1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satanlage aufbauen für 4 Teilnehmer und 4 Satelliten. Welche Komponente?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von men444, 1. Juni 2008.

  1. men444

    men444 Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    36
    Anzeige
    Hallo,

    ich will bei mir eine neue Satanlage aufbauen und zwar für 4 Teilnehmer und 4 Satelliten:

    1. und 2. Teilnehmer sollen nur Astra 19,2° Ost (über Quad),
    3. Teilnehmer Astra 19,2° Ost und Hotbird 13° Ost (über Quad und Twin),
    4. Teilnehmer Astra 19,2° Ost , Hotbird 13° Ost , Astra 28,2° Ost 1/2 und Hellas 39° Ost oder Türksat 42° Ost (über Quad, Twin und 2 Single),

    Gedacht ist zu kaufen:

    1 VIALUNA ODE-85A Multifocus Sat-Antenne neu mit 5 Haltern
    1 Twin für den 3. und 4. Teilnehmer
    1 Quad für alle 4 Teilnehmer
    2 Single für den 4. Teilnehmer

    Ich hoffe, dass ich keinen Denkfehler dabei habe und bitte um Ihre Hilfe,
    was ich noch für Komponenten (außer Kabel und Receiver) benötige:confused:

    Mit Dank und Gruß
     
  2. györgy2

    györgy2 Silber Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    748
    Technisches Equipment:
    45er Digidish + Rotor: 5°-53° Ost

    + DVB-T Leipzig, Halle, Gera; outdoor auch Brocken
    AW: Satanlage aufbauen für 4 Teilnehmer und 4 Satelliten. Welche Komponente?

    Ich würde dir auf jeden Fall zu einem Aluspiegel raten. Alu rostet im Gegensatz zu Stahl nicht und ist zudem deutlich leichter, was wiederum geringere Ansprüche an die Befestigung stellt.

    Zudem benötigst du noch Diseqc- bzw. einen Multischalter um an einem Receiver mehrere Positionen empfangen zu können. Lass dich da mal von den Experten beraten, was in deiner Situation besser ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2008
  3. men444

    men444 Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    36
    AW: Satanlage aufbauen für 4 Teilnehmer und 4 Satelliten. Welche Komponente?

    @györgy2,

    danke für die Infos/Ratschläge.

    Mit dem Aluspiegel, ist was Wahres dran.

    Ich bin fest überzeugt, dass in diesem Forum eine Menge Experten mit Selbsterfahrungen gibt, die mir den Weg zu einem externen Experten erparen können.
     
  4. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Satanlage aufbauen für 4 Teilnehmer und 4 Satelliten. Welche Komponente?

    Zu der verlinkten Antenne ist vor allem folgendes zu beachten...

    Vialuna ist die hauseigene Marke der eWerk GmbH (ehemals Multimedial24). Diese Firma verdient ihr Geld hauptsächlich durch den Import/Vertrieb von Noname Ramsch (meist aus Fernost).
    Dieser wird dann in Deutschland unter dem Decknamen Vialuna zu Höchstpreisen verscherbelt.

    Die Antenne sieht zwar aus wie eine umgelabelte Maximum T85, kann aber genau so gut ein noch erheblich billigerer Nachbau sein, da man die Bezugsquellen von eWerk nicht nachvollziehen kann.

    Um auf Nummer Sicher zu gehen, würde ich daher eher eine echte Maximum T85 kaufen, oder die etwas bessere Wavefrontier T90.
    Letztere wird in Deutschland auch unter der Bezeichnung "Maximum WaveToroidal T90" vertrieben, da "Wavefrontier Co., Ltd" es versäumt hat den Namen "Wavefrontier" rechtzeitig für den deutschen Markt schützen zu lassen. Daher hat dies eine gewisse Quantom AG mit späteren Abmahnabsichten übernommen...

    Eine gute Bezugsquelle für die Antennen (T85/T90) findest du übrigens hier: Klick
    Bei Problemen gibt es kompetente Hilfe vom Händler und optional kann man auch eine ausführliche Montageanleitung dazu kaufen, die einem die Installation stark vereinfachen kann.

    Und noch eine Anmerkung zu dem Reflektor...
    Es gibt die T85 und die T90 nur mit Stahlreflektor zu kaufen. Die Qualität der Versiegelung und somit die Rostbeständigkeit wird in dem Preisbereich zwar nicht optimal sein... aber von übermäßigen Rostproblemen habe ich bei diesen Antennen auch noch nie etwas gehört.

    Abgesehen davon gibt es kaum Alternativen...
    Die einzige Multifokusantenne, die keinen Stahlreflektor hat, ist die Visiosat Bisat mit einem Reflektor aus GFK (Kunststoff). Diese kostet in der flexieblen Version (Big Bisat) allerdings um die 200 Euro und ist damit doppelt so teuer wie eine T90. Außerdem ist der Reflektor extrem klein.

