1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satellittenempfang als Anrecht des Mieters

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. September 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.329
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Installation einer Satellitenschüssel ist für viele Mieter und Vermieter seit jeher ein Streitthema. Doch wann darf der Vermieter den Sat-Empfang eigentlich verbieten?

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.173
    Zustimmungen:
    881
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654
    Bei der Überschrift denkt man doch wirklich, es hätte sich was getan auf dem Gebiet und wird dann doch wieder enttäuscht, nix neues, alles ist und bleibt wie's ist und dementsprechend auch keinerlei Worte wert....:sleep:
     
    rolaf, DVB-T2 HD, player495 und 3 anderen gefällt das.
  3. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    Im Newsbereich eines Forums, das sich hauptsächlich mit dem TV-Empfang beschäftigt, in einer Überschrift das Wort Satellit falsch zu schreiben, ist irgendwie schon starker Tobak.
    Satelittenempfang? Peinlich, peinlich! :rolleyes:
     
    vidiko, Postmann, DVB-T2 HD und 9 anderen gefällt das.
  4. reditalian

    reditalian Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    2x Digicorder HD K2, Hydrabox mit 3 Clients für D02
    Satelittenempfang hat schon was, aber auch ich bin kein Deutschlehrer. Kann passieren und meinen Grammatik ist auch nur eine 3+. Das eigentliche Thema hat aber schon eine gewisse Brisanz. Ich bin Vermieter und meine Wohnungen haben alle einen aktuellen breitbandigen Kabelanschluss. Manche meiner Mieter bevorzugen es aber, in mein Haus diverse Löcher zu bohren, um ihre "Schüssel" aufzuhängen. Natürlich bekommt man per Sat Empfang noch mehr fremdsprachige Sender, als im Kabel. Muss ich das dulden? Sicher nicht. Jeder kann sich eine nicht fest am Bauwerk installierte Schüssel auf den Balkon stellen, wenn der idealerweise nach Süden geht.
     
    DVB-T2 HD, moznov und kjz1 gefällt das.
  5. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    256
    Punkte für Erfolge:
    93
    Bin auch Vermieter und selbst von Kabel auf Sat-Betrieb umgestiegen.Hier war die Qualität und die Sendervielfalt das Entscheidende.
    Somit kommen auch meine Mieter in den Genuss von Sat-Empfang.
    15 Jahre 240€ im Jahr nur für Kabelempfang , bei mieser Qualität und eben keine Sendervielfalt ( siehe auch Sky)möchte ich meinen Mietern
    nicht zumuten. Was für mich gut ist , ist auch für meine Mieter gut.
     
    avd700, DVB-T2 HD, fallobst und 8 anderen gefällt das.
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.835
    Zustimmungen:
    3.473
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Mir reich mir meine Sendervielfalt im Kabel vollkommen aus. Was fehlt wird dann per Web-TV empfangen, das sind dann nochmal bis zu 600Sender (die eh kein Mensch braucht). Die Qualität der Kabelsender entspricht dem Satempfang und bei den Web-TV Sendern sind auch einige Full HD Sender dabei.
     
    Berliner und Splatty gefällt das.
  7. mass

    mass Platin Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    273
    Punkte für Erfolge:
    93
    Die Kabel Anbieter speisen nicht alle TV Sender ein die Frei Empfangen sind, auch sehr viele Deutsche Sender fehlen ganz , jedenfalls ist das hier bei Kabeldeutschland der Fall, insbesondere lässt man gerne die freien HD Sender außen vor damit für den Kunden die teuren HD Abos mit 24 Monate Zwangsmitgliedschaft noch mal Extra Kosten zum Kabel Anschluss dazu interessanter sind,
    bei uns hier fehlt z.b. Pro7maxx HD, one HD, zee one HD, Tectime TV, Demax HD und viele andere freien TV Sender in der Kabel TV Versorgung ganz ,
    Wenn die TV Versorgung über Kabel Gleichwertig wäre, währen die Meisten zufrieden und es würden nicht so viele auf die Idee kommen einen Sat Schüssel aufstellen, auch mit dem Einspeise Neuer Sender lässt man sich bei Kabel zu lange Zeit, das ist bei Sat sofort da,
    kein Wunder das wegen dieser Kabel Kunden Gängelung immer mehr Leute auf Sat umsteigen wollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2016
  8. reditalian

    reditalian Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    2x Digicorder HD K2, Hydrabox mit 3 Clients für D02
    240 Euro ist aber heftig, meine Mieter zahlen mit den Nebenkosten jetzt was um die 12 Euro im Monat. Dafür haben sie einen entsprechenden Anschluss, der auch Internet ermöglicht. Um bestimmte Sachen müssen sie sich natürlich selbst kümmern, wie z.B. Sky oder Internet. Das ist nicht meine Aufgabe, ich stelle nur den entsprechenden Anschluss zur Verfügung. Für den Empfang bestimmter Inhalte müssen sie selbst für passende Verträge und Hardware sorgen. Abgesehen davon, bekommt man hier im Kabel um die 300 Sender, eine Menge davon in allen möglichen Sprachen, meist natürlich verschlüsselt und man braucht entsprechende Abos und Hardware, aber machbar. Umsonst gibt es nix, auch nicht per Satempfang.
     
    DVB-T2 HD und FilmFan gefällt das.
  9. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.197
    Zustimmungen:
    4.512
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    @mass: Blubb.

    War was? :rolleyes:
     
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    Sorry, aber das ist das typische Gejammer von Jemandem, der sich weder um die Interessen/Wünsche seiner Mieter kümmert, noch sich über zeitgemäße Signalversorgung schlau macht.
    Auch bestehende Verteilnetze lassen sich meistens ohne große Bauarbeiten zum Satempfang upgraden. Die Vorteile sind nicht nur die oft bessere Bildqualität und die Verfügbarkeit kompletter Programmpakete (z.B. Sky) und auch neuer Übertragungsverfahren (UHD), sondern eben auch interessante Fremdsprachenprogramme, die ein Kabelnetzbetreiber aus lizenzrechtlichen Gründen gar nicht einspeisen darf.
    Satellitenempfang bedeutet übrigens nicht, dass man auf Kabelfernsehen verzichten muss. Zeitgemäße Ausbauten ermöglichen es sogar, Sat-Empfang und Kabel-Internet zu kombinieren, und das sogar mit dem Segen der Kabelnetzbetreiber.
    In diesem Forum darf man übrigens diesbezüglich Fragen stellen, man erhält meistens auch kompetente Antworten.
     
    Kreisel und b-zare gefällt das.

Diese Seite empfehlen