1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SAT Probleme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Boggel, 15. Juni 2012.

  1. Boggel

    Boggel Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Nach langen Recherchen zu meinem derzeitigen Problem habe ich mich entschieden, nun doch einen eigenen Thread zu öffnen, da ich wirklich nicht weiter weiss. Ich entschuldige mich schonmal jetzt bei allen Profis für meine Frage, aber von alleine komm ich nicht drauf, da ich technisch überhaupt keine Ahnung habe.

    Ich habe folgendes Problem: Ich habe mir vor ein paar Tagen einen zweiten Fernseher für das Schlafzimmer gekauft. Dieser verfügt zwar über DVB-T, aber wie erwartet empfängt der Fernseher keinen einzigen Sender. Ich habe eine Satellitenschüssel auf dem Balkon, wessen Kabel durch die Wand (ca. 30-40 cm dick) in mein Wohnzimmer gelegt ist. Das Loch aus dem das Kabel kommt, ist mit einer festen Masse verklebt worden, ich kann also das Kabel nicht hin- und herziehen oder ein zweites hinzufügen.

    Jetzt möchte ich natürlich auch in meinem Schlafzimmer alle Programme empfangen können, die man über eine Schüssel reinkriegt. Das Schlafzimmer liegt übrigens direkt neben meinem Wohnzimmer. Nun gibt es ja verschiedene Lösungen, aber wenn ich alles richtig verstanden habe, muss ich den LNB austauschen UND eine zweite Bohrung durch die Wand machen, da ja dann 2 Kabel von der SAT-Schüssel abgehen.

    Gibt es hier keine bessere Lösung? Zum Beispiel eine Art Verteiler, den ich an das aus der Wand kommende SAT-Kabel anschliesse, und da dann wiederrum die 2 SAT Reciever anschliessen kann? Mein finanzieller Rahmen ist leider sehr begrenzt (ich bin noch in der Ausbildung) und kann mir leider keine großen Anschaffungen leisten.

    Für jede Hilfe bin ich sehr dankbar!

    LG
    Boggel
     
  2. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: SAT Probleme

    Ne, leider keine "bessere" Lösung!

    Also zweites Loch in die Wand noch ein Kabel dazu, das ganze an ein Twin-LNB.

    Wenn das Budget begrenzt ist, muss es ja keines von Alps sein!
     
  3. Boggel

    Boggel Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: SAT Probleme

    Wow, danke erstmal für die superschnelle Antwort, Demolition-Man!

    Ok, ich werd dann ein zweites Loch bohren. Eine Frage habe ich noch: Twin-LNB bedeutet, dass ich - sofern beide TV angeschaltet sind - ich keine verschiedenen Programme schauen kann, richtig? Also wenn im Wohnzimmer ZDF läuft, läuft auch im Schlafzimmer ZDF? Und wenn umgeschaltet wird, wird auf beiden Fernsehern gewechselt?

    Und: Kannst du mir einen guten und günstigen Twin-LNB empfehlen? Ist die Qualität der Firma "Alps" merkbar besser?

    LG
    Boggel
     
  4. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: SAT Probleme

    An ein Twin-LNB kannst du zwei Geräte völlig unabhängig voneinander betreiben. Das Inverto Premium wäre mit 13 EUR gut und günstig.

    Muss eine zweite Bohrung wirklich sein? Ich würde erst einmal probieren, das vorhandene Loch zu vergrößern. Notfalls muss halt das Kabel ersetzt werden.
     
  5. Boggel

    Boggel Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: SAT Probleme

    Danke für den Tipp, Falk. Ihr seid echt super Jungs! Werde mir nun den Twin-LNB von Inverto bestellen und versuchen, ein zweites Kabel durch das bestehende Loch zu ziehen. Danach werd ich dann alles wieder dicht machen, damit nicht zu viel Kälte im Winter durch kommt. Nochmal tausend dank für die tolle Beratung - ich wette beim örtlichen Fachhändler wäre ich nicht so günstig davon gekommen!

    LG
    Boggel
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.159
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: SAT Probleme

    Man kann auch ein "Unicable-LNB" verwenden, hat den Vorteil das über ein Kabel dann 4 Receiver (bzw. 2 Twin-Receiver) versorgt werden können, auch über Verteiler (also das eine Kabel ins WZ nutzen, dort einen 2-fach Verteiler setzen, und weiter ins SZ.
    Vorteil weiterhin das beide Geräte twin-versorgt wären, also in beiden Zimmern trotz dieser Verkabelung auch Twin-Receiver voll versorgt werden können.
    Nachteil: es können nur unicable-taugliche Geräte verwendet werden (sind aber schon alle Geräte von Markenherstellern wie Kathrein, Technisat, Smart, Humax - da überlegt ich immer ob ich die noch als "Markenhersteller" bezeichnen soll ! - oder oder oder.).
    Wenn man nach einem solchen Gerät sucht, es wird auch oft anders als "Unicable" bezeichnet, z.B. "SatCR", "SCR", "CSS", "EN50494" oder auch nur "Einkabel").
     
