1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SAT2IP wie funktioniert es wirklich? HD+ Karte wo rein?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Maxiu3, 12. Juli 2019 um 00:45 Uhr.

  1. Maxiu3

    Maxiu3 Neuling

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo

    Leider gibt es bei unseren neuen Wohnung weder Kabelfernsehen noch gutes Internet, obwohl es ein Neubau Gebiet ist..

    Es handelt sich um ein Mehrfamilienhaus mit 8 Parteien und einer Sat Anlage auf dem Dach.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, kann ich in der Wohnung ein Sat2ip Server anschließen und dann auf den wlan Router schalten und das Signal mit Sat2ip Geräten bzw Iptv(? Gehören diese Android IPTV auch dazu??) Reseviern empfangen, somit auch zwei smarttv betreiben.

    Wo kommt jedoch die Karte rein oder wie auch immer man dann zum Beispiel HD+ oder Freenet HD empfangen kann. Wie funktioniert das? Irgendwie muss man das Sat Signal ja sicher freischalten?

    Danke

    Grüße
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.235
    Zustimmungen:
    1.557
    Punkte für Erfolge:
    163
    Die Frage ist, was für einen Sat-Anschluss du zur Verfügung hast. Letztlich braucht man bei Sat-Empfang für jeden Tuner eines Empfangsgerätes ein eigenes Sat-Signal, auch bei SAT>IP Umwandlung. Bei SAT>IP müssen die jeweils SAT>IP Clients die HD+ Programme selber entschlüsseln können, also selber jeweils eine HD+ Abokarte verwenden können.
     
  3. Maxiu3

    Maxiu3 Neuling

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Gute Frage. Es ist nur eine Schüssel auf dem Dach in dem 8 Parteien Haus, daher denke ich mal eine MultiAnlage. Aber kenne ich mich damit nicht aus.

    Bedeutet das, dass wenn ich nun die 15 Euro an den Vermieter pro Monat zahle, dann schon HD+ freigeschaltet ist und nur dass Signal in der Wohnung ankommt?

    Ich Frage mich auch, ob man bei sat2ip über eine Fritzbox dann noch Internet darüber laufen lassen kann.

    Alles irgendwie sehr kompliziert.
     
  4. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.235
    Zustimmungen:
    1.557
    Punkte für Erfolge:
    163
    Frage den Vermieter was für einen Sat-Anschluss er zur Verfügung stellt! Meist ist es ein normales Sat-Signal für genau einen Tuner je Anschlussdose in den Wohnungen. Hast du mehrere Anschlussdosen für SAT in der Wohnung?

    Nein, ohne Internet-Anschluss auch kein Internet. Es gibt zwar auch Internet über Sat, aber das wird wohl kein Vermieter seinen Mietern zur Verfügung stellen wollen, zumal es nicht über einen SAT-Anschluss in den Wohnungen nutzbar ist sondern über einen Netzwerkanschluss. HD+ werden auch nicht in den 15€ inbegriffen sein, es sei denn es wird vom Vermieter eine Kopfstation betrieben, was bei 8 Mietparteien eher unwahrscheinlich sein wird.
     
  5. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.494
    Zustimmungen:
    644
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das wird zwar den HD+-Nutzungsbedingungen widersprechen, und hier in diesem Forum wird man nicht unbedingt eine Anleitung dazu finden, aber zu einer vollständigen Beschreibung gehört dennoch, dass mit vernetzten sog. "freien E²-Receivern" (Stichworte: "partnerbox-plugin" oder "remote channel stream converter") eine HD+-Karte reicht. Streng genommen mag das nicht 1:1 Sat>IP im Sinn von EN 50585 sein, das Grundprinzip ist aber dasselbe.

