1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satellit Intelsat 27 stürzt nach Raketen-Fehlstart in den Ozean

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. Februar 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.980
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Schon wieder eine Panne in der russischen Raumfahrt. Beim Start mit einer Zenit-3SL-Rakete stürzte der neue Kommunikationsatelit Intelsat 27 in den Pazifik. Der Satellit war für die Orbitalposition 55,5 Grad West vorgesehen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Satellit Intelsat 27 stürzt nach Raketen-Fehlstart in den Ozean

    Ja, haben die Russen wieder erfolgreich einen Satelliten in den Ozean geschossen. Und die üblichen Beteiligten: Boeing. Und Sea Launch.

    Die russische Fehlerquote erreicht wieder Werte, die in den 50er Jahren normal waren.
     
  3. deekey777

    deekey777 Platin Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.948
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Satellit Intelsat 27 stürzt nach Raketen-Fehlstart in den Ozean

    Sea Launch

    Was haben die "Russen" mit Sea Launch zu tun? Ok, daran ist RKK Energija zu 85% beteiligt, aber nur durch Übernahme. Die Rakete ist ukrainisch, nur die dritte Stuffe ist russisch. Der Konzern war von internationalen Unternehmen gegründet.

    Das war der erste Fehlstart seit 30.01.2007 bzw. seit Ende September 2011 (Neustart). Davon können sich die Russen ein Beispiel nehmen. Der Artikel ist nun wirklich fehlerhaft, hier wird ein Fehlstart von Sea Launch mit den Fehlstarts der Russen in den letzten Jahren gleichgesetzt. Und wen die Meinung des Herrn Moisejew interessieren soll, weiß ich nicht.
     
  4. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58

Diese Seite empfehlen