  7. qupfer

    qupfer Silber Member

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: SAT Probleme

    Aber Unicable ist wieder Budget-Mäßig recht hoch. Denke so 50€ LNB und wenn man vieeel Pech hat noch zwei neue Receiver.

    Wenn du weißt, dass du nur jeweils eines der Geräte nutzt, dann kann man über einen SAT-Verteiler nachdenken. Problem ist, das sich dann beide Fernseher/Receiver behindern. Also je nach eingestellten Sender fehlen dann auf den anderen Receiver bestimmte. Dafür könntest dann wirklich "hinter der Wand" das Kabel teilen und bräuchtest keine neue Bohrung. Ist aber halt eine Art "Notlösung".

    Aufs loch verzichten könntest du auch, in dem du ein Twin-LNB kauft und dazu einen Stacker/DeStacker. Damit werden die zwei Kabel vom LNB "gestapelt" über das vorhandene Kabel übertragen und danach wieder aufgeteilt. Ist aber leider auch nicht ganz billig. Dafür könnten dann beide Empfangsgeräte unabhängig voneinander genutzt werden.

    Persönlich würde ich die folgendes als Nachdenkgrundlage empfehlen. (ich nehme spontan an, das du vorhast noch länger in der Wohnung zu bleiben und nicht nur bis Ausbildungsende.)

    Kaufe einen Alps Quad LNB und bohre ein etwas dickeres Loch und schiebe da drei zusätzliche Kabel durch. Damit hast du den Vorteil, dass du im Wohn- als auch Schlafzimmer Twin-Geräte verwenden könntest. Der Aufpreis gegenüber Twin-LNB und kleinen Loch mit nur 1x Kabel dürfte gering sein und ist immer noch billiger als Unicable sofern du keine Unicablegeeigneten Receiver schon haben solltest.

    Beachte auch, dass eigentlich alle "Lösungen" lauter zusätzliche Kabel benötigen. Da die Baumarktkabel nicht wirklich was taugen und teuer sind, sollte man sich die selber zurecht machen.
    Dazu einfach etwas Koaxkabel (7mm, gerne empfohlen wird hier Kathrein LCD95 und dazu diese F-Stecker inkl. Abisolierer. Damit hast du in der Regel bessere Kabel als gekauft und kannst die dir passend zurecht schneiden, also ohne irgendwo sinnlose Schleifen legen zu müssen oder noch schlimmeres ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2012
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.159
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: SAT Probleme

    Unicable-Budget mit 50€ zu hoch und im nächsten Satz Twin-LNB + Stacker-Destacker empfehlen (130€ mind.).....

    Notlösungen "neu" verbauen (Twin-LNB + Notlösung = 40€) ?
    Dann auf einmal 4 Kabel ?
     
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.267
    Zustimmungen:
    1.592
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
  10. qupfer

    qupfer Silber Member

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: SAT Probleme

    .....ich habe nicht empfohlen sondern nur "vorgeschlagen". Bisher habe ich nicht gelesen, was für Geräte der TE hat. Im ungünstigen Fall sind beide Geräte nicht Unicable geeignet und man hätte dann 50€ LNB + 2x 100€ Receiver (eventuell auch etwas weniger, je nach Receiver). Wär dann schon teurer als die Stacker-Variante. Und Stacker gibt es auch schon für unter 100€ ;)

    Das ich oft recht wirr schreibe weiß ich, aber so wirr? Die "Notlösung" bezog sich auf die einfachen SAT-Verteiler mit welchen dann das vorhandene Kabel geteilt wird. Notlösung daher, da es eben nicht unabhängig läuft und mit Einschränkungen zu verbunden ist.

    Ich war der Meinung, wenn er eh ein Loch bohren würde, kann man da auch gleich drei Kabel durchschieben und entsprechendes Quad-LNB verwenden. Einfach wenn aus irgendwelchen Gründen mal ein Twin-Gerät angeschafft wird, kann dieses gleich verwendet werden. Sonst müsste man beim kauf eines solchen Gerätes wieder rumbasteln. Deswegen nannte ich es auch nur als Vorschlag, den man überdenken könnte. Denn die Mehrkosten zu Loch+1Kabel dadurch sind nunmal gering. Weiß man, dass sich an der Anzahl der Empfangsgeräte bzw. Tuner nichts ändern wird, dann bringt das natürlich auch nichts.

    Ich hatte lediglich versucht die verschiedenen Varianten aufzuzeigen. Unicable ist gut, wenn die vorhandenen Geräte es schon können. Sonst wird das recht teuer. Stacker ist auch nicht billig, aber es funktionieren die vorhandenen Geräte. Loch bohren ist natürlich die "billigste" Variante, aber ich hatte den Eindruck der TE wollte dies am liebsten vermeiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2012

Diese Seite empfehlen