1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schönheits-OPs im TV könnten Menschenwürde und Jugendschutzbestimmungen verletzen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Kurzfristig2004, 19. Juli 2004.

  1. Kurzfristig2004

    Kurzfristig2004 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    München
    Anzeige
    Im Zusammenhang mit aktuellen Fernsehformaten, in denen es um das Thema Schönheitsoperationen geht, sehen die Landesmedienanstalten das Risiko unzulässiger Darstellungen. Betroffen sein könnten die Bestimmungen zum Jugendmedienschutz und möglicherweise sogar das Gebot der Achtung der Menschenwürde. Zuständig für die Behandlung dieser Fragen ist die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM).

    In den vergangenen Wochen verdichten sich Fernsehformate, in denen es um Schönheitsoperationen geht: Seit wenigen Wochen wird bei MTV „I want a famous face“ ausgestrahlt. ProSieben plant „The Swan“, aktuell berät ein Schönheitschirurg die Kandidaten bei „Big Brother“ (RTL 2, MTV POP, Premiere, Tele 5).

    Der Vorsitzende der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM), Prof. Wolfgang Thaenert, hält die Thematisierung von Schönheitsoperationen in Form der derzeit praktizierten Zurschaustellung schon unter Gesichtspunkten des Jugendschutzes für höchst problematisch.

    „Die Darstellung einer Schönheits-OP könnte auch die Würde des Menschen verletzen, selbst wenn der Betroffene damit kein Problem hat. Grundsätzlich gilt es, letzte Grenzen zu beachten, die den Kern der Menschenwürde tangieren“, so Prof. Thaenert.

    Die abschließende Bewertung dieser Aspekte obliegt dem zuständigen Organ der Landesmedienanstalten, der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM), die die Sendungen bereits in ihrer morgigen Sitzung beraten wird.
     
  2. darkmaan

    darkmaan Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Sigmaringen
    AW: Schönheits-OPs im TV könnten Menschenwürde und Jugendschutzbestimmungen verletzen

    Woher hast du diesen Text?
     
  3. Kurzfristig2004

    Kurzfristig2004 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    München
    AW: Schönheits-OPs im TV könnten Menschenwürde und Jugendschutzbestimmungen verletzen

    Pressemitteilung der Landesmedienanstalt.
    Ich fand ihn so schön. Wer ist denn nun der Betroffene? Der Zuschauer, der mit häßlichen Fratzen konfrontiert und gequält wird? Vielleicht Maso pur? Oder gar Sado oder gar Neid durch die Landesmedienanstalten, weil da ja auch einige Eierköppe rumlaufen, die der Verschönerung bedürfen?`
    Mann/Frau weiß es nicht!
     
  4. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Schönheits-OPs im TV könnten Menschenwürde und Jugendschutzbestimmungen verletzen

    Hier muss ich aber leider den LMAs recht geben. Dieser Schönheits OP Wahn im TV ist das Allerletzte! Find auch das man gerade Jugendlichen damit völlig falsche Schönheitsideale vermittelt und gerade Schönheits OPs verharmlost!
     
  5. sdl

    sdl Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Deutschland
    AW: Schönheits-OPs im TV könnten Menschenwürde und Jugendschutzbestimmungen verletzen

    Also wenn ich manchmal sehe wie häufig Pro7, Sat1 und RTL in ihren Reportagen zeigen, wie sich jemand die Brust auf Größe 72DD aufpumpen läßt, nur weil sie so ihrem Freund besser gefällt, dann frage ich mich wieso die LMA hiergegen nicht einschreiten. Zieht man das ganze allerdings als Fernsehevent auf soll es verwerflich sein :confused:

    Im übrigen schieße ich mich solid2000s Meinung an. Wer meint man müsse Brustgröße 98XXL haben hat entweder Minderwertigkeitskomplexe, von der Ehe gar nichts kapiert oder sieht zuviele schlechte Serien von Privatsendern, wo andauernd durchgevögelt wird.
    Wenn Pisa schon zeigt, daß die Jugend Probleme hat die Hauptstadt von Spanien zu benennen oder 5x7 im Kopf auszurechnen, wie sollen die erst Vorstellungen von Treue und Vertrauen haben? :confused:
     
