1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SAT over IP: Welcher WLAN-fähige Receiver ist einfach einzurichten & wie geht das?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Christian123, 11. August 2019.

  1. Christian123

    Christian123 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    unsere neuen Mieter wollen das SAT-Kabel verlegt haben, was leider doch nicht so einfach geht. Meine Vorstellung ist, dass ich einen Receiver in meinem WLAN eingebunden wird und dann im Haus das SAT signal verteilt.

    Fragen:

    Wie ist das mit hirizontal und vertikal, kann man also pro7 und das erste gleichzeitg gucken wenn nur ein Kabel von der Schüssel kommt? Welcher Receiver ist gut und günstig ohne LAN sonder per WLAN einbindbar oder geht bspw. nur ein kahrein 418? Was braucht der fernseher für ein Empfangsteil zur Nutzung; ist dies eine App bzw. braucht man ev. einen firestick?

    Vielen Dank.

    Gruß
    Christian
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    1.646
    Punkte für Erfolge:
    163
    Bei nur einem konventionellen Satellitenanschluss kann man bestenfalls mehrere beliebige Programme einer der vier Satellitenebenen (horizontal/Low-Band, vertikal/Low-Band, horizontal/High-Band, vertikal/High-Band) gleichzeitig mit einem Receiver empfangen, was mit FBC-Tunern (FullBandCapture-Tuner) möglich wäre. Die empfangenen Programme und insbesondere mehrere gleichzeitig über WLAN dann verteilen zu wollen, geht nur, wenn das WLAN sehr gute Verbindungen ermöglicht. Alternative wäre Dlan/PowerlineLAN über die Netzspannungsinstallation, wenn keine Netzwerkkabel verlegbar sind.
     
  3. Christian123

    Christian123 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Dank für die Antwort.

    Welcher Receiver ist gut und günstig ohne LAN sonder per WLAN einbindbar oder geht bspw. nur ein kahrein 418? Was braucht der fernseher für ein Empfangsteil zur Nutzung; ist dies eine App und mit jedem Andriodfernseher möglich bzw. braucht man ev. einen firestick?
     
  4. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    1.646
    Punkte für Erfolge:
    163
    Zu den verwendbaren Empfangsgeräten dort

    Sat-IP Receiver

    mal lesen, wie auch ganz allgemein. Die TVs von Panasonic sind so ziemlich die einzigen, die einen SAT>IP Client vom Hersteller haben. So schön wie die Idee von SAT>IP klingt, es ist nur eine wenig verbreitete Notlösung!
     
  5. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.109
    Zustimmungen:
    753
    Punkte für Erfolge:
    123
    Schau dir mal mögliche Verteilstrukturen mit Einkabel-Multischaltern an (dann auch noch DVB-T2 , UKW und DAB+ einspeisen): JULTEC Produktübersicht > technische Infos
    Damit hat jeder Mieter auch die freie Entscheidungsmöglichkeit zur zusätzlichen Pay-TV-Nutzung (mit Sat-IP schwierig / nicht umsetzbar).
     

Diese Seite empfehlen