1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SAT-Schüssel an der Wohnung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von hs911, 11. Dezember 2005.

  1. hs911

    hs911 Neuling

    Registriert seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo ihr lieben!

    Ich habe im Forum schon viel gelesen und viel herausbekommen, aber eine konkrete Löstungfür mein Problem blieb mir bisher vorenthalten, dewegen poste ich mein Anliegen mal direkt.

    Wir wohnen nun seit über einem Jahr in einer Wohnung (ohne Balkon) in einem Mehrfamilienhaus. Der große Schock kam nach wenigen Tagen. Der Immobilienfritze hatte eine Falschauskunft erteilt, was die Versorgung des Hauses mit Fernsehen betrifft. Er meinte, ein Kabelanbieter versorge dieses Haus. Richtig ist: Es gibt auf dem Dach eine (analoge!!!!!) Schüssel, die 3 (!) Häuser versorgt, das sind meines Wissens 24 Wohnungen. Für eine durchgeschaltete, analoge Dose verlangt der Anbieter 9€ im Monat.
    Zusammengefasst: 9€ für ein Gerät, auf welchen ich dann nur analog schauen kann. Die Qualität und Anzahl der Programme kann man sich in Anbertracht der 24 Wohnungen ausrechnen.

    So installierte ich mir zunächst eine Sat-Schüssel hinter dem Fenster. Alles soweit toll, jedoch nur bei geöffnetem Fenster, und Artefakten bei starker Bewölkung. Irgrendwann hatte ich genug und installierte die Schüssel außen am Fenster. Ich nahm keinen Eingriff in die Gebäudesubstanz vor sondern lößte das ganze Schadensfrei. Es dauerte keine 7 Tage, da kam auch schon Post, dass ich diese bitte umgehend zu entfernen hab. Eine Anbringung einer Sat-Antenne hat von einer Fachfirma auf dem Dach zu erfolgen. Diesen Satz hasste ich am meißten, weil der ganz billig aus dem Mietrecht kopiert ist, unter welchen Aspekten ein Mieter das darf.
    Im Endeffekt liegt der Vermieter ja im Recht, diese Bedingung dürfen scheinbar gestellt werden. Er gab mir eine Frist von 7 Tagen, danach wollten sie die behobenen Mängel ansehen. Diese Prüfung erfolgte übrigens nie. Also landete die Schüssel wieder hinter dem Fenster.

    An dieser Stelle endet der erste Teil der Geschichte für einige Monate, bis vor 4 Monaten eine asiatische Familie im Erdgeschoss einzog. Diese ließ es sich nicht nehmen, nach einer Woche eine Sat-Schüssel, inklusive Bohren an die Hauswand zu klatschen. An der Stelle dachte ich noch, mal sehen wie lange die dran bleibt.

    Als nach 4 Wochen nichts passierte, fragte ich bei der Hausverwaltung, ob sich denn etwas daran geändert hätte, ob ich meine Schüssel wieder raus montieren darf. Diese war hocherstaunt und wusste nichts von einer Schüssel (lol, bei mir dauerte es 3 Tage und bei denen merken sie nach 4 Wochen nichts?) und setzte mir in Aussicht, dass sie sich umgehend darum kümmern, es darf keine Schüssel an die Wand.

    Seitdem sind 2 Monate vergangen. Die Schüssel von den Asiaten hängt wie eh und jeh und ich komme mir verarscht vor.

    Meine Fragen jetzt: Wie soll ich mich verhalten? Habe ich das Recht, die Schüssel solange wieder rauszumontieren, bis die andere weg ist? Habe ich aufgrund der Gegebenheiten (kein eingriff in die substanz, recht auf informationsfreiheit steht vor den optischen interessen des vermieters, etc) ein recht, die so aufzustellen, wie ich es schonmal hatte?
    Würdet ihr die Asiaten erstmal fragen oder einfach Schüssel installieren und warten was passiert?

    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir in dem speziellen Fall helfen könntet..
     
  2. hs911

    hs911 Neuling

    Registriert seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    AW: SAT-Schüssel an der Wohnung

    Lasst mich noch ergänzen, dass ich mich auch mal gekümmert habe, die Schüssel den Auflagen gerecht auf dem Dach zu installieren. Ich fragte einen von der Hausverwaltung, wie ich (oder die Fachfirma) denn durch den Dachboden, zu dem keiner einen Schlüssel hat, aufs Dach komme, und ob er Vorschläge hat, wo ich die Kabel verlegen kann.
    Dieses hochnäsige, überbezahlte, ar*l* brachte außer einem "das ist doch nicht mein problem" keine antwort hervor.... das nur noch am rande
     
  3. JeGe

    JeGe Senior Member

    Registriert seit:
    14. November 2005
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Tief im Osten - fast schon in Polen ;-)
    AW: SAT-Schüssel an der Wohnung

