1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satelliten finden in Kiel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Copperfiled, 29. September 2008.

  1. Copperfiled

    Copperfiled Neuling

    Registriert seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kiel
    Technisches Equipment:
    KAthrein UFD 554
    Anzeige
    Hallo,
    mein Standort ist Kiel / 54.33 ° N 10.13 ° O

    Ich versuche seit einigen Tagen mit einer T90 folgende Satelliten
    zu empfangen
    Astra 19,2 ° O kein Problem

    Eutelsat (16 °O )
    Sirius
    Amos

    Ich kann Astra auf 14 Grad Links der Multifeedschiene gut empfangen, aber dann gibt es schon Probleme.
    Eutelsat bekomme ich gar nicht rein und ich habe das Gefühl, dass zu wenig Platz direkt neben der Astra Position vorhanden ist, aber das kann ja nicht.
    Drei Grad weiter liegt HotBird, den bekomme ich rein.

    Sirius liegt dann bei 1° R der Schiene und Eutel W3 liegt bei 1°R.

    Eutelsat funktioniert, aber Sirius bleibt tot.

    Mit meinem Satfinder (analoge Anzeige und Piepsignal) bleibt Amos völlig tot, statttdessen bläst Thor ziemlich stark (6°R auf der Schiene), aber auf dem Receiver bleibt die Qualität bei 0% stehen.

    Ich schiebe den LNB schon Millimeter für Millimeter auf der Schiene weiter, aber es bleibt dunkel.

    Kann mir jemand sagen, wir ich die Satelliten am besten einstelle?
    Meine Hilfsmittel sind ein Satfinder (analog) und ein TV. Gibt es besondere Tricks?
     
  2. Copperfiled

    Copperfiled Neuling

    Registriert seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kiel
    Technisches Equipment:
    KAthrein UFD 554
    AW: Satelliten finden in Kiel

    Kann es sein, dass ich das LNB-Tilt (Skew) völlig falsch eingestellt habe? Ist dieser für den Empfang so relevant, dass ich selbst bei richtig eingestelltem Azimut und Elevation keine Empfang habe? ich habe alle vier LNB senkrecht zum Boden montiert. Wie wäre hier die beste Ausrichtung ?
     
  3. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Satelliten finden in Kiel

    Das Problem ist vermutlich eher nicht das Azimuth der T90, das passt schon. Wichtig ist wirklich die erforderliche freie Sicht. Den Skew der Schüssel kannst Du recht einfach optimieren. Dazu nimmst Du Dir einfach einen Satelliten, der recht weit außen empfangbar wäre, also z.B. Astra 3A auf L17 oder den Telstar 12 auf R21.
    Unabhängig vom Skew der T90, würdest Du ihn bei 90° belassen, mußt Du die Satelliten im +/-10° breiten Hauptempfangsfenster empfangen können. Klappt das nicht, stimmt was nicht mit der freien Sicht. Wir reden von einer Direktverbindung zum LNB, ohne Schalter und dergleichen.
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.831
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Satelliten finden in Kiel

    Du wirst kein Glück haben, gleichzeitig 19,2° und 16° zu empfangen, die Satelliten stehen von Kiel aus gesehen zu eng zusammen, die Feedhörner müssten sich überschneiden.
     
  5. Copperfiled

    Copperfiled Neuling

    Registriert seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kiel
    Technisches Equipment:
    KAthrein UFD 554
    AW: Satelliten finden in Kiel

    Die freie Sicht ist kein Problem. Da ist wirklich nichts im Wege. Direktverbindung ist auch gegeben.
    Mit dem Satfinder (analog mit akustischem Signal) bekomme ich auch keinen Satelliten auf der R-Seite der Schiene akustisch angezeigt, was mir etwas komisch vorkommt.
    Satlex empfiehlt :"WaveFrontier Tilt-Winkel (Skew): 88.42°
    Machen Sie die Einstellung des Schräglagenwinkels (Skew), indem Sie die Antenne 1.58° nach Westen drehen. Dies entspricht genau dem Wert 88.42° auf der aufgeprägten Skala!!! (gesehen von hinter der Antenne)"

    Also nur den Spiegel nach Westen drehen oder soll auch noch das LNB in sich gedreht werden?
     
  6. Copperfiled

    Copperfiled Neuling

    Registriert seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kiel
    Technisches Equipment:
    KAthrein UFD 554
    AW: Satelliten finden in Kiel


    das würde erklären, warum ich so Eutelsat W2 nicht rein bekomme.

    ich habe mal von Satlex kopiert:

    LNB Satellit* Azimut-Winkel Elevationswinkel LNB Führungsschiene
    1 Östlichster Satellit:
    Astra 1F/G/H/KR/L (19.2° O) 168.89° 27.52° L -12.1
    2 Eutelsat W2 (16.0° O) 172.80° 27.84° L -8.7
    3 Hotbird 6/7A/8 (13.0° O) 176.48° 28.01° L -5.6
    4 Eutelsat W1 (10.0° O) 180.17° 28.07° L -2.5
    5 Eurobird 9 (9.0° O) 181.40° 28.06° L -1.5
    Imaginärer mittlerer Satellit:
    7.6° O 183.13° 28.02° 0.0
    6 Eutelsat W3A (7.0° O) 183.86° 28.00° R 0.6
    7 Sirius 4 (4.8° O) 186.56° 27.88° R 2.9
    8 Eurobird 4 (4.0° O) 187.54° 27.81° R 3.7
    9 Thor 3/5 (0.8° W) 193.39° 27.27° R 8.8
    10 Intelsat 10-02 (1.0° W) 193.63° 27.24° R 9.0
    11 Westlichster Satellit:
    Amos 2/3 (4.0° W) 197.23° 26.74° R 12.1

    danach liegen zwischen Astra und Eutelsat 16°O 3,4 Grad auf der Führungsschiene. Wird das reichen oder sollte ich es erst gar nicht probieren, um keinen Frust zu bekommen.
     
  7. seku987

    seku987 Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    124
    AW: Satelliten finden in Kiel


    Das reicht dicke. :winken:
     
  8. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Satelliten finden in Kiel

    Ohne Basteln geht es ab ca. 2,5 bis 2,8° an einer T90. Der Skew der T90 hat keine marginale Bedeutung für den Empfang innerhalb des Hauptempfangsfensters. Das Azimuth muß in Deinem Fall so gewählt sein, daß sowohl 16° Ost als auch 4°West in eben diesem Hauptempfangsfenster (oder nahe dran) empfangen werden. Das hast Du ja bereits umgesetzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2008

Diese Seite empfehlen