1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat Signal über kabelverteilung im Haus verteilen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Blackpath, 3. Mai 2015.

  1. Blackpath

    Blackpath Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Moin Moin

    Will über meinen vorhanden Kabelanschluss das sat Signal ins Schlafzimmer bringen. Habe dazu das sat Kabel und das Kabel vom Kabelanschluss verbunden und die Kabel im Hauswirtschaftsraum auch mit einem verbunden da es nur zwei sind eins für unten und eins für oben. Da das Kabel Signal von Dose zur Dose weiter verteilt wird. Aber leider kommt oben im Schlafzimmer kein Signal an.
    Was kann ich machen das es funktioniert.
     
  2. schaumal77

    schaumal77 Senior Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sat Signal über kabelverteilung im Haus verteilen

    Satsignal bei Kabelanschluss???
     
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Sat Signal über Kabelverteilung im Haus verteilen

    Für die SAT-Verteilung müssen auch die Umschaltsignale vom SAT-Receiver übertragbar sein,
    evt. auch die LNB-Versorgung "DC-Pass" (13 V / 18 V und 22 kHz, evt. auch DiSEqC).
    Dafür sind spezielle Verteiler und Durchgangsdosen erforderlich (diodenentkoppelter DC-Pass),
    die für einen Frequenzbereich von 5 MHz bis 2200 MHz geeignet sind.
    Einspeiseweiche SAT / Terrestrik Spaun SEW 123 F im Conrad Online Shop | 1208820
    Wenn über die Koaxialleitung auch das Internet ermöglicht werden soll, dann ist dafür der Rückkanal vom Kabel-TV erforderlich. Spezielle Kombidosen für SAT- und Kabel-TV (incl. Data-Anschluss) sind verfügbar,
    z.B.: http://shop.dct-delta.de/images/original/de_57000947.pdf
    An der letzten Durchgangsdose ist dann ein geeigneter Endwiderstand "DC-entkoppelt" erforderlich:
    TZU 3-01: Abschlusswiderstand DC-Entkoppelt bei reichelt elektronik ; keine Stichdose montieren.

    Bei einer direkt geerdeten SAT-Antenne ist vor der Einspeiseweiche für die Kabel-TV Einspeisung eine doppelt-galvanische Trennung erforderlich (wegen der unterschiedlichen Verdrahtung vom PA-Ausgleich),
    z.B.: Wisi DL 20 A Galvanisches Trennglied, HD Satshop e.K. Köln

    In einem Mehrfamilienhaus sollten keine "eigenmächtigen" Veränderungen an der Kabel-TV Verteilung erfolgen,
    weil dadurch die Versorgung anderer Wohnungen gestört werden kann, eine kostenpflichtige Störungssuche und Instandsetzungskosten könnten die Folge sein. Änderungen an der TV-Versorgung im Mehrfamilienhaus ist die Aufgabe für einen Fachbetrieb, der dafür die Kompetenz und die hochwertigen Messgeräte besitzen sollte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2015
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sat Signal über kabelverteilung im Haus verteilen


    Alle nicht genutzten Dosen überbrücken, die anderen durch Sat-Durchgangsdosen mit DC-Durchlass ersetzen. Die letzte Dose muss eine mit Widerstand abgeschlossene (=terminierte) Durchgangsdose oder eine echte Enddose (mit eingebautem Widerstand) sein.


    Werden alle bis auf eine Dose überbrückt, kann auch eine herkömmliche Sat-Stichleitungsdose genutzt werden.

    Alte Verteiler, die für das Kabelfernsehen genutzt wurden, müssen ebenfalls gegen welche mit DC-Durchlass getauscht werden.


    Soll an mehreren der Dosen GLEICHZEITIG Fernsehen geschaut werden, so bietet sich ein LNB mit Unicable (=SatSCR) an - die Receiver müssen das natürlich auch beherrschen.


    Weiternutzung des Kabelanschlusses ist auch möglich, Zusammenführung von Sat und Kabel über den hier schon genannten Combiner. Bitte spezielle Regeln bzgl. Potentialausgleich von Kabel- und Sat-Installation beachten, manche Kabelnetzbetreiber fordern da doppelt galvanische Trennglieder (wurde ja von Discone schon ausführlich beschreiben)

    Wolfgang
     
  5. Blackpath

    Blackpath Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat Signal über kabelverteilung im Haus verteilen

    Hab alles so gemacht wie ihr es gesagt habt aber im oben im Schlafzimmer kommt immer noch nichts an. Kann es sein das mein Signal zu schwach ist?? Von meiner Schüssel bis zum Haus sind es rund 10 Meter und dann noch die Verteilung im Haus Haus also schätze mal so ins gesamt 30 bis 40 m Kabel.

    Könnt ihr mir einen guten und nicht ganz so teueren signalverstärker empfehlen??
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Sat Signal über kabelverteilung im Haus verteilen

    Das ist schon der Anfang vom Ende wenn man so etwas erklärt ......
    Wenn jemand schon an einer Erklärung zu seinem Problem spart überlegt man sich wirklich ob das Problem wirklich so groß für ihn ist !
    Eine Erklärung zu seinem Aufbau würde hier richtig durchgeführt mind. 20 Sätze haben und zumindest 10 Einzelkomponenten beim Namen nennen, darunter auch z.B. verwendete Stecker.
    Aber das nur ein Minimum, sehr ausführlich wären dann sogar Bilder dabei.

    Was findet man aber hier ? Ja, da kann man lange suchen das man überhaupt etwas relevantes findet ....

    Und hiermit ist meine Stellungnahme schon länger als alles vom TS was der hier geschrieben hat.
     
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sat Signal über kabelverteilung im Haus verteilen

    Man braucht bei Sat-TV einen Verstärker ab ca. 100 Meter Kabellänge, wenn man nicht das billigste Kabel nimmt.


    Also nein, bei deinen Längen nicht erforderlich.


    Also ist wohl noch ein Fehler in der Anlage.


    Hier bitte genau beschreiben, was auch satmanager wissen will: Welcher Verteiler, welche Dosen sind nun eingesetzt? Wurde wirklich alles wie hier beschrieben getauscht bzw. überbrückt?


    Vielleicht wurde irgendeine Dose hinter einem Schrank vergessen, die noch überbrückt werden muss?


    Weiterer Test: Wenn im Schlafzimmer die Schirmung mit Innenleiter verbunden wird, kann man dann am "anderen Ende des Kabels" (also da wo Sat eingespeist werden soll) mit einem Durchgangsprüfer erfolgreich auf Durchgang testen (Wahlweise Ohmmeter mit Widerstand ungefähr 0 Ohm)? Und wenn im Schlafzimmer die Schirmung vom Innenleiter entfernt wird, ist dann kein Durchgang (bzw. Widerstand unendlich)?


    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen