1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satanlage - welche Kabel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von STEEL123, 13. Mai 2009.

  1. STEEL123

    STEEL123 Silber Member

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo!
    Da ich nun bald in eine Wohnung mit SAT TV umziehen werde, wollte ich mal noch einiges wissen. Und zwar hat der Vermieter eine Wisi-Orbit Anlage mit einem QuadLNB installiert.
    Für jede Wohnung 2 Anschlüsse.
    Ein Anschluß jeweils in Wohn-und Schlafzimmer. In den Zimmern sind solche 3 Fachdosen mit normalen F-Satanschluß installiert. Sowas:
    [​IMG]
    Jetzt muß ich nur noch Kabel im Innenbereich verlegen. Dachte da an sowas: Doppelt geschirmt! Schirmungsmaß 75db!
    [​IMG]
    Kann ich das so nehmen, oder sollte ich da nochetwas beachten? Ist das Kabel gut genug geschirmt? Brauche in jedem Zimmer jeweils nur 5-6 Meter.
     
  2. SchnittenGott

    SchnittenGott Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Satanlage - welche Kabel?

    Was sind das für komische F-Stecker, die da abgebildet sind?
    Sind die etwa aus Plastik?!

    Naja, ich würd auf jeden Fall auf Nummer Sicher gehen.
    Kathrein LCD111, und vorsichtig verlegen (Biegeradius beachten).
    F-Stecker und Abschlußwiderstände am Besten gleich mitbestellen!
     
  3. STEEL123

    STEEL123 Silber Member

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Satanlage - welche Kabel?

    Nein, das sind bloß wasserdichte Schutztüllen für den Außenbereich.

    Wollte eigentlich nicht soviel Kohle nur für ein Kabel ausgeben. Gibts nichts günstigeres was auch gut ist? Wieviel db Schirmung sind denn vertretbar?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2009
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Satanlage - welche Kabel?

    Wie lang brauchst du denn? Und ich kaufe sowas immer bei eBay. Son paar Meter Kabel kosten da auch nicht wirklich viel.

    Und wie willst du es verlegen? Wenn du vorhast das in Ritzen zu stopfen könntest du evtl. auch ein dünneres nehmen.

    Und wenn du eh nicht vorhast es pfleglich zu behandeln (z.B. den min. Biegeradius einzuhalten) und es evtl. nicht allzuschwer auszutauschen ist dann kannst du auch billig kaufen.

    Soll heissen, ich sehe kein Problem für diese Anwendung (Verlängerung in der Wohnung) sowas zu kaufen wenn das Signal an der Dose gut ist: http://www.pollin.de/shop/tabelle.php?ts=0&pg=OA==&a=MDU5OTA5OTk=&w=OTkzOTQ5
    (Nur wichtig das du zum Durchmesser passende F-Stecker dazukaufst)

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2009
  5. STEEL123

    STEEL123 Silber Member

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Satanlage - welche Kabel?

    Danke für den Tip. Aber ist das dann ordentlich geschirmt wenn es nur 5mm dick ist? Apropos, welche F Stecker muß ich eigentlich nehmen?
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Satanlage - welche Kabel?

    Versuch macht klug wenn man billig kaufen will ;) Ansonsten gibts das auch von Kathrein und Co. (auch in dünn) in definierter Quallität.
    Machst du dir hier also Sorgen dann kaufe Kathrein oder Preisner.


    Aber ich habe gerade zufällig ein uralt 5 mm Antennenkabel auf Sat umgebaut. Keine DECT Probleme auf DSF. Also sooo wild ist das auch wieder nicht.
    Es geht hier ja nur um ne Verlängerung in der Wohnung. Für die Installation selber würde ich auch keine Billigkabel vorschlagen.


    Wobei bei dünnen Kabeln das Problem nicht in der Schirmung liegt (Schirmung und Kabeldurchmesser sind unabhängig voneinander) sondern eher in der höheren Dämpfung.
    Deswegen auch die Einschränkung das das Signal an der Dose dann I.O. sein sollte. Reicht es eh gerade so eben zum Empfang dann gibts bei längen dünnen Leitungen dahinter natürlich Probleme.

    F-Stecker zum Aufdrehen. Dabei darauf achten das du die passenden zum Kabeldurchmesser kaufst. Also beim 7mm Kabel F-Stecker für 7mm Kabel.
    Am wichtigsten ist hier die sorgfältige Montage.
    Hier ist es beschrieben (unten auf der Seite): http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Sat-Kabel

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2009
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Satanlage - welche Kabel?

    Warum werden alle Themen immer wieder neu von vorne durchgekaut ?

    Eine Suchanfrage nach "Kabel" hier im Forum und du hättest z.B. das gefunden und hättest dem Forum einen neuen Beitrag dazu ersparen können.

    Der Themenstarter hier ist dir ähnlich mit der Kabelwahl.
     
  8. STEEL123

    STEEL123 Silber Member

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Satanlage - welche Kabel?

    @usul: Danke, werds so machen. Dann spare ich Geld.

    @satmanager: Entschuldigung!
     
  9. die.katze

    die.katze Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Satanlage - welche Kabel?

    hallo @usul

    habe hier (Punkt 12) mal auch noch eine interessante Anleitung für die Aufbringung eines F-Steckers gefunden.

    Beide hören sich sehr gut. Mit welcher habt Ihr die besten Erfahrungen gemacht (in der Anwendung)?


    DANKE
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Satanlage - welche Kabel?

    Stimmt, diese die du verlinkt hast dürfte die aktuelle favorisierte Methode sein.

    Dann gibts noch die alte wo man das Geflecht umschlägt und das Gewinde drüberschraubt. Auch die ist noch wunderbar funktionierend in vielen Anlagen vorhanden.


    Funktionieren tun sie alle irgendwie ;) Ist IMHO nur wichtig das man (egal welche Methode) es sorgfältig tut *) und passende F-Stecker nutzt.
    Bei den verschiedenen Methoden gehts ja letztendlich auch nur um minimale Unterschiede in der erreichten Schirmung. Ferner gehts ums Handling, so geht bei der alten Umschlagsmethode gerne mal das Geflecht kaputt (und die modernen Kabel haben eh zuviel davon für diese Methode).

    Aber ist es (moglichst hohe Schirmung) einem wirklich wichtig, dann nimmt man eh Kompressionstecker. Kompressionsstecker sind momentan das beste in Sachen F-Stecker.

    cu
    usul

    *) Isolierungen nicht zu weit einschneiden das Geflecht oder Innenleiter beschädigt werden, kein Geflechtdraht nach vorne rutschen lassen (so das er mit dem Innenleiter Kontakt bekommt), darauf achten das der Stecker wirklich fest sitzt, Draht vorne nicht zu weit rausschauen lassen (Soll schon vorgekommen sein da jemand damit im Inneren eines Gerätes einen Kutzschluß verursacht hat ;) ).
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2009

Diese Seite empfehlen