mittag verschwunden waren und ich es auch nicht wieder hinbekommen habe, alle Sender ans laufen zu bekommen.

    Bin ich jetzt völlig vom Weg abgekommen oder übersehe ich da irgendetwas und stehe völlig auf dem Schlauch?

    Es wäre lieb wenn Ihr mir mal einen Schubs zurück auf die Strecke geben könntet und weitere Tipps wie ich (möglichst ohne riesige Kosten) die "Kiste" wieder ans Laufen bekommen kann.
    Ich habe auch bisher nichts Vergleichbares im Internet gefunden, was aus meiner Sicht auf mich als Fehlerquelle hinweist.

    Vielen Dank und eine gute Nacht,
    Sebastian
     
  2. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Schüssel Neujustage und nun völlig ratlos...

    Gaaanz ruhig! :D
    23,5 und 19,2 empfängst du nicht über ein LNB, das geht schlicht nicht.
    Premiere sendet auf 19,2.
    Vermutlich ist nicht der Satellit 1H das Problem, sondern einer der vier Faktoren horizontal/vertikal/oberes Band/unteres Band.
    Mein Tipp: Ich glaube, du hast ein Kabel-/Verbinderproblem mit dem horizontalen oberen Frequenzband.

    Gruß
    th60
     
  3. Wutzis

    Wutzis Neuling

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schüssel Neujustage und nun völlig ratlos...

    Hi th60,

    erstmal danke für die schnelle Antwort.

    Klingt erstmal einleuchtend.

    Mich wundert nur, daß Astra auf den eigenen Webseiten im Programmpaket 19,2 auch Premiere auf 1G benennt, der ja an anderer Stelle als auf 23,5 stehend bezeichnet wird.
    Naja ist ja auch egal....auf lyngsat steht es ja richtig!

    Ich habe heute noch alle Kabel und Stecker direkt am LNB mit den Augen kontrolliert. Die sahen gut aus, obwohl der Wetterschutz schon nach 4 Jahren bei der Kontrolle zerbröselt ist.
    Ich denke ich werde morgen/nachher bei Licht als erstes mal das H/HB Koax-Kabel zum Multischalter erneuern.

    Dann mal weitersehen. Vielleicht hat ja noch jemand eine weitere gute Idee.

    Danke,
    Sebastian
     
  4. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.881
    Zustimmungen:
    455
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Schüssel Neujustage und nun völlig ratlos...

    Verstellte Schüsseln bringen eigentlich schlagartige Empfangsverschlechterung und eher nicht nur so nach und nach.
    Wenn mich jemand mit ähnlicher Problemschilderung um Hilfe bittet, ist die erste Maßnahmen der Test mit einem Single LNB unter Umgebung des MS, versteht sich und meistens wars das. Die LNBs sind nun mal das schwächste Glied einer Satanlage.

    Um den MS als Verursacher auszuschließen kann man zunächst auch mal einen Test mit dem Wisi-Quad LNB ohne MS machen.

    Bist Du sicher, dass das ein Quad oder nicht doch ein Quattro LNB ist?

    Wenns ein vermutetes Quattro LNB ist, testest Du nacheinander die beiden H Ausgänge des LNBs. Nicht mit dem Messgerät, sondern über ein vom MS entferntes Ausgangskabel das per F-Kupplung mit den H-Ausgängen des LNB verbunden wird und so der Test über den Receiver abläuft.
     
  5. Wutzis

    Wutzis Neuling

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schüssel Neujustage und nun völlig ratlos...

    Hallo Volterra,

    danke für den Hinweis.
    Mein LNB ist eines für Multischalter (also mit den 4 Ausgängen H/LB,H/HB, V/LB, V/HB), ich vertue mich da wohl mit der richtigen EInsortierung Quad/Quattro. QUATTRO ist dann richtig?

    Da ich keine Ersatzteile (Single-LNB, etc) vorrätig habe, versuche ich vorerst mal den Fehler so weiter einzukreisen.
    Ich schließe dann wie vorgeschlagen die beiden H Ausgänge des LNB nacheinander an den Receiver an und schaue mal.

    Wenns dann nicht besser wird, wird wohl doch ein neues LNB hermüssen.
    Gibts da von euch was gutes als Kaufberatung? Lohnt sich evtl auch direkt der Neukauf einer Kombi aus Schüssel und LNB?
    Mir scheint nämlich der Arm der WISI nicht sooooo 100%ig stabil zu sein und auch die Feedhalterung wackelt, aber nur minimal.

    Vielen dank und schöne Grüße,
    Sebastian
     
  6. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.783
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Schüssel Neujustage und nun völlig ratlos...

    Nuja fest sollte schon alles 100% sein und stabil
     
  7. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.881
    Zustimmungen:
    455
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Schüssel Neujustage und nun völlig ratlos...

    Wisiprodukte sind eigentlich ok. Der Feedarm/Halterung der Schüssel darf allerdings nicht wackelig sein. Über einen Schüssel-Tausch solltest Du aber erst dann nachdenken, wenn es bei stärkerm Wind zu Störungen kommt.
    Dann ist es ein Quattro LNB und wir warten erst mal ab, was der Test der beiden H-Ausgänge des LNBs unter Umgehung des MS ergibt.

    Nach dem ich hier von einem sehr kompetenten Member erfahren hatte, dass er aufgrund seiner Negativ-Erfahrungen keinerlei LNB - Kaufempfehlungen mehr geben kann, plane ich nur noch mit den preiswerten Quattro LNBs von Smart für ca. 15 Euro. Gerade hatten wir hier einen Thread in dem gleich von 2 defekten Kathrein LNBs für jeweils 120 Euro berichtet wurde. Die LNBs sind eben schlicht - Massenprodukte.