    Zuletzt bliebe dann noch die Triax Unique übrig, die ebenfalls 200 Euro kostet, dafür aber über einen sehr großen Reflektor verfügt.
    Der Reflektor ist hierbei allerdings auch nur aus Stahl, wenn auch in diesem Fall extrem hochwertig versiegelt, so daß er auch nach 20 Jahren noch keinen Rost ansetzen wird.

    Gruß Indymal
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Satanlage aufbauen für 4 Teilnehmer und 4 Satelliten. Welche Komponente?

    Wenn man die Antenne mit einem leistungsschwachen Drehmotor (Diseqc) motorisieren will, spielt das Gewicht sicherlich eine gewisse Rolle... bei einer Festinstallation ist es hingegen relativ egal, ob die Antenne 5 oder 25 Kg wiegt, da der Mast bzw. die Wandhalterung hauptsächlich die Windlast aushalten muss. Und diese ist bei Sturm um ein Vielfaches höher.
    Bei einer 85cm Antenne und 150 Km/h Windstärke drückt es z.B. schon mit ca. 100kg gegen den Reflektor und das ist wegen der rein seitlichen Belastung (Hebelwirkung) erheblich kritischer für die Befestigung.

    Und noch eine Anmerkung zu Stahl...
    Welche Eigenschafften ein Stahlreflektor hat, hängt vor allem von der Stahlsorte ab, aus der er hergestellt wird.
    Das fängt bei billigem Baustahl an (weich und rostanfällig) und hört bei hochlegiertem Edelstahl (hart und tw. rostfrei) auf.
    Mit legiertem Stahl kann man daher bei gleicher Stabilität einiges an Materialstärke (gegenüber Alu) einsparen und das Gewicht somit deutlich senken, ebenso wie man die Rostanfälligkeit reduzieren kann.
    Zudem lässt sich das Rostproblem auch auf nahe Null reduzieren, wenn man den Stahlreflektor am Schluss anständig galvanisiert und beschichtet.

    Das Problem ist nur, daß für die billigen Stahlreflektoren auch nur allerbilligstes Material (Karosserieblech) verwendet wird, und dieses danach mitunter lediglich überlackiert wird.
    Und dann braucht man sich über ein hohes Gewicht oder geringe Festigkeit nicht wundern, genau so wenig wie über ein hohes Rostrisiko.

    Auf hochwertige Stahlreflektoren trifft dies allerdings nur sehr bedingt zu. Außerdem sollte man beachten, daß statisch stark beanspruchte Teile einer Antenne, wie die Masthalterung oder die diversen Schrauben eigentlich immer aus Stahl sind, und daher grundsätzlich ein gewisses Rostpotential vorhanden ist. Hilft ja auch nichts, wenn der Alureflektor nach 20 Jahren vom Dach fällt, weil die Halteschrauben weggerostet sind ;)

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2008
  6. whn

    whn Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Bremen
    AW: Satanlage aufbauen für 4 Teilnehmer und 4 Satelliten. Welche Komponente?

    Wir standen ziemlich exakt vor der gleichen Anforderung und haben das wie folgt gelöst:

    1 x Toroidal T90
    4 x Invacom 031 Quattro LNB
    1 x Spaun 17089 NF, 4 Satelliten, 8 Receiver, kaskadierbar!! falls erweitert werden muss.

    Wir hatten zunächst genau wie Du an eine Lösung mit diversen DiseqC-Schaltern in Verbindung mit MS-LNBs gedacht, diesen Ansatz aber wegen mangelnder Flexibilität wieder verworfen, da bereits in einem frühen Stadium klar wurde, das die Rechnung 1 Teilnehmer = 1 Receiver nicht aufging.

    Die Qualität der T90 ist sehr gut, besonders wenn man bedenkt, das der Spiegel gerade mal gut 100 € kostet, sogar erstaunlich. Um die Pulverbeschichtung zu schützen, sollte man bei der Installation allerdings eine Packung mit Kunststoff-Unterlegscheiben bereithalten.

    Die Invacom LNBs bieten neben der guten Verarbeitung praxisgerechte technische Eigenschaften und kommen bei Deiner Konstellation auch nicht mit den Haltern des Subreflektors ins Gehege.

    Der MS von Spaun ist sicherlich kein Sonderangebot aber bei einer zentralen Komponente ist sparen meiner Meinung nach fehl am Platz.

    Vielleicht hilft es Dir ja weiter.:)
     
  7. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.444
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Satanlage aufbauen für 4 Teilnehmer und 4 Satelliten. Welche Komponente?

