1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schärfeeinstellung TV

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von sanktnapf, 13. März 2018.

  1. sanktnapf

    sanktnapf Talk-König

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    5.891
    Zustimmungen:
    4.827
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Phlipps 6097 42 Zoll mit Sky+ 320GB
    Samsung UE37B6000 mit Sky+ 500GB
    Anzeige
    Servus,
    ich hab heute im Netz folgenden Artikel gefunden:
    Warum man die Schärfe am Fernseher ganz herunter drehen sollte
    Was haltet ihr von der pauschalen Aussage, die Schärfe auf 0 zu stellen? Hatte bisher immer die Schärfe bei meinem Philips auf 2 und meinem Samsung auf 20. Hab gestern mal die 0 Schärfe getestet und muss sagen, es ist gewöhnungsbedürftig. Das Bild wird schon sehr weich.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    116.255
    Zustimmungen:
    5.928
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das ist von Gerät zu Gerät sehr unterschiedlich. Ganz auf Null ist aber oft nicht Sinnvoll.

    Am besten man stellt das Bild nach den HD Bilder von Burosch ein, dann stimmt auch die Schärfe. ;)
     
    emtewe und sanktnapf gefällt das.
  3. sanktnapf

    sanktnapf Talk-König

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    5.891
    Zustimmungen:
    4.827
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Phlipps 6097 42 Zoll mit Sky+ 320GB
    Samsung UE37B6000 mit Sky+ 500GB
    Das Gefühl hab ich auch. Das Bild wirkt bei 0 schon sehr weich gespült. Mit 2 ist es einfach klarer.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    116.255
    Zustimmungen:
    5.928
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Wie gesagt stelle das nach den Bildern ein. Da gibts eine genaue Anleitung zu. Die Einstellungen varieren von Gerät zu Gerät zum Teil enorm. Von daher gibts ja auch keine pauschalen Bildeinstellungen die passen. ;)
     
    emtewe gefällt das.
  5. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    4.384
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    VU+ Zero
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    Da ein Bildeindruck immer sehr subjektiv ist, halte ich von den ganzen schlauen Vorschlägen gar nichts.
    Außer von meinem schlauen Vorschlag: Stell das Bild so ein, dass es dir gefällt.
     
    sanktnapf, Rohrer und Gorcon gefällt das.
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    24.300
    Zustimmungen:
    4.396
    Punkte für Erfolge:
    213
    Bei meinem Fernseher gibt es eine Schwelle bei 20. Der Wert ist von 0-100 einstellbar, von 0-19 wird das Bild weichgezeichnet, bei 20 wird es neutral wiedergegeben, und von 21-100 wird es geschärft. Interessanterweise war deswegen auch in der Grundeinstellung des Fernsehers die 20 voreingestellt. Um das zu testen empfehle ich einen Computer anzuschliessen, und ein Bild mit Text zu erzeugen, schwarze Schrift auf grauem Grund. Wenn die Kanten der Buchstaben, aus der Nähe betrachtet, keinen Übergang von grau auf weiß haben, wird nichts verändert. Sind dazwischen dunkelgraue Pixel wird weichgezeichnet, sind dazwischen weisse oder hellgraue Pixel wird geschärft. Vielleicht habt ihr auch andere Testbilder, jedenfalls kann man an Stellen mit starkem Kontrast aus der Nähe erkennen was passiert.
    Ich hatte aber auch schon einen Fernseher der kannte negative Werte für die Schärfe, da konnte man die von -20 bis +20 einstellen, da war natürlich 0 der neutrale Fall.
    Also kurz, die pauschale Aussage aus dem Beitrag ist Unsinn. Das ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Zumal heute noch ganz andere Einstellungen dazu kommen. Ich kann bei meinem Fernseher noch eine "dynamische Kantenschärfung" aktivieren, in vier Stufen, was immer das heißt, ich habe es aus geschaltet. Dazu kommen diverse Bildverbesserer wie Rauschfilter und diverse Artefaktfilter, die alle beeinflussen die Schärfe des Bildes.
    Eigentlich ist es schon fast fahrlässig, sich von den unglaublich vielen Einstellmöglichkeiten für ein Bild an einem modernen Fernseher, einen einzigen Wert heraus zu suchen, und für den eine Extremeinstellung zu empfehlen. Meine Meinung zu dem Artikel daher: Schwachsinn!
     
    sanktnapf und Gorcon gefällt das.
  7. sanktnapf

    sanktnapf Talk-König

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    5.891
    Zustimmungen:
    4.827
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Phlipps 6097 42 Zoll mit Sky+ 320GB
    Samsung UE37B6000 mit Sky+ 500GB
    Ich glaub genau das macht das alles ja so schwierig. Hab mir die Burscho Testbilder runtergeladen, aber selbst das ist ne wissenschaft für sich. Gerade mit den ganzen Bildverbesserungen. Hab die jetzt alle mal aus, bis auf die dynamische Hintergrundbeleuchtung. Wenn ich nach dem Testbild die Schärfe von meinem Sitzabstand (5 Meter bei 42 Zoll) einstelle erkenne ich selbst bei 5 (geht von 0-10) keine Doppelkonturen. Auch beim Kontrast du ich mir sehr schwer.
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    24.300
    Zustimmungen:
    4.396
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ja, und was noch viel ärgerlicher ist, damit kannst du deinen Wiedergabeweg optimieren. Du weisst dann, dass du bei der Wiedergabe das Maximum an Kontrast, Farben und Schärfe aus dem Bild rausholst, was aber wenn das Bild selber nicht perfekt ist? Dann machst du auch alle Schwächen des Bildes sichtbar, was nicht unbedingt zum besten Ergebnis führt.
    Manchmal vermisse ich die Fernbedienung meines alten Röhrenfernsehers. Da gab es Tasten für Helligkeit, Kontrast und Farbsättigung, jeweils mit Plus und Minus, diese 6 Tasten fehlen mir heute wirklich. Ich muss mich durch 3 Untermenüs kämpfen, bis ich die Einstellungen erreiche...
     
    sanktnapf gefällt das.
  9. sanktnapf

    sanktnapf Talk-König

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    5.891
    Zustimmungen:
    4.827
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Phlipps 6097 42 Zoll mit Sky+ 320GB
    Samsung UE37B6000 mit Sky+ 500GB
    Das stimmt, ich hatte damals eine 80cm 16:9 Röhre. Ein so gutes Bild hab ich mit einem Flachmann nicht mehr bekommen. Die heutigen Geräte sind für Laien kaum noch einstellbar. :( Ich versuch die Geräte meist auf den Film oder Cinemamodus zu stellen und dann etwas zu optimieren. Aber professionell ist das nicht :unsure:
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    116.255
    Zustimmungen:
    5.928
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Mir nicht, denn normal sollte man da nichts verstellen müssen (hatte ich früher auch nicht tun müssen). Was den Kontrast angeht mache ich das über die Filmmodi. Da reicht eine Umschaltung.
    Wenn Du es so unscharf haben willst, stell die schärfe doch auf Null. :D (Röhrengeräte sind nun mal von Haus aus technisch/Opütisch bedingt immer unscharf)
     

Diese Seite empfehlen