1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Schüssel + UKW-Antenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von pebabu, 13. August 2009.

  1. pebabu

    pebabu Neuling

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    bisher hatten wir in unserem Haus mit 4 Wohnungen eine uralte terrestrische Gemeinschaftsantennen-Anlage. Später ist eine Gemeinschafts-Sat-Anlage dazugekommen. Wegen einer neu installierten Solaranlage mußten die beiden Antennenmasten versetzt werden und wurden durch einen kurzen Masten ersetzt, der jetzt nur noch die Sat-schüssel und ein UKW-Kreuzdipol trägt (die alten Fernsehantennen sind weggefallen). Der Fersehtechniker, der diese Änderungen durchführte, hat nun den alten Breitbandverstärker, der ständig 15W "verbrät", nur für die UKW-Antenne in Betrieb gelassen. Der Verstärkerausgang ist mit Terr.-Eingang des Sat-Multischalters verbunden. Laut Aufkleber hat dieser (Typ: Elcon SNC 506T) für terrestrisch eine Dämpfung von -2 ... -4 dB. Ist das jetzt schon ein aktiver Multischalter? Würde es genügen, die UKW-Antenne direkt in den Multischalter einzuspeisen und den Breitbandverstärker stillzulegen? Man braucht dann wohl in den Wohnungen spezielle Antennendosen, die den Sat-bereich und das UKW-Band wieder trennen und zusätzlich eine Dämpfung haben.
    Besten Dank für hilfreiche Antworten im Voraus.
    Viele Grüße vom Bodensee
    pebabu
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Sat-Schüssel + UKW-Antenne

    Den UKW-KreuzDipol ohne Verstärker zu betreiben, bringt nicht viel mehr als Empfang über Zimmerantenne. Je nachdem, wie gut oder schlecht der Empfang bei Euch vor Ort ist, kann man das so machen oder besser nicht...
     
  3. dl1xm

    dl1xm Guest

    AW: Sat-Schüssel + UKW-Antenne

    Es gibt Multiswitche mit terr. Eingang, in welchem noch zusätzlich auch ein Mehrbereichsverstärker vorhanden ist. Letzendlich ist es für den "normalen" UKW-Gebrauch nicht notwendig einen Verstärker zu benutzen. Dies würde nur Sinn machen, wenn hohe Kabeldämpfung vorliegen würde, was ja bei Deiner Beschreibung nicht der Fall sein dürfte.
    Durch Einsatz eines Verstärkers verbessert sich nicht das Signal-Rauschverhältnis, sondern nur der Pegel. Ergo: Das Stereosignal könnte durch Kreuzmodulation zischeln und rascheln.

    Davon mal ganz abgsehen, würde ich den Kreuzdipol gegen einen Ringdipol tauschen.
     
  4. davinci75

    davinci75 Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sat-Schüssel + UKW-Antenne

    Hallo,

    ich habe bei meinem Haus auch eine Sat-Anlage und für UKW darüber einen Ringdipol montiert. Kostet bei ewerk gerade mal 9,90 Euro. Die Empfangsleistung ist hier 20km von Frankfurt entfernt (MKK) für die Ortssender ausreichend. Nur HR3 bekomme ich nicht sauber, obwohl ich hier in Hessen bin. Kurioserweise bekomme ich die Bayern vom Sender Pfaffenberg (Bei AB) und vom Kreuzberg in der Rhön (Luftlinie über 100kM) problemlos und auch den Südwestfunk.
    Ich habe mir eigentlich gedacht, dass der teurere Kreuzdipol gegenüber dem billigen Ringdipol besser ist - wundere mich daher über den Vorschlag des Vorredners.
    Weiterhin habe ich es gewagt, mal testweise einen Verstärker (eigentlich für Kabel TV, deckt aber auch den Frequenzbereich von UKW mit ab, regelbare Verstärkung von 2-20db) einzubauen.
    Ich hatte dann mehr Sender aus der Ferne die der Tuner nun anpeilte und vorher beim Sendersuchlauf übersprungen hätte. Das Rauschen und Gekratze bei HR3 wurde aber auch nicht besser - ich habe es lediglich mitverstärkt. Eigentlich müsste der Feldberg auf 89,30Mhz problemlos gehen, ist aber unsauber. Am besten geht noch 87,60Mhz - vom weit entfernten Biedenkopf. Kurios.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2009
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sat-Schüssel + UKW-Antenne

    Nicht kurios, sondern technisch erklärbar.

