1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Schüssel im Garten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Mensch2409, 17. August 2014.

  1. Mensch2409

    Mensch2409 Neuling

    Registriert seit:
    17. August 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, auf Grund von hohen Bäumen habe ich letztes Wochende meine Sat-Schüssel ca.40m vom Haus entfernt aufgebaut. Das Ganze funktioniert aktuell zwar, doch die Signalqualität liegt bei 49-56% (laut Kathrein Receiver). Was könnte man noch verbessern?

    Es handelt sich um eine 80er Schüssel mit einem Quad Technisat LNB, die Kabellänge (120db Kabel) beträgt ca. 55m zw. Receiver und LNB. Der Satfinder sagt 78% Signal am LnB (Astra). Lohnt eine grössere Schüssel? Kann man durch einen Multiswitch was herausholen?

    Danke für alle Hinweise und Gruss
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.293
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Sat-Schüssel im Garten

    Hallo Mensch2409 ,
    willkommen im DF-Forum ;),

    unabhängig vom erforderlichen Blitzschutz / oder http://forum.digitalfernsehen.de/fo...-satanlage-richtig-erden-189.html#post6382796
    könnte ein "high-gain" LNB mit mehr Verstärkung das Nutzsignal am Ende der Koaxialleitung verbessern:
    Inverto Single Black Ultra IDLB-SINL40 0,2 dB - LNB - LNB Single | HM-Sat (Verstärkung mehr als 60 dB).

    Mit einem Opto-LNB und einer Glasfaserleitung / LWL ohne Metallarmierung wäre auch eine Distanz
    von 1000 m kein Problem, incl. hochspannungssichere Trennung zwischen Antenne und Haus.
    Bleibt dann noch eine Lösungsfindung zur Spannungsversorgung vom Opto-LNB (evt. Solarpanel mit Akku).
    Dann könnten mittels LWL-Kabel im Haus beliebig viele Empfangsgeräte versorgt werden, mit Nutzung
    von beiden Glasfasern sogar für zwei SAT-Positionen (zwei Opto-LNB, z.B. für Astra 19,2E und Hotbird).

    Weitere Grundsatzdiskussionen zum Blitzschutz / zur Antennenerdung dann bitte im Erdungs-Thread,
    einfach am obigen Link anhängen und das Thema "Blitzschutz einer Gartenantenne" dort weiterführen. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2014
  3. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    878
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Sat-Schüssel im Garten

    Hatte nicht mal jemand im 28.2 Thread geschrieben, lieber den Twin neben, wegen ich glaube der Kreuzpolaristion was immer das ist :D
     
  4. seifuser

    seifuser Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    13.020
    Zustimmungen:
    3.588
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    UHD
    - VU Solo 4K
    - LG 49UF8509
    Full HD
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Duo , Uno
    - Dreambox 7020 , 800HD
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    AW: Sat-Schüssel im Garten

    Gibt es natürlich auch als Quad für 4 Leitungen.
    Steht ja leider nicht da, wie viele Leitungen jetzt am Quad dran sind.

    http://www.amazon.de/High-Gain-Low-Noise-direkten-Anschluss-digitale/dp/B009Z0U45M/
     
  5. Mensch2409

    Mensch2409 Neuling

    Registriert seit:
    17. August 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat-Schüssel im Garten

    okay, Danke für die Hinweise - ich probier es mal mit dem LNB in der Twin-Ausführung...
     

Diese Seite empfehlen