    Es bleibt selbstredend dabei, dass für jeden Transponder ein Signal zur Verfügung stehen muss, ohne Kopfstation also althergebracht "viele" Kabel oder das Signal eines teilnehmergesteuerten Sat-Einkabelsystems (sog. "Unicable").
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  6. Maxiu3

    Maxiu3 Neuling

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für die Antworten. Ich möchte gerne zwei smarttv mit HD Signal bespielen. Das ganze am besten Kabellos, da es sich um eine zwei Etagen Mietwohnung handelt. Leider gibt es in dem Neubau Gebiet kein Kabelfernsehen oder schnelles Internet (maximal 16000). Daher kam ich auf Satelitten. Hatte mir das so vorgestellt, dass ich diesen sat2ip Server an den Sat anschließe und dann auf die fritzbox verteile, sowie diese mit Internet über Telwfonkabel speise. Die zwei Fernseher dann jeweils mit einem sat2ip Receiver.

    Schade das nicht so einfach ist
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.993
    Zustimmungen:
    581
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Direkt können das nur Panasonic-Fernseher akt., nur diese (für Otto-Normal-Verbraucher / für Samsung u.m. wird viel teures Online-Software-Zeugs benötigt) haben akt. eine Sat-IP Empfänger eingebaut.
    Was schwebt dir für ein Sat-IP Empfänger vor, meist scheitert so eine Planung schon an dem passenden Gerät hier ... da kann man an einer Hand abzählen was gut und sicher nutzbar ist.
    Das vor allem gerade dann wenn noch Pay-TV mit ins Spiel kommt … HD+ / Sky ! Machbar, aber mehr schlecht als recht.

    Alles kabellos, einfach, günstig, schnell zusammengebaut ... wäre schön, aber nicht machbar ! Noch weniger ist es sicher für den Alltagsgebrauch umsetzbar. Sat-IP ist und bleibt für lange Zeit in der normalen Haus-Anwendung etwas für die Versorgung von Handhelds (Handy/Tablet) .. SES Astra versuchte das lange selbst stark zu machen, haben aber mittlerweile glaube ich selbst bemerkt wie "gut" es funktioniert und man hört von denen nicht mehr viel dazu. Sieht man ja auch an der Anzahl der Empfangsgeräte die seit Jahren NICHT kamen ... keiner interessiert sich einfach dafür, nur ein Nischen-Markt.

    -t / +l = Satellit
     
  8. Maxiu3

    Maxiu3 Neuling

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das verstehst du falsch, wir sind bereit auch für eine adäquate Lösung zu zahlen. Ist mir schon bewusst, dass es nicht günstig wird. Aber ich denke unter 1000 Euro wird sowass vielleicht zu bewerkstelligen sein + smarttv. Gute sat2ip Server Kosten ja auch schon dreistellig.
     
  9. duck13

    duck13 Neuling

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    humax icord HD; Multifeed
    19.2;13.0;23.5;28.5 - Sony LCD
    suche mal nach HUMAX Digital UHD 4tune
    Habe ich im Einsatz
    Beschreibung:
    • Quad Tuner für gleichzeitiges Sehen, Speichern und/oder Streamen von mehreren Programmen
    • SAT IP Server zur Verteilung des TV-Signals im Heimnetzwerk
    • HD+ mit 6 Mon. Gratisphase und HD+ ExtraScreen
    • Aufnahme von Ultra HD, HD und HD+ Programmen über optionale handels - übliche 2.5"-Festplatte (Einschubschacht) oder USB-Festplatte (PVR-ready)
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.993
    Zustimmungen:
    581
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Humax .. lach .. die Firma die neben Sky nach München gezogen ist :)
    ICord HD - Netzteil-Defekte am laufenden Band .. minderwertige Elkos die austrocknen
    ICord HD+ - wird so heiß das er seine eigene CPU zerbrösselt
    UHD 4tune - das Gerät mit den besten Restriktionen und nur Fehlern ...
    Amazon ID: id=B01C47RD7E;tld=de (Link wird hier gelöscht/falsch umgesetzt ... wohl keinen Werbevertrag mit DF)

    Dort in den Restriktionen steht drin "nie wieder Humax", google mal danach und du wirst 174000 mal fündig :)
    nie wieder humax - Google-Suche
    Selbst hier im Forum: Nie wieder HUMAX

    Und der Humax-"Service" ist anerkennt schlecht wohl
    HUMAX Service
     
    Gorcon und globalsky gefällt das.

Diese Seite empfehlen