1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satellitenempfang und die F(L)achleute

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von sierrakilo, 26. Dezember 2002.

  1. sierrakilo

    sierrakilo Neuling

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    seit 4 Wochen kämpfe ich mit meiner Sat-Anlage. entt&aum . Im Einzelnen:
    ich habe eine Kathrein-Schüssel (90cm) mit einem Universal-Quatro-Speisesystem (UAS 484) das wie aus dem Datenblatt hervorgeht sowohl analogen als auch digitalen Empfang ermöglichen soll.

    Dazu kommt für die Hausverteilung ein Sat-ZF-Verteilsystem EXR508 (also 4 Eingänge + 1 terr. und 8 Ausgänge, kein Diseq, Umschaltung mittels 22 KHz). Vier weitere Ausgänge sind für die Kaskadierung.

    Also die Skystar von technisat in den Rechner eingebaut, Software installiert und ... durchein ... nix (2 Programme im Low-Band)

    1. Versuch: Andere Niederführung ausprobiert entt&aum

    2. Versuch: Einen Eingang direkt an die Karte angeschlossen läc (aber wozu dann die Matrix)

    3. Versuch: Wieder über die Matrix. Mit einem analogen Receiver ausprobiert ob die Matrix umschaltet entt&aum Geht, aber nur im Low-Band

    4. Versuch: Anruf beim Fachhändler -> Die Ausgänge für die Kaskaden müssen mit einem gleichspannungsentkoppelten Abschlusswiderstand versehen werden. 4 Stück gekauft. entt&aum

    5. Versuch: Ein Nachbar rät mir in die Niederführung ein Sperrglied (22 kHZ?) einzubauen.
    Damit wird aber in der Matrix umgeschaltet ?!?

    6. Versuch: Wieder ein Fachhändler -> Das mit dem Sperrglied stimmt so nicht. Es soll jetzt ein 22 KHz Signalgeber in die Niederführung damit es klappt. (25-30 Euro setzen ??)

    7. Versuch: Anruf bei Kathrein -> Die Reihenfolge der Eingangsbelegungen stimmt nicht. (Entweder aufs Dach klettern oder 24 Kombinationen ausprobieren ???)

    8. Versuch: Dieses Forum.....

    Bitte um hilfreiche Tipps, aufmunternde Worte o.ä. winken
     
  2. DXStefan

    DXStefan Junior Member

    Registriert seit:
    11. August 2002
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Wien
    Also ganz von vorne: Die von dir verwendete Matrix braucht das 22kHz Signal um damit low/high band zu schalten. Alle Versuche mit 22kHz Signal Blocker oder Generator sind daher sinnlos, das 22kHz Signal muß vom Receiver kommen und zwar muß das 22kHz Signal ausgeschalten sein wenn das low band empfangen werden soll und es muß eingeschalten sein wenn das high band empfangen werden soll. Das sollte eigentlich jeder vernünftige Digitalreceiver beherschen, also auch deine PC Karte. Eventuell gibt es da eine Einstellung wofür das 22kHz Signal verwendet werden soll, wenn es die gibt muß du band switch wählen. Die Verbindung LNB/Matrix ist eigentlich ganz einfach. Ich hatte zwar noch nie ein UAS484 in der Hand, aber die Ausgänge am LNB sollten schon beschriftet sein. Jetzt musst du nur darauf achten den richtigen Ausgang am LNB mit dem richtigen Eingang an der Matrix zu verbinden. Du mußt dabei zwischen den 2 0kHz Ausgängen (H,V) und den 2 22kHz Ausgängen (H,V) am LNB unterscheiden. An der Matrix sind auch 4 Eingänge vorhanden H,V mit 0kHz und H,V mit 22 kHz. Die musst du jetzt nur mehr miteinander verbinden (also 0kHz H zu 0kHz H und 0kHz V zu 0 kHz V und 22kHz H zu 22kHz H und 22kHz V zu 22kHz V) und schon sollte deine Anlage funktionieren.

    cu

    DXStefan

    <small>[ 26. Dezember 2002, 16:13: Beitrag editiert von: DXStefan ]</small>
     
  3. sierrakilo

    sierrakilo Neuling

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

    Da der Satellitenbauer die Kabel die vom LNB kommen leider nicht markiert oder beschriftet hat gibt es nur zwei Möglichkeiten :

    - entweder auf's Dach klettern ( boah!
    - oder alle 24 Kombinationen ausprobieren. entt&aum

    Ich hoffe, dass dabei nichts kaputt geht oder
    gibt es irgend einen anderen Trick?

    Stefan
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.020
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Du Könntes einen analog Receiver an die einzelnen Kabel hängen und dann solange an der Frequenz "drehen" bis du ein Bild hast, und dann mit einer Liste vergleichen ob der empfangene Sender horizontal oder vertikal kommt.
    Über das High Band kommen auch einige wenige analoge Sender die man aber genauso vergleichen kann.

    Oder du rufst einen R. und F. Techniker der das messen kann.

    Blockmaster
     
  5. c.h.

    c.h. Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    288
    Aber nicht bei Astra! winken
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.020
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Auch über das High Band auf Astra kommen analoge Programme. Von 950 bis 1100MHz kommen noch einige aus dem "Low-Band".
    Die LNB's fangen ja nicht exakt bei 11,7GHz an (bei LOF 10,6GHz). Also werden unter 11,7GHz noch eine "umgesetzt".

    Blockmaster
     

Diese Seite empfehlen