1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satfinder:Quattro LNB> Multiswitch>Receiver;

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von peterpan, 5. Januar 2006.

  1. peterpan

    peterpan Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    37
    Anzeige
    Ich hab derzeit nur die Möglichkeit die Ausrichtung der Schüssel mittels Satfinder vorzunehmen. (später werde ich dann bei Bedarf einen Analogreceiver verwenden.)
    Aufbau: QuattroLNB> Mulitswitch> Twinreceiver

    Wo schließe ich den Satfinder dazwischen?:eek: :
    A)Zwischen LNB und Multiswitch, ..der könnte ja den benötigten Strom für den Satfinder liefern,

    B)oder zwischen Multiswitch und Receiver

    Danke vielmals! :p P

    P.S: dass ich den Satfinder auch zwischen LNB und receiver hängen, kann weiß ich, fände nur die Metode A interessanter(bequemer) da ich den receiver noch nicht einschalten müßte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2006
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Satfinder:Quattro LNB> Multiswitch>Receiver;

    :D :D :D peterpan,
    hast Du auch gutes Geld für ein unnützes Teil ausgegeben, die S c h...dinger pfeifen doch bei jedem Signal was irgenwo herkommt, egal nur die Frequenz muß stimmen.
    Aber jetzt mal zu Deiner Frage, Du kannst das Teil so wie Du es vorhast nicht anschließen, weil dieses Pfeifchen noch die 22 kHz Schaltfrequenz des Receivers benötigt.
    Viel Spaß beim Pfeifkonzert, Grognard
     
  3. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Satfinder:Quattro LNB> Multiswitch>Receiver;

    Ein Satfinder wird grundsätzlich in der unmittelbareb Nähe des LNB angeschlossen. Am besten für die Stromversorgung ist immer noch der vorprogrammierte Receiver mit einem angeschlossenen Fernsehgerät geeignet, um sofort zu erkennen, ob man auch auf dem richtigen Satelliten sucht.
    @Grognard
    Kannst du mir mal erklären, was ein Satfinder mit dem 22kHz-Steuersignal anfangen soll?
     
  4. peterpan

    peterpan Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    37
    AW: Satfinder:Quattro LNB> Multiswitch>Receiver;

    @Grognard:

    1.mein Satfinder pfeifft nicht> der hat eine Skala
    2.Ich hab dafür kein Geld ausgegeben sondern ich habe Ihn mir ausgeborgt. Der Freund hat seine Anlage damit auch erfolgreich eingestellt.(nur der hat einen single LNB.

    3. er braucht keine 22khz sondern nur Strom (ca 13V)

    @Hans Danke!:)
    Ich weiß nicht ob mein receiver vorprogrammiert ist, deswegen wollt ichs mal so versuchen zumindest Grobjustage. Erst dann wollt ich mich mit dem receiver auseinandersetzen.
    Die Frage ist ob der Multiswitch nicht auch den Strom liefert.:)
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Satfinder:Quattro LNB> Multiswitch>Receiver;

    Wasgibt es da auseinandersetzen? Du brauchst doch nur zu kontrollieren, dass eines der Programme mit der richtigen Frequenz eingestellt ist, bzw. das zu korigieren. Ansonsten wirst du nie den richtigen Satelliten finden und dann wird die Einstellerei sowohl des Spiegels, als auch des Receivers, zum "Lotteriespiel".
    Klar kann auch der Multischalter den notwendigen Strom liefern, wenn er keine Energiesparfunktion hat. Aber wie bereits oben geschrieben, ohne Receiver wird es zum Lotteriespiel, denn in der ungefähren Richtung hast du mehr als 10...12 Satellitenpositionen zur Auswahl. Nutzen tut dir aber nur die korrekte Ausrichtung auf 19,2° etwas.
     