  6. Kurzfristig2004

    Kurzfristig2004 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    München
    AW: Schönheits-OPs im TV könnten Menschenwürde und Jugendschutzbestimmungen verletzen

    Müssen wir (=LMA) den Jugendlichen helfen? Oder lieber die Eltern mal zurechtstoßen? In Fernsehen und Kino läuft Mord und Totschlag freigegeben ab 6 oder 12 Jahre, ohne das eine LMA einschreitet. Beispiel: Liga der aussergewöhnlichen Gentlemen: Szene Halsbiss Vampir; Szene Menschengrillen mit Flammenwerfer, etc. Frei ab 12 Jahre. Ein paar Silikonmöpse sind da ein echtes Randthema. Wieviel LMA hat beim Rammelsender TV6 den Mund aufgemacht? Bei Filmen, die RTL/SAT/Pro7 verbreiten, die in Amerika mindesten ein PG Rating haben oder erst frei ab 18/21 sind, werden hierzulande in der besten Sendezeit gezeigt, ohne Schnitt und ohne LMA.
    Wir haben Sommerpause und die LMAs wollen sich in Szene setzen.

    Grüsse
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Schönheits-OPs im TV könnten Menschenwürde und Jugendschutzbestimmungen verletzen

    Du scheinst nicht so recht unterscheiden zu können, um was es hier eigentlich geht. Es geht nicht um die reine Darstellung von Silikontitten oder abgeschlagenen Köpfen. Es geht darum, was damit vermittelt wird. Diese Schnippel-Shows haben doch eine klare Aussage:
    "Du bist ein Niemand, wenn Du nicht dem Schönheitsideal entsprichst. Und schau Dir diese hässlichen Leute an, die zu Recht total unglücklich sind. Wir erlösen sie aus ihren Qualen und schnippeln an ihnen bis zur Unkenntlichkeit herum, damit sie wie Brad Pitt oder Pamela Andersrum aussehen. Denn nur dann sind sie wahre Menschen, nur dann werden sie von der Gesellschaft akzeptiert!"

    Dasselbe gilt für Gewaltfilme. Es geht nichtd darum, dass da jemandem der Kopf abgeschlagen wird. Es geht darum, warum ihm der Kopf abgeschlagen wird und welche Konsequenzen das hat. Stichwort: Gewaltverherrlichung.

    Sorry, aber wenn Du Dich mal etwas näher mit den Problemen der heutigen Jugend beschäftigen würdest, dann könntest Du sehen, welchen Druck sie erleiden, wenn sie aus rein äußeren Aspekten nicht "dazu" gehören.

    Gag
     
  8. Kurzfristig2004

    Kurzfristig2004 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    München
    AW: Schönheits-OPs im TV könnten Menschenwürde und Jugendschutzbestimmungen verletzen

    @Gag

    Du hast recht, wir haben ein gesellschaftliches Problem, dass die LMAs ausnutzen, nur um sagen zu können wir tun was!
    Es ist und bleibt aber ein Randthema. Schönheit via Skalpell kostet ein Schweinegeld und Jugendliche haben dieses Geld normalerweise nicht, ABER die Eltern. Selbige genehmigen und bezahlen dann die OP, wohl wissend, dass ihre Kinder dabei draufgehen oder ein Lebnen lang verstümmelt werden können. Da ich beruflich Kiesbauer und Co. verfolgt habe, glaubst du wirklich eine LMA kann diesen Teilnehmern durch Finger heben helfen?
     
  9. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.341
    Ort:
    Blackwater Park
    AW: Schönheits-OPs im TV könnten Menschenwürde und Jugendschutzbestimmungen verletzen

    Wie immer werden die LMAen bestimmt nicht verhindern (können?), daß dieser Schrott auf die Zuschauer losgelassen wird. Die Sender sollten sich schämen. Am Besten, man entzieht ihnen die Lizenz, denn auf diese Kanäle kann ich gut verzichten.
     
  10. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Schönheits-OPs im TV könnten Menschenwürde und Jugendschutzbestimmungen verletzen

    Grundsätzlich sollte man durchaus überlegen ob Lizenzen nicht an härtere Bedingungen geknüpft sein sollten. Das ist aber m.E. auch ein europäisches Problem.
     

Diese Seite empfehlen