    Zunächst: dein BK-Verstärker verstärkt alles, nicht nur UKW, das kann deine Anlage empfindlich stören, von sowas würde ich abraten.

    Dar "Gekratze und Gezischel" von HR3 (Feldberg) kommt entweder von einem weiter entfernten Störer, oder von Reflektionen, die an deinem Empfangsstandort auftreten. Da kann man leider nichts machen, sondern nur einen anderen Standort probieren, von dem das abgestrahlt wird.

    Nervige Störer kann man mit einem Kreuz- und auch Ringdipol nicht ausblenden, hierfür bräuchte es dann schon eine Mehrelementige Yagi, die eine gezielte Richtwirkung hat und dank des schmalen Öffnungswinkel auch Störer wirksam ausblendet.

    Das sind leider die Nebeneffekte solcher UKW-Antennen. Mehr als die lokalen Ortssender gehen damit nicht.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sat-Schüssel + UKW-Antenne

    Nicht sinnvoll. Könntest ihn jedoch gegen einen moderneren UKW-Verstärker tauschen z.B. SPAUN VFM 25 F, der braucht nur 5,5W. Aber bis sich der amortisiert...

    Ja, die sogenannten Dreiloch-Satdosen, aber sowas solltet ihr bisher doch auch schon haben, oder wie habt ihr bisher eure UKW-Radios angeschlossen? Über die alten terrestrischen Dosen, die nun "tot" sind? Für Sat kamen nur Kabel aus der Wand?

    Da gibts nun zwei Möglichkeiten:

    Entweder auf die Sat-Kabel eine Dreilochdochse, z.B. Kathrein ESD30 montieren oder die alte Dosenstruktur wieder in Betrieb nehmen.

    Hierzu reicht es, nach dem Mehrbereichsverstärker einen kleinen Verteiler zu setzen und von dort auf die alten Dosen zu gehen - das Kabel, welches dort hinführt, sollte in der Nähe des alten Mastes mit den Fernsehantennen sein.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  7. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Sat-Schüssel + UKW-Antenne

    @davinci75: Man täuscht sich mit den Entfernungen. Von HU zum Kreuzberg sind es so 75km, und auch im westlichsten Eck von MKK bleibst du weit unter 100. Und es ist ja ein starker Sender (und ein hoher Berg ;)).

    Gruß
    th60
     
  8. davinci75

    davinci75 Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sat-Schüssel + UKW-Antenne

    zu a) Okay, dann werde ich den geradewegs wieder abbauen.
    zu b) Das ist durchaus möglich. Der Dipol überragt unmittelbar benachbarte Gebäude nicht. Es gibt hier Häuser im alten Ortskern, die haben alte terr. Antennen auf dem Dach, die die Höhe von zwei Stockwerken erreichen. Das war vermutlich auch mal wegen Reflexionen.
     
  9. davinci75

    davinci75 Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sat-Schüssel + UKW-Antenne

    War grob geschätzt, weil die Strecke von FFm nach Fulda etwa 100km beträgt und der Kreuzberg noch etwas weiter östlich liegt. Ich bin hier in Gründau Nähe Hanau.
     
  10. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Sat-Schüssel + UKW-Antenne

    Hab hier: Google Maps Distance Calculator mal Lieblos genommen (Warum sagen bei uns die alten Leute eigentlich "Gott schuf in seinem Zorn/Neuses, Lieblos und Somborn"? :D - Nicht böse sein, bitte!): 62km zum Sender Kreuzberg.

    Gruß
    th60
     

Diese Seite empfehlen