1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satsignal über Antennenkabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Kirby, 1. Mai 2005.

  1. Kirby

    Kirby Junior Member

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    52
    Anzeige
    Hallo,

    da mein telefon heute abgeschalten wird, hab ich nicht die zeit, mit der suchefunktion meine frage zu suchen.

    Hier kurzinfo:

    Zieh dieses Wochenende um... --> neues haus wird von Sat versorgt, dass auf der anderen Doppelhaushälfte ist. mir und meinem vermieter wurde gesagt, dass beide häuser mit der schüssel versorgt werden. jedoch habe ich und mein vermieter jeweils nur eine dose mit Antennekabelanschluß und fürs radio...

    Meine Frage, kann es sein, dass das Satsignal über das Antennenkabel geleitet wird? wenn ja, was brauch ich alles?
    Das hab ich alles:

    -Fernseher (ist ja wohl klar :D)
    -Satreciever
    -Antennenkabel
    -Satkabel

    Was würde noch benötigt, wenn dies realisierbar wäre, über das Antennkabel? Kann man auch so erkennen, ob die Satschüssel auch digital empfängt? hab im moment nur einen analogreciever, den ich dann irgendwann austauschen würd.

    Danke im Voraus. Wenn ich heute nicht mehr schaff, reinzuschaun, weil die meine leitung kappen, werd ich morgen in der arbeit schaun... deswegen kann ich leider nicht die suchfunktion einsetzen...

    Gruß Kirby
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Satsignal über Antennenkabel

    Ein "Antennenkabel" und ein "Satkabel" ist ja nichts grundsätzlich verschiedenes (in beiden Fällen Koaxkabel). Es kommt darauf an, wo das Kabel hingeht bzw. wie das Sat-Signal verteilt wird.

    Wenn das Haus wirklich mit Sat versorgt ist, sollten sich dort 3-Loch-Dosen oder 4-Loch-Dosen befinden (d. h. Antennendosen, die zusätzlich 1 oder 2 sog. F-Buchsen für Sat haben). 2-Loch-Dosen taugen i. d. R. nur für Kabel und Terrestrik.

    Oder die Antennendosen stammen von einem stillgelegten Kabelanschluß; dann müßte zumindest ein zusätzliches Kabel für Sat zu finden sein (das vielleicht lose herumbaumelt, wenn es nachträglich gelegt wurde).

    Also: Herausfinden, wie die Kabel verdrahtet sind. Irgendwo mußten ja mindestens 2 Zuleitungen von der Schüssel aus dem Nachbarhaus rüberkommen.
     
  3. Kirby

    Kirby Junior Member

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    52
    AW: Satsignal über Antennenkabel

    nun, es ist definit nur eine 2er dose... hab mich auch gewundert...

    dachte dann, dass nur in dem oberen Stockwerk das Satkabel verlegt sei... aber wie gesagt meinte mein vermieter, dass es bei ihm auch nur diese 2er Dosen gibt... nachdem die Telekom mich noch nicht abgeschalten hat, hab ich mal gegoogelt, und es wäre schon möglich anscheinend...
    Das haus scheint noch net so alt zu sein... siedlung sieht recht neu aus... kabel ist zwar im ort verfügbar aber nicht in der sieldung... da hamse nicht mehr gebaut... Geh davon aus, dass beim bau Antenne gebaut und verlegt worden ist, aber man wollte mehr als nur 3 Sender... so kann ich mir das vorstellen...

    Wenn das so sit, werden dann meist die signale wie sie die sat bekommt ins netz eingespeisst oder sind die schon aufgeteilt und man bekommt nur die voreingestellten kanäle rein? so weit ich weiß, kann das Antennenkabel ja nur begrenzte kanäle transportieren oder?

    Gruß Kirby
     
  4. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Satsignal über Antennenkabel

    Das größte Problem wird wohl sein, daß die 2er Antennendosen den Frequenzbereich, der für Sat auf dem Koaxkabel genutzt wird, "Sperren", ihn also nicht oder nur zu schwach durchlassen. Deshalb sollte man entsprechende Antennendosen verwenden, die für Sat (950 bis 2150 Mhz als Zwischenfrequenzbereich) geeignet sind.
     
  5. Kirby

    Kirby Junior Member

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    52
    AW: Satsignal über Antennenkabel

    Update:

    hab mit einem bekannten gesprochen, der meint, dass das Antennenkabel wie ein Satkabel genutzt wird. Da es ja sich eigentlich um das selbe kabel handelt... nun hab ich heute ausprobieren wollen.

    Er hat mir extra ein kabel geben, (war ein satkabel), hat das eine Ende abgemacht und so n Anschluß für den TV Anschluß der Dose drangehängt,

    hat mir gesagt, falls dies nicht geht, den anderen Anschluß (meist das fürs radio) dranmachen... so, heute TV hingestellt und alles ausgelassen, dann Satkabel in den reciever, andere Ende in die passende buchse, Scartkabel in Rieceiver und TV, Strom für Reciever eingesteckt und probiert... nix... Okay, Ferbedinung putt *g* manuell beim receiver auf On gedrückt... Und siehe da, es ist ein bild... Ne sekunde später... Dunkel... und mein alter Reciver zeigt mir an LnbE. und ich kann den reciver nicht mehr ausschalten... nur noch stecker ziehn...

    Jetzt bin ich noch ein laie in solchen sachen... könnt ihr mir helfen, was das soll? Weiß irgendwie, dass die schüssel oben ja durch das kabel mit strom versorgt wird. nicht dass es ima einen kurzschluß gibt...
    Jetzt hab ichs zum 3. mal versucht, kam ima die fehlermeldung und ein schwarzer bildschirm (ohne ton natürlich) und der Reciver hängt sich auf... habs noch ein 3. mal gemacht, da ich die meldung sehn wollt und es euch posten wollt.

    Bitte um Hilfe, Danke :eek:

    PS: Achja, hab nen SEG SR800 Reciver, falls des wichtig ist... Garantiert Analog... Nicht grad das neueste teil... hat damals 100 DM gekostet...
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2005
  6. Kirby

    Kirby Junior Member

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    52
    AW: Satsignal über Antennenkabel

    Okay... nach dem 4. mal hab ich mal den Stecker aus der dose genommen und Strom gegeben.. Reciver zeigt kein signal, ist klar... dann hab ich mal nen kanal hochgeschalten und kable wieder in die dose rein... jetzt gehts woll... weiß bloß nicht, wie lange ^^ aber woran liegt es, dass alle sender verstellt sind? alles querbeet durch...
     
  7. Houdini

    Houdini Junior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2002
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Rhein-Main Gebiet
    AW: Satsignal über Antennenkabel

    >>
    aber woran liegt es, dass alle sender verstellt sind? alles querbeet durch...
    <<
    falsche/andere ZF des LNB?
    Einkabelsystem?

    Gruß
    Houdini

    P.S.: meine Satdosen haben auch nur zwei Koax Buchsen (sind aber trotzdem Sattauglich)
     
  8. Kirby

    Kirby Junior Member

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    52
    AW: Satsignal über Antennenkabel

    gut danke, also alles neu eisntellen *grummel* Das die Satschüssel evtl Digital ist, hat damit nix zu tun oder?

    Aber warum ging bei den 1. 4x der reciver aus (aufgehängt) und nachdem ich den sender hochgeschalen hab, gings?
     

Diese Seite empfehlen