1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat und Kabel-TV über eine Leitung im Haus

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von bambergforever, 27. November 2007.

  1. bambergforever

    bambergforever Lexikon

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    22.477
    Ort:
    Bamberg
    Anzeige
    Hallo,

    kann man Sat und Kabelfernsehen über eine Leitung im Haus verteilen lassen und zwar Kabel Digital sowie Analog und Astra Digial.

    Kabel und Antenne klappt ja auch schon wunderbar
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Sat und Kabel-TV über eine Leitung im Haus

    Prinzipiell geht das, d.h. mit neueren Koaxialkabeln gibt´s da keine Probleme. Der Teufel liegt wie immer im Detail und deshalb muß man sich immer den Einzelfall anschauen, d.h. die ganz individuelle Verdrahtung im Haus.
     
  3. bambergforever

    bambergforever Lexikon

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    22.477
    Ort:
    Bamberg
    AW: Sat und Kabel-TV über eine Leitung im Haus

    Ich werde es einfach mal ausprobieren, wie gesagt, mit Antenne und Kabel klappt es, ich hoffe mal mit Sat auch
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Sat und Kabel-TV über eine Leitung im Haus

    Das Problem ist weniger das Koax selbst, sondern die Tatsache, daß für die Verteilung der Sat-ZF rückwärts vom Receiver zum LNB/Multischalter Strom fließen muß. Daher der Hinweis auf die vorhandene, immer ganz individuelle Verteilung im Haus. Ist sie stromdurchlässig und erlaubt die Übertragung von Frequenzen bis 2150 MHz, gibt´s keine Probleme. Wird die Sat-ZF über eine Einkabellösung (GP31D) verteilt, muß die Hausverteilung nicht stromdurchlässig sein.
     
  5. bambergforever

    bambergforever Lexikon

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    22.477
    Ort:
    Bamberg
    AW: Sat und Kabel-TV über eine Leitung im Haus

    Die 2 Verteiler sind ungefähr 1 Jahr alt, werde mal paar Fotos machen und sie hier reinsetzen
     

Diese Seite empfehlen