1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satellitenempfang - wie Kabel verlegen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von besenstiel, 21. Oktober 2010.

  1. besenstiel

    besenstiel Neuling

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebe Profis,

    ich würde gerne erstmals auf den TV-Empfang via Satellit umsteigen. Ich bin in der glücklichen Situation für das künftigen Domizil im Raum Düsseldorf die Verlegung der TV-Kabel (ein-)planen zu können.

    Gedacht habe ich an einer 85er oder 100er Schüssel. Gewünscht ist der Empfang von Astra 1H (19,2) für deutsche Sender inkl. der HD-Kanäle. Optional käme es in Betracht, auch Astra 2D auf 28,2 zusätzlich anzupeilen zum Empfang diverser UK-Sender. Mir schwebt hierfür eine "schielende" Lösung vor.

    Geplant sind vom Dach bis in den Keller insgesamt fünf Empfangsdosen, die allesamt angeschlossen werden sollen. In das darin eingeschlossene Wohnzimmer sollen zwei Kabelstränge führen, damit Aufnahme und Sehvergügen mit einem TWIN-Receiver möglich sind.

    Der Spiegel wird sich auf dem Dach befinden. Doch wie verlege ich nun am besten die Kabel? Nehme ich dazu einen OCTO-LNB mit 8 Anschlüssen und integriertem Multischalter? Dann würde ich von diesem LNB quasi zu jeder Dose einen Kabelstrang ziehen müssen, oder? Entsprechende Kabelkanäle sind vorhanden bzw. werden gelegt.

    Die Alternative wäre, wenn ich es richtig verstanden habe, zwei Kabelstränge zentral vom LNB in den Keller zu führen. Hier müsste dann eine Art Verteiler (Multischalter?) angeschlossen werden, von dem wiederum zu jeder Dose ein Kabel führt. Ist das richtig? Der Vorteil dieser Lösung wäre, dass man so leicht wieder zurück auf Kabel-TV umsteigen könnte (theoretisch), da die von den Wanddosen kommenden Kabel dann alle in den Keller führen würden, wo auch der Anschlusspunkt für Kabel-TV wäre. Ist das so richtig?

    Welche Methode ist nun die bessere und bietet sich an? Moderner sind LNBs mit integriertem Multischalter, oder?

    Zuletzt noch meine Fragen zum optionalen Multifeedempfang von Astra 1H. Ein fertiger DUO-LNB oder Monoblock kommt scheinbar nicht in Frage, da die jeweils andere Satellitenkombinationen anpeilen. Was benötige ich denn dann? Sehe ich es richtig, dass meine geplante Kombination Bastelarbeit bedeutet?

    Könnt Ihr mir für beide Fälle Empfehlungen für das notwendige Equipment aussprechen?

    Danke und Grüße

    Besi
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.170
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Satellitenempfang - wie Kabel verlegen?

    Vergess bitte "Octo-LNBs" gleich wieder !

    Und schau unter SatLex Digital :: Technik :: Konfigurationen :: 8 Teilnehmer wie das zu machen ist.

    Leg dorthin wo du viel TV schauen möchtest (Wohnzimmer etc.) vom Multischalter aus 2 Kabel dorthin. Nur so kannst du einen Twin-Receiver mal "voll" nutzen.

    Und wenn die Antenne auf dem Dach ist dann muss der Mast dem Blitzschutz unterzogen werden und ein Potentialausgleich durchgeführt werden. Wie das geht findest du hier in dieser Rubrik des Forums ganz oben angepinnt in einem Beitrag.
     
  3. besenstiel

    besenstiel Neuling

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Satellitenempfang - wie Kabel verlegen?

    Danke. Dann brauch ich also zwei Quattro LNBs von denen 8 Kabelstränge in den Keller zum Multischalter führen. Von dort führen dann die Kabel zu den Dosen und Receivern. Welche Multischalter und LNBs sind empfehlenswert?
     
  4. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.740
    Zustimmungen:
    4.956
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Satellitenempfang - wie Kabel verlegen?

    Multischalter von Spaun(ausser light Klasse),LNB von Alps.
     
  5. besenstiel

    besenstiel Neuling

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Satellitenempfang - wie Kabel verlegen?

    Ok, also:
    2 x diesen LNB Alps Quattro LNB 0,3db, 18,99 € - www.sat-shop-online.de
    1 x Spaun SMS 9982 NF Multischalter ( Spaun SMS 9982 NF Multischalter 9/8 mit aktiver Terrestrik - Berlin-Satshop )

    Gibt es auch noch eine preiswertere Spaun-Alternative? Der Multischalter ist ja doch recht teuer.

    Was brauche ich denn noch, um die beiden LNBs zu befestigen am Spiegel?
    Ist das von der Spiegel-Marke abhängig?
    Benötige ich noch etws für dieses DiSeQC?

    Danke und Grüße
    Besi
     
  6. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.740
    Zustimmungen:
    4.956
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Satellitenempfang - wie Kabel verlegen?

    Spaun ist zwar teuer aber sehr gut.
    Alternativ kann man ein Kathrein EXR 2908 nehmen:
    Kathrein EXR 2908 - Multischalter 9/8 für 2 Satelliten (kaskadierbar/erweiterbar) - BFM Sat-Shop
    oder ein Kreiling KR 9-8 MSK:
    Kreiling KR 9-8 MSK - Multischalter 9/8 für 2 Satelliten - BFM Sat-Shop

    Du brauchst kein DiSEqC Schalter weil du schon ein MS hast.
    Nur richtige DiSEqC Einstellung in Receiver Menü.
     
  7. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.159
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Satellitenempfang - wie Kabel verlegen?

    Zusätzlich zu den 8 Antennenkabeln musst Du einen 16 qmm Erdungsdraht zur Potentialausgleichsschiene im Keller führen. Sollte keine Pot-Schiene vorhanden sein, ist der Mast der Antenne mittels Kreuzerder direkt zu erden. Das kann in der Regel aber nur der qualifizierte Fachhandel ordnungsgemäß durchführen.

    Jetzt kommt bestimmt die Frage: "Muss das denn wirklich sein?"
    Antwort: Du kannst darauf verzichten, wenn Du das Risiko eingehen willst, bei einem eventuellen Blitzschlag hohen Schaden einzukalkulieren, den die Versicherung dann meist nicht bezahlt, weil grob fahrlässig gehandelt wurde und die Normen nicht eingehalten worden sind.

    Hier ein Dokument, das den Blitzschutz verdeutlicht:
    http://www.kathrein.de/de/sat/tinfos/download/antenne_erden_blitzschutz.pdf
     
  8. besenstiel

    besenstiel Neuling

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Satellitenempfang - wie Kabel verlegen?

    Danke, super.

    Und die beiden LNBs? Brauch ich dazu einen Multifeedhalter? Welchen nimmt man da? Lese immer etwas von einem Fuba...

    Grüße

    Besi
     
  9. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Satellitenempfang - wie Kabel verlegen?

    Welche Schüssel hast du? Es gibt einige Hersteller die brauchen spezielle Halter.

    Nachtrag! Habe mal nachgeschaut, kanst dir ja mal diese angucken.
    http://www.hm-sat-shop.de/montage-zubehoer-lnb-zubehoer/
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2010
  10. besenstiel

    besenstiel Neuling

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Satellitenempfang - wie Kabel verlegen?

    Danke - mal gucken, habe mir noch keinen Spiegel ausgesucht.
     

Diese Seite empfehlen