1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satschüssel Erdung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von dapirm, 8. Oktober 2010.

  1. dapirm

    dapirm Neuling

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Sicherlich kommen solche Fragen öfters und es werden mich wenige auf die Suchfunktion hinweisen. Jedoch beim Thema Erdung sieht man die richtige Funktion erst wenns gekracht hat, deswegen bitte ich um Hilfestellung.

    Wie auf den Bildern zu sehen ist habe ich die Satschüssel direkt unter dem Dach angebracht. Gleich hinter der Holzverkleidung hinter der Satschüssel befindet sich der Speicher/Dachboden, wo früher ein Antennenmast bis aufs Dach führte. Der Mast wurde demontiert, das Erdungskabel befindet sich noch dort.(siehe Bild)

    Meine Frage:
    Kann ich das Erdungskabel weiter verwenden, indem ich es über eine Schiene verlängere und nach Außen führe?
    Wie auf dem Bild zu sehen ist besteht das Erdungskabel aus mehreren starren Drähten! Wenn ich jetzt da mit ner Schiene ein 16ner Kabel dran mach und zur Schüssel geh..wäre das Richtlinienkornform?
    Laut VDE Richtlinien muss ich ja die Schüssel erden, da sie nicht 2Meter von der Dachkante entfernt ist.

    Danke schon mal für die Tipps!:winken:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. Brauser

    Brauser Junior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Satschüssel Erdung

    Das sollte ausreichen, bin aber kein Fachmann.

    Gruß

    Marcus
     
  3. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.932
    Zustimmungen:
    482
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
  4. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Satschüssel Erdung

    ... und damit denkbar ungünstig

    Warum? Siehe hier:
    [​IMG]

    Wenn es keine Möglichkeit gibt, dieses Erdungskabel auszutauschen, bleiben wenig Alternativen

    Und ist damit nach aktueller Norm nicht als Erdungsleiter mehr zugelassen. Dieser Draht muss aktuell als Volldraht, einzelner massiver Leiter, ausgeführt werden 1x16mm²

    Jetzt steht die Sache mit dem "Bestandschutz" im Raum

    So würde ich meinen, ist es mit dem Bestandschutz in dem Fall Essig

    Hättest mal nur die Schüssel an den Mast gebaut und dafür den Mast auf handliche Länge gekürzt...

    So hast du eine neue erdungspflichtige Anlage gebaut, die nach meinem Auffassen auch nach neuen/aktuellen Normen geerdet werden müsste

    Aber bevor du nun vor lauter Frust gar nichts dran machst, ist der mehrdrähtige 16mm² wohl doch noch besser...

    Ansonsten wie von Volterra vorgeschlagen, die "paar" Seiten zum Thema einverleiben...
     
  5. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Satschüssel Erdung

    Vielleicht solltes Du versuchen, die Schüssel so weit tiefer zu montieren, daß sie sich im "geschützten Bereich" befindet.
    Es ist ja vielleicht nur geschätzt ein Meter tiefer...

    Es gab hier auch einmal eine Diskussion, ob eine Schüssel, die auf einer Loggia innerhalb der Gebäude-Umrisse, aber im Freien und zu nah unter dem Dach angebracht ist überhaupt als Außenantenne zählt.

    Da das Dach ja auch hier weit über die Antenne hinausragt, könnte man ja vielleicht von eine Innenantenne ausgehen.
    Aber ob die Feuerversicherungsgutachter sich im Fall der Fälle dieser Argumentation anschließen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2010

Diese Seite empfehlen