1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Scart Receiver und Computer Monitor

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von BigBearDF, 24. Juli 2009.

  1. BigBearDF

    BigBearDF Neuling

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Heii :)

    Also ich bin neu im Forum und hab auch gleich die sufu benutzt ;)

    Folgendes:

    Ich habe mir beim Hofer (Aldi) eine Full HD Monitor mit HDMI Eingang besorgt.
    An den hängt mein PC und meine PS3
    Jetzt stelle ich mir die Frage ob ich den auch als Fernseher verwenden könnte
    Ich habe eine 5.1 soundanlage also wären auch die mieserablen boxen des Monitors kein Problem :D
    Ich habe im Internet gesehen das es adapter von Scart auf VGA gibt
    Aber:
    die funzn nicht immer
    Ich habe gelesen das ein Computermonitor mit 50Hz nichts anfangen kann - aber das ist nun mal PAL
    ebenso kann ein Monitor nur YUV

    Ok also hab ich mich mal hingesetzt und ein bisschen die Einstellungen von meinem Receiver durchgeschaut (homecast S3000 CR), und siehe da,
    er hat YUV
    und er kann nicht nur PAL sondern auch NTSC ausgeben

    Jetzt hab ich mir gedacht
    Ok YUV und NTSC mit 60 Hz - das könnte funktionieren :)

    Also meine Frage ist - ungeachtet der Bildquali - ist es möglich mit einem einfachen Adapter auf meinem Monitor fernzusehen?

    MFG BigBearDF
     
  2. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Scart Receiver und Computer Monitor

    Mit eínem "einfachen Stecker-Adapter" sicher nicht, weil das Signal gewandelt werden muss. VGA ist ein Vollbild (Progressive Scan) Signal, SCART gibt dagegen nur Halbbilder (Interlaced) Signale aus.

    Solche Wandler gibt es sicher, aber da ist man dann gleich viele Euros los und besser wird das Bild dadurch auch nicht.
     
  3. BigBearDF

    BigBearDF Neuling

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Scart Receiver und Computer Monitor

    Hmm ok

    das heist die syncronität der Signale würde verloren gehen und das Bild würde flackern?
    oder würde ich gar kein Bild bekommen?
    Bei manchen Monitoren solls a funktionieren..
    Und ist NTSC auch interlaced?
    Ich hab gedacht das ist nur bei uns so in Europa...

    Danke für deine Antwort ;)

    MFG BigBearCF
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2009
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.829
    Zustimmungen:
    3.469
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Scart Receiver und Computer Monitor

    Die haben dann aber auch einen Videoeingang.
     
  5. BigBearDF

    BigBearDF Neuling

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Scart Receiver und Computer Monitor

    Okey Danke
     
  6. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Scart Receiver und Computer Monitor

    Nein, leider nicht, denn die 60Hz beim Computer meinen 60 vollständig gezeichnete Bilder. Beim Fernsehen bezeichnen die 60Hz aber 60 Halbbilder, es werden jeweils nur alle ungeraden oder geraden Zeilen ausgestrahlt.

    Damit hat das TV-Signal nur die Hälfte der Zeilenfrequenz (und auf die kommts an), die der PC-Monitor minimal benötigt; und deswegen reicht auch kein einfacher "Adapter", denn das TV/Video-Bild muss zwischengespeichert, die geraden und ungeraden Zeilen "gesammelt" und daraus ein Vollbild gemacht werden - nein, besser gesagt ZWEI um auf die benötigte Zeilenfrequenz zu kommen, und deswegen sehen bewegte TV-Bilder auf PC-Monitoren - und LCDs mit miesem Deinterlacer - auch so seltsam aus.
     

Diese Seite empfehlen