  6. peterpan

    peterpan Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    37
    AW: Satfinder:Quattro LNB> Multiswitch>Receiver;

    ad receiver: bin mir nicht so sicher ob ich beim receiver gleich sehe was wo eingestellt ist.. und dann muss ich mir noch eine freuenzlicte suchen wenns nicht eingestellt ist.
    Geht wohl nicht anders
    Danke!:winken: :)
     
  7. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Satfinder:Quattro LNB> Multiswitch>Receiver;

    Hallo, peterpan,
    doch es geht auch anders und zwar mit Geometrie und mechanischer Einstellung, und Genauigkeit.
    Zuerst ermittelst Du bei http://www.satlex.de unter der Rubrik Rechner die Koordinaten sowie den Elevationswinkel in Bezug auf Astra für Deinen Wohnort, dann stellst Du den Elevationswinkel (Neigung nach oben über die Wagerechte) an der Antenne ein, danach stellst Du mittels eines Kompass die Antenne genau auf Sügrichtung und drehst dann die Antenne langsam nach links (von hinter der Antenne stehend gesehen), und zwar auf den Winkel der sich aus der Differenz von Astra1 19,2° Ost minus des östlichen Längengrades Deines Wohnortes ergibt ( Beispiel: Astra 19,2° - 7° Länge = 13,2° Ost, das bedeutet Süden 180° - 13,2° = 166,8°, dort ist genau Astra1 19,2°). (Jetzt würde sogar der Satfinder anzeigen)
    Aber nun zu Teil zwei, Du schließt Deinen Receiver an (am besten in Nähe der Antenne mit einem tragbaren Fernseher und da an das horizontale Highbandkabel vom lnb direkt), stellst dann im manuellen Suchlauf die Frequenz von ZDF (11954 H, SR 27500, FEC 3/4, SID 28005, VPID 110, Audio 220G) ein, jetzt wirst Du auf dem Bildschirm die Anzeige für Signal und Bildqualität sehen, diese sollten in jedem Fall > 70 sein, nun wird durch vorsichtiges drehen das Optimum eingestellt. natürlich kannst Du den Receiver auch direkt nach dem Switch an der Dose anschließen, brauchst aber dann jemand der Dich über das Ergebnis verständigt, danach klappts mit dem Empfang.
    Ich habe auch den Fehler gemacht und mir so einen Satfinder zugelegt, und Du kannst mir glauben, bei der Einstellung einer Wave Toroidal kommt der Zeitpunkt, da schmeißt Du das Ding entnerft aus dem Dachfenster.
    Gruß, Grognard
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Januar 2006
  8. peterpan

    peterpan Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    37
    AW: Satfinder:Quattro LNB> Multiswitch>Receiver;

    Danke!
    Ich hab das jetzt nachgerechnet komme aber mit Deiner Rechnung auf ein etwas anderes Ergebnis als in http://www.satlex.net/
    und zwar um 1° Differenz

    ASTRA 19,2 °
    bei z.B 16,31° O komme ich mit Deiner Rechnung auf 177,11:
    19,2-16,31=2,89
    180-2,89 =177,11

    bei stalex ergibt das 176,13 azimut

    Ist das Deine Rechnung eine Näherungsformel oder ist das ein Fehler bei satlex?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2006
  9. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Satfinder:Quattro LNB> Multiswitch>Receiver;

    Hallo, peterpan,
    das war nur ein Beispiel. Frage wo wohnst Du wenn Dein östlicher Längengrad 16,31° für den Ort beträgt, das müßte ja schon mitten in Polen sein? Aber wenn ich das so sehe, könnte das auch mitten in Frankreich sein, klär mich mal bitte auf. Ich mache noch mal ein Beispiel mit dem genauen Längengrad meines Wohnortes, der beträgt 7,883°, also 19,2° minus 7,883° = 11,317°, jetzt geht es weiter Süden = 180° minus 11,317° = 168,683°, jetzt nimmst Du den Kompass und einen 360° Winkelmesser, den Kompass so ausrichten, das die Südrichtung nach vorne weist, dann sich selber mit dem Kompass drehen, bis die Nadel die 0° Marke erreicht, nun hast Du genau Süden, jetzt den Winkelmesser so daneben legen das die 180 Grad nach Süden zeigen, der Rest war schon beschrieben. Du mußt bedenken die Position von Astra 19,2° bezieht sich auf den 0 Meridian in England.
    Gruß, Grognard
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Januar 2006
  10. peterpan

    peterpan Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    37
    AW: Satfinder:Quattro LNB> Multiswitch>Receiver;

    Dein rechnung ist logisch trotzdem kommt beim Rechner auf der Website was anderes raus, gib mal deine Koordinaten dort ein.
    zwar nur 1°differenz aber ich frag mich: warum

    P.s. also dass Klosterneuburg bei Wien so nah bei Polen liegt hab ich nicht gedacht:D :D :D :D :D :D
     

Diese Seite empfehlen