    ....und mit größter Wahrscheinlichkeit läuft der Spaun MS auch noch nach mehr als 10 Jahren störungsfrei.
    Als Spaun noch keinen 17/8 MS im Programm hatte, habe ich einem Nachbarn den 17/8 MS von Smart (um 200 Euro)empfohlen. Läuft seit knapp 4 Jahren störungsfrei und dürfte allemal besser sein als die Quad/DiseqC-Schaltervariante.
     
  8. györgy2

    györgy2 Silber Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    748
    Technisches Equipment:
    45er Digidish + Rotor: 5°-53° Ost

    + DVB-T Leipzig, Halle, Gera; outdoor auch Brocken
    AW: Satanlage aufbauen für 4 Teilnehmer und 4 Satelliten. Welche Komponente?

    @Indymal
    Danke für die Berichtung.
     
  9. men444

    men444 Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    36
    AW: Satanlage aufbauen für 4 Teilnehmer und 4 Satelliten. Welche Komponenten?

    Besten Dank an alle für die guten, fachlichen Vorschläge, die ich zu meinen Überlegungen gut gebrauchen kann.

    Nun, ich (immer noch Anfänger) habe mir bestimmte Zusammenstellungen (ortsbezogen) ausgedacht, und benötige fachliche Hilfe, ob es so hinkommen kann.
    Ich benötige z.Z. einzelne Leitungen für 4 Teilnehmer, aber ich könnte für den Kleinen Sohn eine 5. vorsorglich planen.

    In Wiederholung:
    1. und 2. (5. auch) Teilnehmer sollen nur Astra 19,2° Ost (über Quad/Quattro)
    3. Teilnehmer Astra 19,2° Ost und Hotbird 13° Ost (über Quad/Quattro und Twin)
    4. Teilnehmer Astra 19,2° Ost , Hotbird 13° Ost, Astra 28,2° Ost und Hellas 39° Ost oder Türksat 42° Ost (über Quad/Quattro, Twin und 2 Single),
    empfangen.
    ------------------------------------------
    1 Quattro für alle 4 Teilnehmer
    1 Twin für den 3. und 4. Teilnehmer
    2 Single für den 4. Teilnehmer

    Die Hauptfragen dabei sind:

    wenn ich alle 4 Leitungen des Quattro LNBs (für Astra 19,2° Ost ) in einem Multischalter 5/6 einführe
    kann ich:
    1) eine der 6 Ausgangsleitungen zusammen mit einer Leitung aus dem Twin über einen 2/1 DiSEqC zum Teilnehmer 3 und
    2) eine der 5 restlichen Leitungen zusammen mit den Leitungen aus dem Twin (die zweite) und aus den 2 single LNBs über einen 4/1 DiSEqC zum Teilnehmer 4
    führen?
    Ist diese "Kaskadierung" zulässig und erfolgreich?

    (Die Teilnehmer 1 und 2 werden dann direkt mit dem Multischalter verbunden)

    Auf was müsste man dabei achten?

    Kann man bedenkenlos folgende Teile benutzten?:
    einen Spaun SMS 5608 NF 5/6 Multischalter, Standby, QS, Terr zu 89,90
    oder (notfalls)
    einen Multischalter 5/6 digital/analog 5-6 mit Stromsparmodus zu 34,90
    und einen
    Spaun SAR 411 F DiSEqC 2.0 4/1 Schalter für 4 LNB !TOP! zu 21,90

    Was muss man unter der Beschreibung des Multischalters:
    "die Multischalter der Standard-Klasse (SMS xx08 NF) im terrestrischen Bereich nicht einstellbar und nicht Rückwegtauglich"
    verstehen?

    Sorry für die Länge und Dank im Voraus....
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2008
  10. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Satanlage aufbauen für 4 Teilnehmer und 4 Satelliten. Welche Komponente?

    Nur mal am Rande: eine Kaskadierung im eigentlichen Sinne wäre, wenn Du die sechs Ausgangsleitungen des MS verdoppeln würdest. Dein Schaltungskonzept geht.

    Wo Spaun draufsteht, ist Plug&Play drin. Das mal am Rande. ;) Ein Standard-Multischalter hat heutzutage je Satellit vier Eingänge sowie einen zusätzlichen Eingang zur Verteilung von VHF/UHF-Signalen. Das kann analoges terrestrisches Fernsehen/Radio sein, genauso wie dvb-t oder das Kabelfernsehsignal. Nicht einstellbar bedeutet, daß es hierfür im Multischalter kein Dämpfungssteller zur Pegelangleichung gibt, man dies also separat zu bewerkstelligen hätte. Der Rückkanal ist die Rückwärtsverbindung von der Antennendose zum Signalversorger, sprich Kabelfernsehanbieter.
     

Diese Seite empfehlen