    Liest du hier -> http://www.sat-recht.de/aktuell.html

    Was du noch machen könntest, wäre den Vermieter fragen ob er das analoge gegen ein digitales LNB austauscht. Aber dafür bedarf es, glaube ich, mindestens eine 2/3 Mehrheit der schriftlichen Zusage der Mieter.
    Und diese Kosten er dann aber wiederum auf die Mieter umlegen wird...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2005
  4. hs911

    hs911 Neuling

    Registriert seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    AW: SAT-Schüssel an der Wohnung

    was gedenkstn, könnte ich aus dem link entnehmen? konnte damit nichts wirkliches anfangen, leider. deswegen frag ich lieber nochmal nach *g*
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: SAT-Schüssel an der Wohnung

    Daß du hinter dem Fenster schlechten Empfang hast, liegt in der Regel an der Beschaffenheit der Scheibe. Meist sind diese heutzutage metallbedampft oder anderweitig behandelt, so daß die Satsignale zu stark gedämpft werden.
    Wenn man einfach von einem Glaser die Scheibe austauschen lässt, gegen billiges Einfachglas, sieht es mit dem Empfang hinter dem Fenster erheblich besser aus.
    Die alte Scheibe kann man dann einlagern und bei Bedarf jederzeit wieder einsetzen lassen.

    Gruß Indymal
     
  6. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: SAT-Schüssel an der Wohnung

    Dass eine Antennenanlage Geld kostet, ist ja klar. Aber eine Wohnung ohne Antennenanschluss fällt sicherlich in eine minderwertige Kategorie und ist dem entsprechend billiger. Also Mietspiegel studieren!

    Brauchst du einen analogen Receiver für den Empfang oder geht das ohne?
    Im ersten Fall könnte man relativ preiswert das LNB und den/die Multischalter auswechseln gegen digitaltaugliche. Dabei handelt es sich möglicherweise um eine Modernisierungsmassnahme, die umlegbar ist.
    Im zweiten Fall handelt es sich wohl um eine Kanalaufbereitung. Da ist die Modernisierung erheblich teurer.
    Diese Massnahmen könnte der Vermieter ankündigen und durchführen und hernach umlegen.
    Wenn er dazu nicht bereit ist, greifen die Regelungen des europäischen und deutschen Rechts zur Informationsfreiheit. Danach muss der Vermieter eine Installation dulden. An Vermieterstelle würde ich mir aber überlegen, ob ich eine Gesamtlösung nicht doch vielen Individuallösungen vorziehen würde, zumal die Kosten für ihn einigermassen neutral wären.

    Gruß Hajo
     
  7. H.-E. Tietz

    H.-E. Tietz Guest

    AW: SAT-Schüssel an der Wohnung

    Bohrungen würde ich in dieser Situation auf keinen Fall riskieren.
    Vielleicht lohnt sich in Abhängigkeit von den konkreten Bedingungen eine Easymount-Aufhängung in Verbindung mit einer hochwertigen Fensterdurchführung. Mögliche optische Beeinträchtigungen können durch den Einsatz transparenter Antennen (allerdings ziemlich teuer) in Grenzen gehalten werden.
     
  8. JeGe

    JeGe Senior Member

    Registriert seit:
    14. November 2005
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Tief im Osten - fast schon in Polen ;-)
    AW: SAT-Schüssel an der Wohnung

    Nur mal so nebenbei: Wie hast du das gemacht? Und vor allem auch, wie ohne Eingriff in die Gebäudesbstanz?
     
  9. hs911

    hs911 Neuling

    Registriert seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    AW: SAT-Schüssel an der Wohnung

    ich konnte durch ein leicht überstehendes fensterbrett darauf ein holzbrett befestigen (schraubzwingen). auf dem brett hab ich dann ganz einfach 4 senkkopfschrauben von unten durchgezogen und darauf einen geraden fuß befestigt.

    optisch:

    [​IMG]


    kann mir jetzt denn jemand sagen, ob er einfach die schüssel wieder rausbauen würde, und ob das in anbetracht der seit monaten hängenden schüssel von den asiaten sinn machen würde?
     
  10. Anderlino

    Anderlino Junior Member

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    34
    AW: SAT-Schüssel an der Wohnung

    Hallo hs911,

    das die asiaten die schüssel befestigen dürfen hat einen
    relativen einfachen grund, und zwar hat jeder ausländischer mitbürger das recht mindestens einen sender seiner landessprache zu empfangen, ist dies mit
    der gegebenen anlage nicht möglich ist er berechtigt sich
    eine sat-schüssel zu montieren. du hast das recht jedoch
    nicht weil du ja genügend sender in deiner sprache auch
    mit der analogen anlage empfangen kannst. ich hatt nämlich das gleiche problem mit einem türkischen bürger, nur bei mir war es auch noch so, dass ich die schüssel nicht hätte montieren dürfen obwohl mir die wohnung (in einem mehrfamilienhaus) gehört. ich musste dann die unterschriften aller eigentümer einholen und bei der hausverwaltung einen antrag stellen.

    gruss

    Anderlino
     

Diese Seite empfehlen