    Bisher musste noch in keinem Fall ein Austausch der Smarts erfolgen.:) Bei mir läuft so ein Smartteil seit Jahren bestens. Mit einer Ausnahme wurden immer MS von Spaun eingesetzt - dem Herzstück einer Mehrteilnehmer-Satanlage.
     
  8. Wutzis

    Wutzis Neuling

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schüssel Neujustage und nun völlig ratlos...

    So da bin ich wieder,

    in dem ganzen Gehampel ist mir noch ein Familiengeburtstag und ein Termin bei Cargl**s für eine neue Scheibe dazwischen gekommen.

    Nachdem ich mir nun zuerst eine F-Kupplung besorgen mußte, zeigte sich, daß auch bei einer Direktverbindung LNB H an Receiver der Empfang nicht besser wurde.
    Na also MS okay, LNB defekt!
    Eben noch zu vorgerückter Stunde zum lokalen MMArkt und dort bei einer Entscheidung zwischen H*MA und Grund*g ein LNB von Grund*g für 37,- Euronen erworben, gleichzeitig noch neues Koaxkabel (zumindest für die Wege zwischen LNB und MS) mitgenommen.
    Erstes Ergebnis: direkt wieder ordentlich empfang!!supi!

    Erstaunlich war allerdings: nachdem ich die Schüssel direkt noch mit dem Satfind er auf ungeahnte Signalstärken gedreht habe, zeigt der Humax aber nur noch ein schlechtes Bild, Signalstärke und -quali nur noch im Mittelfeld.

    Nachdem ich den Schlüssel nun noch mit Humax, Frau, Telefon erneut nachgestellt habe, zeigt die Humax nun überall Maxwerte an.

    Ich habe fast den EIndruck alleine meine Anwesenheit in der Nähe der Schlüssel bzw MS verändert die Werte erheblich, da (nach Aussage meiner Frau) die Werte besser sind, wenn ich wieder auf dem Sofa sitze.

    EIgentlich sollte doch die Einstellung mit dem Finder (ja ich kenne die kontroversen Debatten) - richtigen Satelliten vorausgesetzt - doch ganz gut funzen.

    Hast Du da noch eine Meinung zum Abschluß?

    Schon mal Danke für die ganze kompetente Hilfe,

    Sebastian
     
  9. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.881
    Zustimmungen:
    455
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Schüssel Neujustage und nun völlig ratlos...

    Zunächst mal Glückwunsch zu Erfolg.
    Auch dass es mit Telefon/Frau als Helferin und dem Humaxreceiver offensichtlich gut geklappt hat freut mich, da ich das nur noch so mache. Du bestätigst mir erneut, dass plötzliche Empfangsprobleme vordergründig auf defekten LNBs basieren, so denn niemand gegen die Schüssel gerannt ist und Kyrill nicht tobte.

    Das Grundig LNB soll sehr gut sein.
    Dazu erneut unser fachkundiger Member @Klaus am See:

    Der Satfinder ist gut, um irgendwelche Satelliten grob zu finden. Mit dem analogen Receiver sieht man vielleicht, ob man auf dem richtigen Satelliten ist.

    Aber die Feinausrichtung wird bitte nach der Signalqualitätsanzeige eines Digitalreceivers gemacht, das ist am genauesten und einfachsten. außerdem bekommt man so auch die Polarisationsentkopplung eingestellt. Kann mir jemand erklären, wie man das mit einem Satfinder oder mit einem analogen Receiver machen soll?

    Das deckt sich total mit eigenen Erkenntnissen bei duzenden justierten Multiempfangsanlagen und wenn Klaus zur DVB-S/DVB-C/DVB-T Technik etwas schreibt, vestummen Andersdenkende in der Regel, da allein sein Duktus Profiwissen erkennen lassen sollte.

    Dessen mal ganz ungeachtet kann man in eher seltenen Fällen rein zufällig mit einem Satfinder für 5/10 Euro die Maximaljustierung eines Reflektors erreichen.
    Bei Dir wars offensichtlich nicht machbar.
     
  10. Wutzis

    Wutzis Neuling

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schüssel Neujustage und nun völlig ratlos...

    Hallo Volterra,

    danke, danke :D
    Es ist aber doch erstaunlich was so alles schlecht/nicht richtig funktioniert oder falsch erklärt ist.
    Das selbst Astra die eigenen Belegungslisten versaut, ist ja doch ein Hammer. Da hätte ich mir mehr erwartet. War ja ziemlich verwirrend, aber da kein Anderer solche Probleme hat, war ich mir doch sicher das alles an mir liegt.

    Dann der langsame und auch noch schwankende Empfangsverlust des H/HB LNBs. Erstaunlicher Fehler.

    Unklar ist für mich auch, daß eben der Maxwert am Finder nicht dem Maxwert am Receiver entspricht. Widerspricht sich ja doch irgendwie.....

    Naja also in Zukunft die Linux Dbox2 reaktivieren (schnellere Anzeige) und noch schnell einen schnuckeligen kleinen LCDer (bessere Sichtbarkeit, ohne Zeitverzögerung Humax-Frau-Telefon) besorgen um dann einen supi Satfinder für auf'm Dach zu haben ;)
    Am Besten beides mit dickem Klebeband zusammenbinden, ich glaub ich mach mich dann selbstständig damit:love: und sitze nur noch auf dem Dach. Ich habe den Sitz auf der Traufe richtig lieben gelernt in den letzten Tagen.

    Nochmal danke für die schnelle und kompetente Hilfe
    Sebastian
     

Diese Seite empfehlen