1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satanlage für Wohnhaus mit 40 Wohnungen in Berlin-Wilmersdorf

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von barthaar, 10. Februar 2012.

  1. barthaar

    barthaar Senior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hi folks!

    Bitte um Beratung. Unsere Hausgemeinschaft will eine Sat anlage auf dem Dach installieren und es sollten so viele Programme (in vielen verschiedenen Sprachen) wie möglich empfangen werden können (eventuell auch die BBC, ITV Programme, da Briten in unserem Haus wohnen). Welche Anlage empfehlt ihr? Eure Empfehlung leite ich dann weiter an unseren Hausverwaltern. Wohne in einem renovierten Altbau in Berlin-Wilmersdorf.

    lg barthaar:winken:
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Satanlage für Wohnhaus mit 40 Wohnungen in Berlin-Wilmersdorf

    Nicht alles was möglich ist, ist auch bezahlbar.

    Und deine Frage ist bei unbekannter Verteilnetzstruktur, des Netzzustands und der daraus resultierenden möglichen Bandbreite nur von jemand zu beantworten, der auch über Wasser gehen kann. Eine seröse Beratung setzt einen Anlagenplan mit Dämpfungs- bzw. Pegelwerten voraus.

    Außerdem muss schon auch vorher konkret festgelegt sein, ob außer einer reinen Digitalübertragung in DVB-C (QAM) oder DVB-T (OFDM) auch noch Geld für eine analoge PAL-Grundversorgung für Oma und Opa und olle Röhren-TV verbrannt werden soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2012
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.381
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Satanlage für Wohnhaus mit 40 Wohnungen in Berlin-Wilmersdorf

    Die grösste Vielfalt an Programmen ist mit einer SAT-ZF Verteilung möglich (in Berlin zusätzlich auch noch mit DVB-T Einspeisung, Einsparung von zusätzlichen Receivern, Oma und Opa benötigen dann überhaupt keine SAT-Empfangestechnik).
    Wenn jede Wohnung zwei SAT-Anschlüsse (und DVB-T) erhält, wären für vierzig WE mehrere Multischalterkaskaden mit insgesamt 80 Ausgängen erforderlich (bei drei Einspeisungen => 120 Ausgänge), dabei wären dann mit 17/X Multischaltern vier SAT-Positionen möglich.

    Die Bereitstellung einer solchen Programmvielfalt (ca. 3000 nutzbare Programme) düfte mit einer DVB-C Kopfstation nicht möglich sein.

    Das wären dann 19,2 ° Ost und Hotbird (Multifeed), 28,2° Ost und 28,5 ° Ost (separate 180 cm Antenne), und eine weitere SAT-Position in Abhängigkeit der nationalen Wünsche (16 ° Ost, oder 42 ° Ost, oder 39 ° Ost, oder 30 ° West ?).
    Die Verteilung kann nur wirtschaftlich erfolgen, wenn an jeder Wohnung ein Versorgungsschacht angrenzt, dann ist in einem Altbau bezüglich Aufwand eine vertretbare Hauptverteilung zu den Wohnungen möglich. Für die Zuführung zu den Multischalter-Kaskaden wären dann von den Antennen und LNB's 17 Koaxialleitungen erforderlich und ein PA-Leiter.

    Das muß dann auch noch beachtet werden: http://www.kathrein.de/de/sat/tinfos/download/antenne_erden_blitzschutz.pdf

    Discone ;)
     
  4. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: Satanlage für Wohnhaus mit 40 Wohnungen in Berlin-Wilmersdorf

    Hier ist noch anzumerken, dass Astra 2D in diesem Jahr durch den leistungsstärkeren 1N ersetzt werden soll; dieser wird wiederum durch 2F (Start Ende 2012) abgelöst. Es gibt also einige Veränderungen auf dieser Orbitposition. Inwieweit dann eine 180er für den neuen 2F über- bzw. unterdimensioniert oder optimal sein wird, steht in den Sternen.
     
  5. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    Überdimensioniert ist da wohl Wunschdenken.

    Können ja froh sein wenns mit einem 180cm in Berlin über 1N/2F überhaupt läuft...
     
  6. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: Satanlage für Wohnhaus mit 40 Wohnungen in Berlin-Wilmersdorf

    Sind für 1N-Empfang in Berlin auch 180cm erforderlich?! Dachte immer, dass sich die Empfangsvoraussetzungen verglichen mit 2D durch 1N deutschlandweit verbessert haben...
     
  7. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)

Diese Seite empfehlen